The Future is Exciting: Die Alge – Der Super-Rohstoff der Zukunft

The Future is Exciting: Die Alge – Der Super-Rohstoff der Zukunft

Am 30. März um Punkt 20:30 Uhr Ortszeit knipsen Millionen Menschen in aller Welt das Licht aus, um bei der Earth Hour ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen. Doch damit unser blauer Planet ein lebenswerter Ort bleibt, braucht es langfristig mehr als ein globales Happening. An nachhaltigen Ideen mangelt es nicht. In unserer Reihe #TheFutureIsExciting zeigen wir Dir heute einen Super-Rohstoff aus dem Meer, der vielleicht das Potenzial hat, die Welt zu retten. Ready?  

Plastik in den Weltmeeren, Stickoxide in der Luft und Insektensterben auf dem Land: Unser Planet muss derzeit mit vielen Herausforderungen zurechtkommen. Diese zu bewältigen, liegt vor allem in der Hand des Menschen. Die Bio-Tech-Firma AlgaEnergy sieht die Lösung in der Alge, wie Du sie kennst. Diese ist nämlich weit mehr als ein gesundes Power-Food. Warum das Naturprodukt so etwas wie das grüne (oder eher braune) Gold der Industrie mit vielfältigen Vorteilen für Mensch und Umwelt ist, erzählt Dir der Geschäftsführer Carlos Rodríguez-Villa im Video.

Algen als natürliche CO2-Recycler

Algen stecken schon heute in vielen Alltagsprodukten: Du schmierst sie Dir als Kosmetik ins Gesicht, putzt Dir damit die Zähne oder verrührst sie als Bindemittel im Pudding. Doch der Seetang kann noch viel mehr: Es ist „ein „unerschöpflicher, nachhaltiger Rohstoff, von dem die Umwelt profitiert“, bringt Carlos Rodríguez-Villa auf den Punkt. Denn bestimmte Mikroalgen binden Kohlendioxid und wandeln es in Sauerstoff um. Seit 2007 erforscht Carlos Rodríguez-Villas Firma die vielen positiven Eigenschaften des CO2-Fressers und entwickelt Produkte für ganz unterschiedliche Einsatzbereiche. Neben Lebensmitteln und Kosmetik hat sich AlgaEnergy auf Bio-Treibstoffe auf Basis von Mikroalgen spezialisiert. Mit ihrem hohen Öl-Anteil ließen sich einige Algen-Arten nämlich auch als nachhaltige Energiequelle für Autos und sogar Flugzeuge nutzen.

Vodafone Red Unlimited

Unerschöpfliche Bio-Kraftstoffquelle aus dem Meer

Am Flughafen Madrid-Barajas hat AlgaEnergy bereits eine funktionstüchtige Anlage eingerichtet, die den umweltfreundlichen Kerosin-Ersatz produziert. Dieser ist theoretisch bereits als Treibstoff geeignet, aber noch zu teuer, weil der Energieaufwand für die Gewinnung sehr hoch ist. Lassen sich die Produktionskosten durch moderne Technologien senken, könnte diese erneuerbare Energiequelle aber tatsächlich rentabel sein.

Hättest Du gedacht, dass das glitschige See-Kraut weit mehr kann, als Photosynthese betreiben und sich beim Schwimmen im Meer um Deine Beine zu wickeln? Du musst natürlich kein Meeresbiologe oder Gründer eines Tech-Start-ups werden, um Deinen Beitrag für einen lebendigen Planeten zu leisten. Vielleicht nutzt Du die Earth Hour am 30. März einfach mal für ein nachhaltiges Candle-Light-Dinner mit Algen-Pizza oder Nori-Blätter-Sandwich.

Noch mehr spannende Innovationen rund um Deine aufregende Zukunft findest Du hier auf featured und auf Youtube in unserer Playlist „The Future is Exciting“.

Wie setzt Dich im Alltag für die Umwelt ein? Schreib uns, ob Algen-Food für Dich eine Option ist und warum Du die Earth Hour am 30. März 2019 unterstützen wirst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren