Bolvar in WoW Shadowlands
© 2020 Blizzard Entertainment, Inc. All rights reserved.
Szene aus "The Last of Us Part II".
Miles Morales schwingt in Spider-Man

World of Warcraft Klassenguide: So wählst Du Deinen Charakter für Shadowlands aus

Der Release von „World of War­craft: Shad­ow­lands“ rückt näher. Du kannst Dich noch nicht entschei­den, mit welchem Helden Du Dich in die neue Erweiterung stürzen willst? Dieser Guide hil­ft Dir, Deinen Charak­ter für das Addon auszuwählen.

Der Schleier zwis­chen der lebendi­gen Welt von Aze­roth und dem Toten­re­ich fällt. Am 24. Novem­ber 2020 startet die neue Erweiterung des wohl bekan­ntesten MMORPG „World of War­craft“ (WoW). Mit dem Addon „Shad­ow­lands“ brin­gen die Entwick­ler zahlre­iche Änderun­gen ins Spiel und damit auch eine umfassende Klassenüber­ar­beitung. So bekom­men beispiel­sweise alle drei Spezial­isierun­gen der Schurken­klasse „Gifte“ als Fähigkeit. Dies war vorher jedoch nur der Assas­si­nen-Spezial­isierung vor­be­hal­ten.

Bei all den Anpas­sun­gen ist jet­zt ein gün­stiger Zeit­punkt, auch andere Klassen auszupro­bieren. Fühlt sich Dein Hauptcharak­ter nicht mehr so stark an? Oder woll­test Du schon immer mal als Gestalt­wan­dler durch die Welt ziehen? Diese Tipps helfen Dir, die richtige Rolle auszuwählen.

Die beste Klasse in World of Warcraft: Shadowlands – Es kommt auf Deine Spielweise an

Die Wahl Dein­er neuen Klasse für Shad­ow­lands hängt von Deinen Präferen­zen und Dein­er Spiel­weise ab. Wenn für Dich die Optik bei der Charak­ter­stel­lung eine Rolle spielt, bedenke, dass nicht jede Rasse Zugang zu allen Klassen hat.

So haben Spiel­er der Druiden-Klasse nur vier, der zwölf Hor­den-Rassen zur Ver­fü­gung. Für Allianz-Spiel­er kom­men nur Nachtelfen, Wor­gen und Kul Tiran­er als Druiden in Frage.

Wenn Du einen Überblick der Kom­bi­na­tion­s­möglichkeit­en aus Frak­tion, Rasse und Klasse brauchst oder noch kom­plett neu ins Game startest, lies Dir gerne unseren WoW Ein­steiger­guide durch.

Auch Fra­gen wie: „Spielst Du mit Fre­un­den oder erkun­d­est Du lieber selb­st­ständig die WoW-Wel­ten?“ bes­tim­men Deine Klassen­wahl und Deine favorisierte Rolle.

DPS, Healer oder Tank – Welche Rollen in World of Warcraft gibt es?

In World of War­craft existieren drei Rollen, die von den ver­schiede­nen Klassen aus­ge­füllt wer­den. Die Rollen unterteilen sich in Schaden, Schutz und Heilung.

Ein Dun­geon-Run beste­ht typ­is­cher­weise aus ein­er Gruppe von drei Schaden­sausteil­ern, einem Heil­er und einem Tank. Jede Klasse hat in World of War­craft eine eigene Spezial­isierung. Diese bes­timmt welche Rolle man in einem Dun­geon-Run oder einem PvP-Kampf aus­füllt.

Manche Klassen, wie die Schurken, sind reine Schaden­sklassen. Wenn Du jedoch mehrere Rollen aus­pro­bieren möcht­est, ohne Dich zu sehr auf eine Spezial­isierung einzu­lassen, teste Klassen wie den Pal­adin, den Mönch oder Druiden. Alle drei Klassen bieten eine Spezial­isierung für die Rollen Schaden, Heilung und Schutz. So kannst Du zum Ein­stieg pri­ma zwis­chen den dreien wech­seln und erste Erfahrun­gen zur Spiel­weise sam­meln.

Wenn Du schon eine konkrete Ten­denz zu ein­er Rolle hast, empfehlen wir Dir die fol­gen­den Klassen passend für Deine Auf­gabe.

Die besten Schadensklassen in Shadowlands: Auf die Größe kommt’s an… zumindest beim DPS-Balken

Als Schaden­sklasse ist Dein einziges Ziel, den DPS-Balken (Dam­age per sec­ond) möglichst hoch zu hal­ten. Während Tanks die Gefahr von der Gruppe weghal­ten, musst Du dafür ordentlich Schaden austeilen und den Geg­n­er schnell zu Fall brin­gen.

Frage Dich: Met­zelst Du lieber an der vorder­sten Front oder teilst Du Deine Schadenss­chellen aus der Ferne aus? Laut aktuellen Dat­en zum Pre-Patch in Shad­ow­lands liegen näm­lich bei den Schaden­sklassen die Fernkämpfer weit vorne.

Platz 1 Schat­ten­priester
Platz 2 Gebrechen-Hex­en­meis­ter
Platz 3 Tier­herrschaft-Jäger
Platz 4 Arkan-Magi­er
Platz 5 Unheilig-Todesrit­ter

Wenn Du also großen Wert auf viel Schaden legst, teste eine der oben genan­nten Klassen.

Eine gute Nachricht für alle Vet­er­a­nen der „Wrath of the Lichking“-Erweiterung aus 2008: Der Unheilig-Todesrit­ter macht zum ersten Mal seit Langem im aktuellen Pre-Patch eine sehr gute Fig­ur.

Die Schadensspezial­isierung des Ver­dammten mis­cht als einziger Nahkämpfer bei den ober­sten fünf Schadensspitzen mit.

Magier in der neuen Levelerfahrung in WoW Shadowlands

Fernkämpfer sind zumin­d­est aktuell im Schaden vorne mit dabei. — Bild: ©2020 Bliz­zard Enter­tain­ment, Inc. All rights reserved.

Die besten Tank-Klassen in Shadowlands

Du bist der Held, der sich als Erster der Gefahr ent­ge­gen­stellt. Ohne Dich würde der Dun­geon-Boss Deine ganze Gruppe mit einem Schlag ver­nicht­en. Wer so viel Ver­ant­wor­tung trägt, der hat auch einige Tricks im Gepäck. So hat jede Tank-Klasse in World of War­craft ihre eige­nen einzi­gar­ti­gen Vorteile: Blut-Todesrit­ter glänzen zum Beispiel mit über­ra­gen­der Selb­s­theilung, Braumeis­ter-Mönche ver­fü­gen über viel Mobil­ität und lenken Schaden um.

Ins­ge­samt sechs Tank-Klassen gibt es in World of War­craft, davon tun sich aktuell zwei als beson­ders stark her­vor. Dazu gehören der Schutz-Pal­adin und der erwäh­nte Blut-Todesrit­ter.

Der Schutz-Pal­adin teilt momen­tan im Ver­gle­ich zu seinen anderen Tank-Kol­le­gen ordentlich Schaden aus. Falls Du also aus der DPS-Klasse in die Tank-Welt rein­schnup­pern möcht­est, hast Du direkt einen Berührungspunkt.

Galt der Blut-Todesrit­ter noch in der vorheri­gen Erweiterung: „Bat­tle for Aze­roth“ als Schaden-Favorit unter den Tanks, geht er in Shad­ow­lands leer aus. Dafür kann er aber mit seinen defen­siv­en Fähigkeit­en ordentlich ein­steck­en und mit dem „Todes­griff“ Feinde zu sich ziehen.

Bolvar Fordragon als Lichkönig

Die Todesrit­ter unter­ste­hen dem Befehl von Bolvar For­drag­on, dem Lichkönig. — Bild: ©2020 Bliz­zard Enter­tain­ment, Inc. All rights reserved.

Halte Deine Gruppe am Leben: Die besten Heiler in Shadowlands

Die Heil­er sind Deine heim­lichen Super­helden: Aus dem Hin­ter­grund wirken sie mächtige Zauber, um den Tank am Leben zu hal­ten, die Gruppe nach ein­er starken Attacke zu heilen oder gar tote Spiel­er wieder ins Spiel zurück­zu­holen.

Der Heil­er-Job ist kein leichter – während Du noch Deinen Mit­spiel­ern ver­ständlich machen willst, dass Dein Mana zur neige geht, pullt Dein Tank schon den Boss. Deine DPS-Fre­unde bleiben im Feuer oder Säurepfützen ste­hen und erschw­eren Dir Deinen Heilungs­di­enst. Wer gerne das Chaos beherrscht und bei her­aus­fordern­den Angrif­f­en des Boss­es nicht ins Schwitzen kommt, der ist bei den Heil­ern am besten aufge­hoben.

Auch hier gibt es zwei Spitzen­re­it­er: den Heilig-Priester und den Wieder­her­stel­lung-Schama­nen.

Der Wieder­her­stel­lung-Schamane hat einige Buffs erhal­ten, die seine Heilungsza­uber um 10 bis 30 Prozent ver­stärken. Der Heilig-Priester freut sich hinge­gen über die neue Fähigkeit „Gebet­skreis“, die ihm ermöglicht seine Heilung viel schneller zu wirken.

Sei es als DPS-Klasse, Tank oder Heil­er: Haupt­sache Du hast Spaß an der neuen Erweiterung und beim Erkun­den der Schat­ten­lande.

Mit welch­er Klasse ziehst Du in den Kampf gegen den mächti­gen Jail­er? Teile Deine Tipps in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren