Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
:

Projekt “Vesta”: Plant Amazon einen Roboter für Dein Zuhause?

Jet­zt ist es raus: Ama­zon soll heim­lich an einem Robot­er arbeit­en, der kün­ftig Dein Smart Home automa­tisieren kön­nte. Nach Insid­er-Infor­ma­tio­nen kön­nten die autonomen Alexa-Geräte sog­ar schon 2019 in die Haushalte rollen.

Staub­sauger­ro­bot­er waren erst der Anfang. Immer mehr tech­nis­che Helfer­lein ziehen als per­sön­liche But­tler, Berater und Best Bud­dys in die Eigen­heime dieser Welt ein. Jet­zt möchte offen­bar auch Ama­zon einen eige­nen Robot­er in die Haushalte schick­en. Der kön­nte tat­säch­lich schon sehr bald aus dem leg­endären Forschungs-Lab 126 anrollen.

Selbstfahrende Heimroboter mit Alexa an Bord

Die Nachricht­e­na­gen­tur Bloomberg berichtete, dass der Online-Konz­ern beim bish­er streng geheimen Pro­jekt mit dem Code­na­men „Ves­ta“ eine Art fahren­des Alexa-Gerät entwick­elt habe. Was die tech­noide Haushalts-Hil­fe kann und welche Auf­gaben sie kün­ftig erledi­gen soll, ist noch unklar. Laut der anony­men Insid­er sollen sich die Pro­to­typen wie selb­st­fahrende Autos eigen­ständig von Raum zu Raum bewe­gen. Dafür seien sie mit Kam­eras und ein­er Soft­ware zur Bilderken­nung aus­ges­tat­tet, deren Entwick­lung ein ehe­ma­liger Apple-Man­ag­er leit­en soll.

Erste Testläufe in den Haushalten von Amazon-Mitarbeitern geplant

Das Pro­jekt habe Ama­zon wohl schon seit eini­gen Jahren in der Hin­ter­hand. Aufge­fall­en sei es erst jet­zt, weil in den let­zten Wochen beson­ders viele Jobs in den Bere­ichen Robot­ics und Sen­soren-Entwick­lung aus­geschrieben wur­den. Die bish­eri­gen Infor­ma­tio­nen sind zwar noch ziem­lich vage, den­noch soll der Heim­ro­bot­er-Plan bei Ama­zon schon ganz konkrete For­men annehmen. Ab Ende 2018 möchte der Konz­ern seine Robot­er offen­bar in den Haushal­ten sein­er Mitar­beit­er testen und bere­its 2019 auf den Markt brin­gen. Ama­zon wollte die Speku­la­tio­nen bish­er nicht kom­men­tieren.

Von der Lagerhalle in die Haushalte: Amazon setzt auf Robotik

2012 holte sich Ama­zon mit den Kiva-Entwick­lern bere­its starke Robotik-Experten ins Tochterun­ternehmen Ama­zon Robot­ics und automa­tisierte seine Logis­tik mit Lager­hallen-Robot­ern. Auf dem Heim­ro­bot­er­markt trifft Ama­zon allerd­ings auf Konkur­renten wie Sony und LG, deren intel­li­gente Haushalt­shelfer sich eher schlep­pend etablieren. Den­noch beweist Ama­zon-CEO und Tech-Visionär Jeff Bezos mit sein­er Heim­ro­bot­er-Idee mal wieder ein Händ­chen für lukra­tive Zukun­ft­stech­nolo­gien. Laut Prog­nosen von Research and Mar­kets soll sich der Markt für Heim­ro­bot­er in den kom­menden fünf Jahren auf 15 Mil­liar­den US-Dol­lar fast ver­dreifachen. Mit diesem neuen Geschäft­szweig würde sich der Shop­ping-Konz­ern also noch bre­it­er und zukun­ftssicher­er auf­stellen.

Was hältst Du von Ama­zons streng geheimem Robot­er-Plan? Würdest Du eine rol­lende Alexa bei Dir einziehen lassen? Schreib es uns doch in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren