© Unknown Worlds Entertainment
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
: :

Subnautica: Below Zero ‒ Das musst Du über das neue Survival-Game wissen

Das Sur­vival-Game „Sub­nau­ti­ca: Below Zero“ ist aus dem Stand auf den drit­ten Platz der Steam-Verkauf­scharts geschossen. In dem „Subnautica“-Sequel tauchst Du auf dem Wasser­plan­eten 4546B ab und musst Dein Über­leben an Land sich­ern. Was Dich im Open-World-Adven­ture erwartet, liest Du hier.

In Sub­nau­ti­ca: Below Zero ist der Name Pro­gramm, denn das Add-on von Sub­nau­ti­ca spielt in der Ark­tis. Als Xenolo­gin Robin Ayou musst Du in eisi­gen Bio­men über­leben und unter­suchst das Schick­sal Dein­er Schwest­er Sam, die auf 4546B offen­bar tödlich verunglückt ist.

Gut zu wis­sen: Es han­delt sich dabei nicht um einen zweit­en Teil, son­dern genau genom­men um eine eigen­ständi­ge Erweiterung des ersten Spiels, auch genan­nt „Stand­alone-Add-on“.

Subnautica: Below Zero schlägt neues Kapitel auf

Die Hand­lung des Sur­vival-Games ist zwei Jahre nach den Ereignis­sen des Orig­i­nals ange­siedelt. Nach Dein­er Lan­dung auf 4546B stellst Du schnell fest, dass etwas nicht in Ord­nung sein kann. Denn bei Dein­er Suche nach Sam sind wed­er die ansäs­si­gen Forschung­steams noch die Alter­ra Cor­po­ra­tion, die Regierungs­be­hörde, die die Mis­sio­nen finanziert, zu find­en. Stattdessen triff­st Du auf alteinge­sessene Aliens, eine Kün­stliche Intel­li­genz, die sich in Deinem Kopf ein­quartiert und find­est immer mehr Audio-Dateien, die die Sto­ry voran­brin­gen.

"Robin,

Auch wenn Du den ersten Teil nicht gespielt haben musst, um Dich im neuen Game zurechtzufind­en, lohnt es sich. Welche Games der Sparte Du außer­dem zock­en soll­test, liest Du hier: Die besten Sur­vival-Spiele für die PS4, Xbox One & den PC.

Das Spielprinzip in Below Zero: Basis bauen und Ressourcen sammeln

Am bewährten Spiel­prinzip hat sich auch in Sub­nau­ti­ca: Below Zero kaum etwas geän­dert. Wie im Orig­i­nal suchst Du fleißig Ressourcen, um Werkzeuge herzustellen und Vor­räte anzule­gen. Mit besser­er Aus­rüs­tung lässt sich im Spielver­lauf immer mehr kon­stru­ieren, sodass Du bald Deine eige­nen Basis­sta­tio­nen erricht­en kannst.

"Eine

Auf dem eisi­gen Plan­eten, auf dem an jed­er Ecke eine tödliche Gefahr lauern kön­nte, musst Du nun ums Über­leben kämpfen. Deshalb soll­test Du pin­gelig darauf acht­en, dass es Dir an nichts man­gelt. Unter Wass­er spielt Sauer­stoff zum Beispiel eine wichtige Rolle. Außer­dem küm­merst Du Dich um Robins Wohl, wenn sie Hunger oder Durst bekommt, krank wird oder ihre Kör­pertem­per­atur wegen der Kälte abzusinken dro­ht.

Überleben in einer offenen, aber kleineren Welt

Die Spiel­welt wirkt etwas klein­er als im Orig­i­nal, dafür sind die Wege in Sub­nau­ti­ca: Below Zero etwas kürz­er, sodass Du Dich in der ark­tis­chen Zone gut zurechtfind­en kannst. Genau dafür hast Du so viel Zeit, wie Du möcht­est, denn die Spiel­welt ist offen gestal­tet. Du entschei­dest also selb­st, ob Du die Sto­ry voran­brin­gen oder lieber den Plan­eten erkun­den möcht­est. Um die Geschichte kom­plett durchzus­pie­len, brauchst Du etwa 20 Stun­den.

"Meereskreaturen

Alles zum Release von Subnautica: Below Zero

Am 14. Mai ist Sub­nau­ti­ca: Below Zero offiziell erschienen und direkt auf den drit­ten Platz der Steam-Verkauf­scharts eingestiegen. Du kannst das neue Sur­vival-Game auf PC, PlaySta­tion 4 und 5, Xbox One, Xbox Series X/S sowie Nin­ten­do Switch spie­len.

Sub­nau­ti­ca: Below Zero
Plat­tfor­men: PC, PS 5, PS4, Xbox Series X/S, Xbox One, Nin­ten­do Switch
Release-Date: 14. Mai 2021
Kosten: 29,99 Euro
Pub­lish­er: Unknown Worlds Enter­tain­ment
Entwick­ler: Unknown Worlds Enter­tain­ment

Bist Du schon in Sub­nau­ti­ca: Below Zero abge­taucht? Hin­ter­lasse uns einen Kom­men­tar, wie Dir das Sur­vival-Game gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren