Zweite Heimat für Gamer: Atari, Konami und Co. bauen esports-Hotels

Atari Inc.
Die IEM Katowice startet am Donnerstag. Hier das Stadion in Katowice bei der IEM 2019. Foto: Helena Kristiansson
Pokemon Go Feld-Forschung

Zweite Heimat für Gamer: Atari, Konami und Co. bauen esports-Hotels

esports etabliert sich immer mehr und ste­ht nicht mehr nur bei Profi-Gamern hoch im Kurs. Damit Zock­er nun auch standes­gemäß über­nacht­en und unter Topbe­din­gun­gen zock­en kön­nen, entste­hen ger­ade in Asien und bald auch in den USA ganze esports-Hochhäuser und sog­ar Hotels. Sie sollen alles beherber­gen, was das Gamer-Herz begehrt.

Du bist einge­fleis­chter esports-Fan? Logisch, dass Du dann nicht nur in Are­nen oder vor Deinem eige­nen Rech­n­er sitzen und den Turnieren zuschauen möcht­est. Die Lei­den­schaft geht viel weit­er. Soweit, dass nun auch Hotels und ganze esports-Kom­plexe gebaut wer­den. Und das nicht nur in Asien, son­dern bald auch in den USA.

Coming soon to the USA: Atari setzt auf Gaming-Hotels

Aber nicht nur in den asi­atis­chen Län­dern, auch in den USA erfreuen sich esports wach­sender Beliebtheit, wie das Beispiel der League of Leg­ends World Cham­pi­onship zeigt. Und der Spieleen­twick­ler Atari möchte nun ger­ade dort Hotels bauen. Das Erste soll, laut Pressemit­teilung, in Phoenix entste­hen, in weit­eren Städte wie Chica­go, Den­ver, Las Vegas und San Fran­cis­co sind sie bere­its in Pla­nung. Die Atari-Hotels sollen alles anbi­eten, was Gamer glück­lich macht: Natür­lich ein esports-Stu­dio, eine Atari-Gam­ing-Area, Meet­ing- und Even­träume, Co-Work­ing-Räume sowie Restau­rants, Bars, ein Kino sowie ein Fit­nessstu­dio. Laut Games­tar plant Atari auch, im Hotel Vir­tu­al-Real­i­ty- (VR-) und Aug­ment­ed-Real­i­ty- (AR-) Tech­nolo­gien zu inte­gri­eren und alle Räum­lichkeit­en so anzule­gen, dass esports-Events möglich sind.

Geplantes esports-Hotel von Atari bei Tag
Bild: Atari Inc. — Bild: Atari Inc.

Konamis esports-Tempel nimmt Form an

Bere­its zu Beginn des ver­gan­genen Jahres sick­erten die ersten Infos über das soge­nan­nte Kon­a­mi Cre­ative Cen­ter Gin­za (KCC) durch. Der Hochhauskom­plex im Vergnü­gungsvier­tel Gin­za in Tokyo soll mit seinen 22.500 Quadrat­metern und zwölf Stock­w­erken das vor­erst größte esports-Gebäude der Welt wer­den. Auf der let­zten Tokyo-Game-Show rück­te Kon­a­mi dann endlich mit mehr Infos her­aus. Laut Kon­amis Pressemit­teilung wird der neue esports-Kom­plex nicht nur ein voll aus­ges­tat­tetes Stream­ing-Stu­dio mit dem Namen „esports Gin­za Stu­dio“ bein­hal­ten, son­dern auch eine esports-Schule, in der Du ler­nen kannst, wie Du esports zockst oder Kom­men­ta­tor oder Man­ag­er in diesem Bere­ich wirst. Zudem wirst Du die Möglichkeit haben, im „esports Gin­za store“ nach Herzenslust zu shop­pen – und zwar nicht nur Trikots und Mer­chan­dise, son­dern sog­ar PCs und Stream­ing-Equip­ment. Bere­its im Früh­jahr soll der Kom­plex nach Angaben von Kon­a­mi fer­tiggestellt sein.

Ab April kannst Du in Japan im esports-Hotel übernachten

In Osa­ka, der Stadt, in der auch die Videospielfir­men Cap­com und SNK behei­matet sind, wird bere­its fleißig gebaut, damit dort ein neun­stöck­iges esports-Hotel rechtzeit­ig fer­tig wird. Im Trend­vier­tel Nip­pon­bashi kön­nen esport-Begeis­terte und Profis dann voraus­sichtlich ab April kom­menden Jahres über­nacht­en und nach Herzenslust ihrer Lei­den­schaft frö­nen: dem Zock­en. Dabei kön­nen sie an ein­er von ins­ge­samt 70 Spiel­sta­tio­nen in den ersten drei Stock­w­erken dad­deln. Oder am eige­nen PC in den Schlafk­abi­nen der Stock­w­erke darüber. Die Spiel­sta­tio­nen wer­den natür­lich High-End sein und sollen Anfänger wie Profis als esport-Basis während des Aufen­thalts dienen.

Wir sind auf jeden Fall sehr ges­pan­nt auf die Eröff­nun­gen, wie es sich in den Hotels schläft und natür­lich zockt.

Du bist begeis­tert­er esport-Fan? Ver­rate uns in den Kom­mentaren, ob Du gern in so einem Hotel über­nacht­en würdest.

Titel­bild: Atari Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren