Xbox One: Oktober-Update bringt neue Funktionen auf die Konsole

Xbox One: Oktober-Update bringt neue Funktionen auf die Konsole

Mit dem Oktober-Update führt Microsoft eine ganze Reihe Neuerungen für die Xbox One (X) ein. Das betrifft unter anderem Wunschlisten, Mixer, Game-Pass-Empfehlungen und Spielzeitkontrolle. Unsere hiesige Übersicht liefert Dir detaillierte Infos zu allen Änderungen.

Mehr Kontrolle für Eltern

Das aktuelle Xbox-Update stellt Eltern eine neue App zur Verfügung, um dem Nachwuchs präzisere Spielzeitbeschränkungen einzurichten. So lassen sich nun individuelle Vorgaben für einzelne Anwendungen und Spiele erstellen, während es zuvor nur möglich war, die Nutzungsdauer der Konsole im Allgemeinen zu begrenzen. Das funktioniert übrigens plattformübergreifend: Ist etwa die tägliche Minecraft-Zeit auf der Xbox aufgebraucht, gilt das auch für den elterlichen Windows-Rechner. Eine Stunde spielen und eine Stunde Netflix ist aber ab sofort kein Problem mehr.

Video: Youtube / Microsoft

Wunschliste meldet Preissenkungen

Wenn Du eine Wunschliste führst, erhältst Du künftig eine Benachrichtigung, wenn Preissenkungen oder Angebote anstehen. Da diese Neuerung den Microsoft Store selbst betrifft, gilt sie sowohl für die Xbox One als auch für Windows-PCs.

Schick Deinen Freunden Spieleempfehlungen mit Game Pass

Apropos Wunschliste: Wenn Du ein Spiel aus dem Game-Pass-Angebot für Dich entdeckt hast und Du es unbedingt Deinen Freunden empfehlen möchtest, dann ist das ab jetzt möglich. Das funktioniert entweder als individuelle Nachricht an bestimmte Personen, als allgemeiner Tipp in Deinem Aktivitätenfeed oder innerhalb von Clubs. Die Adressaten können dann direkt zum jeweiligen Game springen, um es sich gleich herunterzuladen.

Vodafone GigaCube

Mixer direkt über das Dashboard streamen

Microsoft pusht seinen Twitch-Konkurrenten Mixer weiter. Nach dem Deal mit Streaming-Größe Ninja erhält die App mit dem Xbox-Update nun eine bessere Integration. Genau genommen benötigt es die Anwendung nicht mehr: Du kannst Dir Streams direkt im Dashboard der Konsole anschauen.

Zuverlässigere Übersicht über „Letzte Spieler“

Du hattest online ein spannendes Match gegen einen fremden Spieler oder mit einem besonders kompetenten Teampartner? In der „Letzte Spieler“-Übersicht findest Du alle Personen, mit denen Du in letzter Zeit interagiert hast. So weit, so bekannt. Allerdings funktionierte die Liste bislang nicht immer ganz zuverlässig. Das hat sich mit dem Oktober-Update geändert: Die Suche nach Namen sowie das Verschicken von Nachrichten und Einladungen sowie das Hinzufügen zur Freundesliste wurden vereinfacht.

Video: Youtube / XboxDACH

Schnellere automatische Updates

Microsoft verspricht außerdem schnellere automatische Updates. Dadurch erhältst Du künftig seltener den Hinweis, dass eine Aktualisierung erforderlich ist, wenn Du ein Spiel starten möchtest.

Flexibler Aufzeichnungen erstellen

Mit dem Xbox-Update stehen Dir zusätzliche Optionen für automatische Aufnahmen zur Wahl: Du entscheidest, ob die Liste mit den Highlights nur selbsterstellte Clips zeigen soll oder auch vom Spiel kreierte. Alternativ deaktivierst Du das Feature einfach.

Im Laufe des Oktobers soll darüber hinaus noch eine Event-App folgen, die Dich mit Infos zu besonderen Gaming-Ereignissen versorgt.

Was hältst Du vom Oktober-Update für die Xbox One? Wir freuen uns über Deinen Kommentar.

Titelbild: Microsoft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren