Super Smash Bros. Ultimate
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
:

Super Smash Bros. Ultimate: Tipps für den Abenteuermodus

Super Smash Bros. Ulti­mate bietet mehr Inhalte als ältere Ableger der Rei­he. Auf der Nin­ten­do Switch hat das Spiel sog­ar einen Aben­teuer­modus mit Rol­len­spiel-Ele­menten. Hier erwarten Dich eine Weltkarte, Items, Geis­ter und viele Kämpfe. Die Auseinan­der­set­zun­gen sind allerd­ings zum Teil mit unfairen Regeln gespickt, die zu Deinem Nachteil sind. Wie Du bess­er mit den Her­aus­forderun­gen fer­tig wirst und mehr Beloh­nun­gen erhältst, erk­lären wir Dir in diesem Rat­ge­ber.

Neben der richti­gen Tak­tik soll­test Du aber beson­ders spielerisches Kön­nen mit­brin­gen. Wenn Du einen Geg­n­er ein­fach nicht von der Plat­tform bekommst, kannst Du in einem der anderen Modi das Spiel üben und Dich mit der Steuerung ver­traut machen. Anschließend fehlt dir nur noch die richtige Tak­tik, um den Einzel­spiel­er-Modus „Stern der irren­den Lichter“ zu bewälti­gen.

Wenn Du allerd­ings so wie in diesem Video spie­len kannst, soll­test Du keines­falls Prob­leme haben:

Video: Youtube / ZeRo

Es gibt (fast) immer einen Weg

Deine Geg­n­er haben unter­schiedliche Sterne-Wer­tun­gen. Je mehr Sterne, desto schwieriger wird die Auseinan­der­set­zung. Ist Dein Wert für „Team-Pow­er“ dem des Geg­n­ers weit unter­legen, verur­sachst Du kaum Schaden und hast selb­st mit viel Kön­nen große Prob­leme, den Wider­sach­er von der Stage zu bekom­men. Schon rel­a­tiv weit am Anfang triff­st Du auf die ersten Feinde, die Dir deut­lich über­legen sind.

Super Smash Bros. Ulti­mate ist hier aber nie unfair: Hat ein Charak­ter drei oder vier Sterne, gibt es in der Regel eine andere Route, über die Du ihn umge­hen kannst. Anders sieht das gegen Ende des Aben­teuer­modus aus – an diesem Punkt sind Deine primären Geis­ter allerd­ings stark genug, damit Du eine Chance hast.

Nutze nicht nur Deine stärksten primären Geister

Ist Deine Team-Pow­er weit über der Deines Geg­n­ers, kannst Du schon mit weni­gen Angrif­f­en siegen, während Du selb­st kaum Schaden erlei­dest. Da Du durch hohe Angriffs- und Vertei­di­gungswerte aber einen klaren Vorteil hast, bekommst Du am Ende des Kampfes nur wenige Beloh­nun­gen.

Steigst Du hinge­gen auf einen anderen primären Geist um, der ähn­liche Werte wie der des Geg­n­ers bietet, gibt es mehr Beloh­nun­gen. Damit Du also möglichst viele Snacks zum Aufleveln weit­er­er Geis­ter ansam­melst, soll­test Du Dich dem Team-Pow­er-Niveau des Wider­sach­ers anpassen – außer­dem macht Dir der Aben­teuer­modus vielle­icht weniger Spaß, wenn Auseinan­der­set­zun­gen keine Her­aus­forderung mehr sind.

Geister-Boni und Effekte maximieren

Bei der Auswahl eines primären Geistes soll­test Du nicht nur nach dessen Sterne-Wer­tung und Pow­er gehen. Gehören Dein gewählter Kämpfer und Dein Geist zum sel­ben Uni­ver­sum, bekommst Du einen Bonus auf die Team-Pow­er. Es lohnt sich also, wenn Du beispiel­sweise Link mit einem Geist wie Ganon aus dem Zel­da-Uni­ver­sum kom­binierst.

Zudem soll­test Du wis­sen, dass sich Effek­te von unter­stützen­den Geis­tern in Super Smash Bros. Ulti­mate sum­mieren kön­nen. Gibt Dir der primäre Geist beispiel­sweise einen Bonus auf Schw­er­tan­griffe, kannst Du den Effekt max­imieren, indem Du drei Sub-Geis­ter auswählst, die eben­so Schw­er­tan­griffe ver­stärken – sofern Du bei Deinem primären Geist drei Slots zur Ver­fü­gung hast. Der Extra-Schaden dürfte Dir ger­ade bei den zum Teil schwieri­gen Boss-Geg­n­ern sehr helfen.

Geister auf Expeditionen schicken

Im Ver­lauf des Aben­teuers kannst Du Expe­di­tio­nen freis­chal­ten. Teilst Du Geis­ter hier­für ein, bringt dir das nach ein­er bes­timmten Zeit Beloh­nun­gen ein. Achte dabei darauf, dass die Geis­ter eine möglichst hohe Sterne-Wer­tung besitzen und ein rot­er nach oben gerichteter Pfeil neben dem Porträt zu sehen ist – das erhöht die Aus­beute.

Expe­di­tio­nen soll­test Du so häu­fig wie möglich machen. Die benötigte Zeit ver­stre­icht auch dann, wenn Du Super Smash Bros. Ulti­mate ger­ade nicht spielst. Let­z­tendlich bekommst Du also Snacks und weit­ere Items, ohne viel dafür tun zu müssen.

Soll­test Du noch Tipps zum Mul­ti­play­er-Modus von Super Smash Bros. Ulti­mate suchen, find­est Du hier alle Antworten.

Fall­en Dir noch Tipps ein, die wir vergessen haben? Schreibe uns doch einen Kom­men­tar mit Deinen Erfahrun­gen.

Titelbild: picture alliance/Pacific Press Agency

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren