Apple Pay: Sparkassen in Deutschland bereiten die Einführung vor

:

Apple Pay: Sparkassen in Deutschland bereiten die Einführung vor

Bislang hatten sich die Sparkassen dem kontaktlosen Bezahldienst Apple Pay verschlossen. Nun bereiten sie die Einführung offenbar doch vor.

Laut einer dpa-Meldung führen die Sparkassen und Landesbanken in Deutschland derzeit positive Gespräche mit Apple, um herauszufinden, wie sie Apple Pay ihren Kunden zugänglich machen können. Erst Ende des letzten Jahres startete Apple Pay nach langer Wartezeit in Deutschland. Nutzer können damit in zahlreichen Geschäften und Online Shops mit dem iPhone oder der Apple Watch bezahlen. Mehr als eine Kreditkarte einer teilnehmenden Bank sowie ein NFC-fähiges Kassensystem des Geschäftes wird dafür nicht benötigt.

Sparkassen bauten bisher auf eigenen Service

Die Entscheidung, nun doch Apple Pay anzubieten, überrascht, denn bisher weigerten sich die Genossenschaftsbanken und Sparkassen das iPhone-Bezahlsystem zu unterstützen. Stattdessen boten die Banken seit vergangenem Jahr eigene Bezahl-Dienste an. Diese funktionierten für kontaktloses Bezahlen allerdings nur mit Android-Smartphones, da die Apps nicht auf den NFC-Chip von Apple zugreifen konnten und Apple auch einen Großteil der Transaktionsgebühren beansprucht.

Ob Apple umdenkt und den Sparkassen ihren NFC-Chip freigibt oder die Sparkassen sowie Genossenschaftsbanken auf Gebühren verzichten werden, bleibt abzuwarten. Gewiss aber ist: Apple Pay brachte den teilnehmenden Banken im vergangenen Dezember zahlreiche neue Kunden. Sollten sich die Sparkassen und Apple nähern, dürften bald auch viele Sparkassen-Kunden dazukommen.

Wie ist Deine Meinung zu Apple Pay? Nutzt Du es schon? Berichte und von Deinen Erfahrungen in den Kommentaren.

Titelbild: picture alliance / newscom / Rafael Ben-Ari

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren