Vodafone-Techniker:innen montieren 5G-Antennen auf einer Mobilfunk-Station in Berlin.
Der neue Elektro-SUV BMW iX bei der Fahrt
:

Vodafone erweitert Netz-Offensive: 7.000 Mobilfunk-Bauprojekte und noch mehr LTE

Deut­lich früher als geplant hat Voda­fone 5G deutsch­landweit ver­füg­bar gemacht. Jet­zt weit­et der Dig­i­tal­isierungskonz­ern seine Netz-Offen­sive im Mobil­funk weit­er aus: Im neuen Geschäft­s­jahr sollen mehr als 7.000 weit­ere Baupro­jek­te umge­set­zt wer­den. Schon bis zum Jahre­sende 2021 will Voda­fone so 30 Mil­lio­nen Men­schen mit 5G ver­sor­gen und gle­ichzeit­ig schnelles LTE in noch mehr Regio­nen brin­gen. Wir fassen für Dich die Aus­bauziele des Düs­sel­dor­fer Netz-Pio­niers zusam­men.

Schon Mitte Feb­ru­ar verkün­dete Voda­fone, die Aus­bauziele für 5G frühzeit­ig erre­icht zu haben. Mit­tler­weile bringt das Düs­sel­dor­fer Unternehmen den Mobil­funk­stan­dard der fün­ften Gen­er­a­tion deutsch­landweit zu mehr als 25 Mil­lio­nen Men­schen. Um die steigende Nach­frage nach schnellem, leis­tungsstarkem Mobil­funk zu deck­en, legt Voda­fone jet­zt mit der näch­sten Netz-Offen­sive nach.

Superschnelle Mobilfunk-Netze für die Gigabit-Republik 

„Wir bauen neue Sta­tio­nen, wo es noch immer nervige Fun­klöch­er gibt. Wir schal­ten 3G ab, um noch mehr Platz für LTE freizuräu­men. Und wir machen 5G in Deutsch­land als erster Anbi­eter an immer mehr Orten zu einem kom­merziellen Echtzeit-Netz – völ­lig unab­hängig von der beste­hen­den LTE-Infra­struk­tur“, fasst Voda­fone Deutsch­land Chef Hannes Amet­sre­it­er die Ziele der angekündigten Netz-Offen­sive zusam­men.

Mehr als 7.000 Baupro­jek­te möchte Voda­fone im kom­menden Geschäft­s­jahr umset­zen, um die Qual­ität und Kapaz­itäten im Mobil­funk weit­er zu verbessern. „Sta­bile Net­ze sind wichtiger als jemals zuvor, um mit unseren Lieb­sten und mit unseren Arbeit­skol­le­gen in Kon­takt zu bleiben“, so Amet­sre­it­er. „Ein Blick in unser Netz zeigt: Die Men­schen nehmen sich wieder mehr Zeit zum Tele­fonieren. Jed­er Anruf dauert im Schnitt mehr als drei Minuten – und damit 35 Sekun­den länger als noch vor einem Jahr. Video-Tele­fonate und Stream­ing ließen fast 40 Prozent mehr Dat­en durch unser Netz rauschen.“

Eine Mobilfunkstation von Vodafone.

Auch in ländlichen Regio­nen sorgt der 5G-Aus­bau für schnelles Netz.

Neue Zielmarke: 5G für 30 Millionen Menschen bis zum Jahresende

Zu den Bau­vorhaben im kom­menden Geschäft­s­jahr gehören allein 3.000 Pro­jek­te für den 5G-Aus­bau. Ein Mobil­funk-Stan­dort hat in der Regel drei Anten­nen; durch die Aus­bau-Pro­jek­te wer­den rund 9.000 weit­ere 5G-Anten­nen live geschal­tet. Noch bis zum Ende des Jahres 2021 sollen deswe­gen mehr als 30 Mil­lio­nen Men­schen 5G dort nutzen kön­nen, wo sie wohnen und ihren All­t­ag ver­brin­gen.

„Unser 5G Netz wächst noch schneller. In den ver­gan­genen Tagen haben unsere Tech­niker hun­derte weit­ere 5G-Anten­nen ans Netz genom­men”, so der Voda­fone CEO.

„Heute ist unser 5G-Netz bere­its für fast jeden drit­ten Bun­des­bürg­er dort ver­füg­bar, wo er seinen All­t­ag ver­bringt.“

4.000 Bauprojekte für den LTE-Boost an ehemaligen 3G-Standorten

Vom 5G-Aus­bau prof­i­tieren nicht nur Men­schen, die bere­its ein 5G-Gerät besitzen. Sta­tio­nen, die die Tech­niker für den neuen Mobil­funk­stan­dard aufrüsten, erre­ichen auch im LTE-Netz höhere Geschwindigkeit­en, weil die Kapaz­itäten der Net­ze mit der Anten­nen-Tech­nolo­gie „Dynam­ic Spec­trum Shar­ing“ (DSS) spür­bar erhöht wer­den. Außer­dem erhält das LTE-Netz einen deut­lichen Schub, weil ehe­ma­lige 3G-Fre­quen­zen großflächig umgewid­met wer­den – vor allem in ländlichen Regio­nen, wo Fun­klöch­er vere­inzelt noch immer für Ärg­er sor­gen. 4.000 Baupro­jek­te plant Voda­fone im kom­menden Geschäft­s­jahr, um schnelles LTE dor­thin zu brin­gen, wo es bis­lang noch nicht oder nur begren­zt ver­füg­bar ist. Bere­its ab Juni 2021 sollen ehe­ma­lige 3G-Fre­quen­zen an 18.000 Mobil­funk-Stan­dorten zusät­zlich für LTE genutzt wer­den.

In Mainz, Wies­baden und Chem­nitz ist die Umstel­lung bere­its gelun­gen. Für Kund:innen bedeutet das: Noch besseres High­speed-Sur­fen auf der mobilen Date­nau­to­bahn. Schon jet­zt erre­icht Voda­fone in Deutsch­land weit mehr als 99 Prozent aller Men­schen an ihrem Wohnort mit LTE.

5G Standalone: Europas erstes eigenständiges Echtzeit-Netz

Neben dem Aus­bau der Net­ze bringt Voda­fone auch Basis-Tech­nolo­gien für den Mobil­funk der Zukun­ft voran. Als erster Anbi­eter in Europa haben die Düs­sel­dor­fer vor kurzem 5G Stand­alone ges­tartet und den Mobil­funk der fün­ften Gen­er­a­tion von der beste­hen­den LTE-Infra­struk­tur entkop­pelt. Rund 1.000 5G Anten­nen funken mit­tler­weile völ­lig unab­hängig und sind dadurch noch leis­tungs­fähiger. Mit deut­lich mehr Band­bre­ite, geringer Latenz und dem soge­nan­nten Net­work Slic­ing wird der Date­naus­tausch in Echtzeit an ersten Stan­dorten möglich. Bis zum Jahre­sende sollen vier­mal mehr 5G-Anten­nen mit der Stand­alone-Tech­nolo­gie funken. Auch im Kern­netz wer­den die Dat­en erst­mals in ein­er sep­a­rat­en 5G-Infra­struk­tur ver­ar­beit­et und in einem speziellen 5G-Rechen­zen­trum in Frank­furt am Main ver­ar­beit­et.

Über Plan: Vodafone bricht eigene Rekordziele beim 5G-Ausbau

Erst 2019 hat­te Voda­fone das erste 5G-Netz in Deutsch­land aktiviert. Ursprünglich sah das Aus­bauziel vor, bis Ende 2021 rund 20 Mil­lio­nen Men­schen mit 5G zu ver­sor­gen. Diese Reko­rd­marke hat der Düs­sel­dor­fer 5G-Pio­nier fast ein Jahr früher erre­icht als geplant. Ins­ge­samt hat Voda­fone bere­its über 10.000 5G-Anten­nen an mehr als 3.000 Stan­dorten live geschal­tet und allein im ver­gan­genen Geschäft­s­jahr die Zahl der Men­schen, die 5G nutzen kön­nen, verzwanzig­facht. Schon jet­zt rauschen jeden Tag fast 40 Mal mehr Dat­en durch das Voda­fone 5G-Netz als noch vor einem Jahr – Ten­denz steigend. Bis zum Jahre­sende will Voda­fone die Zahl der 5G-Stand­alone Anten­nen vervier­fachen. Weit­ere 5G-Rechen­zen­tren wer­den aktiviert, um bald deutsch­landweit Latenzzeit­en von rund 10 Mil­lisekun­den zu ermöglichen.

Gigabit-Spitzenreiter im Festnetz mit 22,4 Millionen Breitband-Anschlüssen

Auch im Fes­t­netz hat Voda­fone den Aus­bau schneller vor­ange­bracht als alle Wet­tbe­wer­ber in Deutsch­land zusam­men. Mehr als 4,2 Mil­lio­nen neue Giga­bit-Anschlüsse gin­gen in den ver­gan­genen zwölf Monat­en ans Netz. Ins­ge­samt haben jet­zt rund 22,4 Mil­lio­nen Haushalte Zugang zum gigaschnellen Netz. Damit ist Voda­fone Giga­bit-Spitzen­re­it­er in Deutsch­land. In diesem Jahr wer­den weit­ere Giga­bit-Haushalte freigeschal­tet und bere­its aktivierte Anschlüsse an ver­schiede­nen Orten opti­miert. Mit der soge­nan­nten Fiber-Deep Architek­tur wird das Kabel-Glas­fas­er-Netz in ersten Test­ge­bi­eten noch zuver­läs­siger und sta­bil­er.

Ob zuhause oder unter­wegs: Schnelle, leis­tungs­fähige Net­ze sind in Deinem dig­i­tal­en All­t­ag die Grund­lage für Kon­nek­tiv­ität, Infor­ma­tio­nen und beste Unter­hal­tung. Mit der Netz-Offen­sive hat sich Voda­fone erneut ambi­tion­ierte Ziele geset­zt, um die Entwick­lung zur Giga­bit-Repub­lik weit­er voranzubrin­gen.

Surf­st Du unter­wegs schon mit 5G und bist zuhause auf Giga­bit-Pow­er umgestiegen? Schreib uns, warum schnelles Inter­net in Deinem dig­i­tal­en All­t­ag unverzicht­bar ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren