Star Wars: Battlefront 2: Das bringt das Age-of-Rebellion-Update

Star Wars Battlefront 2 Elite Trooper
EA
: : :

Star Wars: Battlefront 2: Das bringt das Age-of-Rebellion-Update

Mehr als zwei Jahre hat Star Wars: Bat­tle­front 2 inzwis­chen auf dem Buck­el. Durch regelmäßige Update hält EA beziehungsweise Entwick­ler DICE das Spiel aber frisch. So zum Beispiel mit „Age of Rebel­lion”, ein­er der bish­er span­nend­sten Aktu­al­isierun­gen über­haupt. Lies jet­zt, was sich dadurch geän­dert hat.

Endlich neue Waffen für Star Wars: Battlefront 2

Seit dem Launch hat sich das Waf­fe­narse­nal von Star Wars: Bat­tle­front 2 so gut wie nicht verän­dert. „Age of Rebel­lion” beschert uns gle­ich vier neue „Spielzeuge”: Das Blastergewehr E-11D ist auf mit­tlere Dis­tanzen spezial­isiert. Die im Star-Wars-Uni­ver­sum weit ver­bre­it­ete Blaster­pis­tole DL-18 wiederum glänzt in erster Lin­ie durch eine hohe Feuer­rate. Ger­ing ist diese hinge­gen bei dem Blastergewehr T21, das dafür aber aus der Nähe sehr durch­schlagskräftig ist. Kom­plet­tiert wird das Quar­tett durch das Cycler Rifle, das vor allem die Tusken-Räu­ber von Tat­toine zu schätzen wis­sen. Es erlaubt Dir, Geg­n­er aus sicher­er Ent­fer­nung auszuschal­ten. Freispie­len lassen sich die Waf­fen, indem Du mit den jew­eili­gen Klassen 50 Kills erzielst.

Internet überall, wo Du es brauchst mit dem Vodafone GigaCube

„Age of Rebellion” führt neue Charaktere ein

Auch eine Rei­he neuer Charak­tere hal­ten mit „Age of Rebel­lion” in Star Wars: Bat­tle­front 2 Einzug. Auf­seit­en der Rebel­lion stößt der Ewok-Jäger hinzu. Er ist unter anderem mit einem Bogen und einem Speer bewaffnet. Prak­tisch: Während er Pfeile abfeuert, taucht er auf dem geg­ner­ischen Radar nicht auf. Der Bogen hat außer­dem zwei Modi: Im Zoom-Modus spannst Du ihn lange an und erhöhst damit die Geschwindigkeit und den Schaden von Pfeilen. Ohne Zoom sucht der Bogen Ziele für Dich aus. Eben­falls hil­fre­ich ist das Horn, das den Ewok-Jäger vorüberge­hend resisten­ter und stärk­er macht, wenn er hinein­bläst. Allerd­ings bist Du dann kon­stant auf dem geg­ner­ischen Radar sicht­bar. Außer­dem hat der Ewok-Jäger einen Wistie-Sack bei sich. Wirf­st Du Wisties auf Deine Geg­n­er, verur­sacht dies Ver­bren­nun­gen bei ihnen. Die Fähigkeit „Hunter’s Instinct” ermöglicht es Dir zudem, geschwächte Geg­n­er zu iden­ti­fizieren.

Video: Youtube / EA Star Wars

Das Imperi­um kann kün­ftig auf die ISB-Agentin zählen. Das Beson­dere an ihr: Sie schießt gle­ich mit zwei Waf­fen (jew­eils RK-3-Blaster) auf Feinde. Ihre Stärken liegen in der Beschaf­fung von Infor­ma­tio­nen und im Nahkampf. Ihre Fähigkeit­en ermöglichen es ihr, sich schnell ins Gefecht zu stürzen und sich genau­so flink wieder zurück­zuziehen: „Assault Train­ing” erhöht die Geschwindigkeit und Schaden­sre­sistenz der ISB-Agentin. „Impe­r­i­al Intel” scan­nt die Umge­bung und zeigt Dir die vier näch­sten Geg­n­er an. „Dou­ble Your Effort” wiederum regener­iert die Gesund­heit von Ver­bün­de­ten.

Star Wars: Battlefront 2: Buffs für Leia und Chewie

Mit „Age of Rebel­lion” nimmt DICE auch Anpas­sun­gen an eini­gen älteren Charak­teren vor. Zum Bal­anc­ing gehören unter anderen Buffs für Leia. Ihr E11-Blaster verur­sacht nun mehr Schaden und hat einen gerin­geren Rück­stoß. Außer­dem streut er weniger. Leias Schild heilt nun auch Ver­bün­dete, wenn sich diese inner­halb des Wirkungskreis­es aufhal­ten. Darüber hin­aus erset­zt DICE Leias Blitz­granate durch Thermaldet­o­na­toren, die 0,85 Sekun­den nach dem Abwurf explodieren. Du kannst drei davon wer­fen, bevor sich diese Fähigkeit wieder aufladen muss.

Eben­falls Buffs gibt es für Chew­bac­ca. Der Wook­ie kann auf lange Dis­tanzen nun einen beson­ders durch­schlagkräfti­gen Einzelschuss abfeuern. Wenn er nicht durch sein Zielfer­n­rohr blickt, feuert er drei simul­tane Schüsse ab. Mit dem Furi­ous Bow­cast­er wiederum feuert er stets fünf Schüsse gle­ichzeit­ig ab. Ver­wen­det der Wook­ie das Zielfer­n­rohr, reduziert das die Streu­ung.

Neue Skins gibt es für die Ver­stärkung­sein­heit­en Impe­r­i­al Rock­et Troop­er, Wook­ie War­rior und Rock­et Jumper. Außer­dem sind einige Ein­heit­en nun anders bewaffnet als bish­er: Der Impe­r­i­al Death Troop­er bekommt den E-11D-Blaster, der Rock­et Troop­er den E-11 und der Jump Troop­er das A280C-Blastergewehr.

Neue Maps für den Koop-Modus

Der Koop-Modus von Star Wars: Bat­tle­front 2 bot bish­er nur Inhalte zu Sequels und Pre­quels der Film­rei­he.  Auch das ist etwas, das sich mit „Age of Rebel­lion” ändert. Das Update führt sieben Maps ein, die an die ersten Filme angelehnt sind:

  • Yavin
  • Death Star 2
  • Endor
  • Hoth
  • Tatooine
  • Kessel
  • Jabba’s Palace

Weit­ere Karten für den Koop-Modus stoßen in Form der neuen Großkampf­schiffe hinzu. Allerd­ings nach und nach: Den Anfang machen der Ster­nen­z­er­stör­er der Vena­tor-Klasse und der Prov­i­dence-Dread­nought.

Weiter Neuerungen in „Age of Rebellion”

Mit all dem ist es aber noch nicht getan: „Age of Rebel­lion” bein­hal­tet noch eine Rei­he weit­er­er Änderun­gen, die Du in den offiziellen Patch Notes nach­le­sen kannst. Dazu zählt unter anderem die Möglichkeit, das UI von Star Wars: Bat­tle­front 2 anzu­passen. Das Update ist ab dem 26. Feb­ru­ar für alle Plat­tfor­men ver­füg­bar. Da es sich um eine sehr umfan­gre­iche Aktu­al­isierung han­delt, soll­test Du Dich auf einen größeren Down­load ein­stellen.

Kurz und knapp: Das Wichtigste zu„Age of Rebellion”

  • Das Update für Star Wars: Bat­tle­front 2 ist ab dem 26. Feb­ru­ar 2020 ver­füg­bar.
  • Es führt zwei neue Charak­tere und vier zusät­zliche Waf­fen ein.
  • Für den Koop-Modus gibt es außer­dem neue Karten.
  • Leia und Chewie haben Buffs erhal­ten.

Hast Du das „Age of Rebellion”-Update für Star Wars: Bat­tle­front 2 schon instal­liert? Schreib’ uns in einem Kom­men­tar, was Dir daran am besten gefällt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren