Gamerin spielt Star Citizen
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt

Star Citizen: Das ist neu in Alpha 3.5

Neues Flug­mod­ell, weib­liche Avatare und eine gigan­tis­che Metro­pole – Star Cit­i­zen Alpha 3.5 führt zahlre­iche Neuerun­gen ein. Das Update ste­ht bere­its auf den Test­servern (PTU) zum Probe­spie­len bere­it und dürfte in Kürze für alle virtuellen Raum­fahrer aus­rollen. Das erwartet Dich.

ArcCorp: Wolkenkratzer bis zum Horizont

Mit Star Cit­i­zen Alpha 3.5 hält Arc­Corp Einzug in das Wel­traum-Spek­takel. Wer die impe­ri­ale Haupt­stadt Cor­us­cant aus Star Wars ken­nt, darf sich auf ein ähn­lich­es Erleb­nis gefasst machen: Die gesamte Plan­etenober­fläche ist mit Wolkenkratzern über­zo­gen. Besuch­er lan­den in Area 18, wo sich der Ryk­er Memo­r­i­al Raumhafen befind­et. Von dort trans­portiert Dich ein Flug­bus in das Wohn- und Gewer­bege­bi­et. Gib hier Dein sauer ver­di­entes Geld für Aus­rüs­tung oder ein neues Schiff aus und rede in ein­er Bar mit Quest­ge­bern. Ins­ge­samt drei Zonen laden zum aus­giebi­gen Flanieren inklu­sive Sight­see­ing ein. Zwei Monde, Lyr­ia und Wala, sind eben­falls für einen Abstech­er gut, falls Dir der Sinn nach ein­er etwas karg­eren Land­schaft ste­ht.

Video: Youtube / BoredGamer

Charaktererschaffung: DNA-System und Pilotinnen

Mit der Star Cit­i­zen Alpha 3.5 ste­hen in der Charak­ter­erschaf­fung erst­mals weib­liche Avatare zur Auswahl. Anstatt wie etwa in Rol­len­spie­len üblich Augen, Nase, Mund und son­stige Details manuell zu justieren, nutzt Du in Star Cit­i­zen ein DNA-Sys­tem: Du wählst bis zu drei vorge­fer­tigte Gesichter, legst eine Gewich­tung per Schiebere­gler fest und die Soft­ware erstellt ein entsprechen­des Kon­ter­fei. Einige wenige Ein­stel­lun­gen wie Haut- und Augen­farbe kannst Du den­noch selb­st fes­tle­gen. Unter­schiedliche Frisuren hal­ten sich bis­lang zwar in Gren­zen und die Statur lässt sich auch nicht vari­ieren, aber das kann sich in Zukun­ft noch ändern.

Video: Youtube / Knusper

Überarbeitetes Flugmodell und übersichtlicheres HUD

Mit Alpha 3.5 hat Cloud Imperi­um auch ein neues Flug­mod­ell imple­men­tiert, das die Trägheit der Schiffe im All bess­er simuliert. So kom­men die Eigen­heit­en unter­schiedlich­er Trieb­w­erke zum Tra­gen: Schub-, Brems- und Hil­fs­düsen lassen sich sog­ar eige­nen Gewohn­heit­en anpassen. Wer es beim Tun­ing übertreibt, muss etwa damit rech­nen, dass die Brems­düsen kurzfristig über­hitzen.

Mehr Über­sicht bietet dafür das über­ar­beit­ete HUD. Es hält Dich unter anderem über den Füll­stand von Wasser­stoff- und Quan­ten­treib­stoff auf dem Laufend­en, zeigt Dir die auf Dich wirk­enden G-Kräfte an und gibt Auf­schluss über die aktuell angewählten Abwehrmaß­nah­men.

Daneben bringt die Star Cit­i­zen Alpha 3.5 wie eine ganze Rei­he Bug­fix­es und Änderun­gen unter der Haube mit sich. Die voll­ständi­gen Patch-Notes (auf Englisch) find­est Du hier.

Was kommt nach 3.5?

Laut offizieller Roadmap der Entwick­ler ist der Release von Alpha 3.6 für das zweite Quar­tal 2019 ange­set­zt. Geplante Neuerun­gen sind proze­dur­al gener­ierte Aster­oiden­felder, Verbesserun­gen an der Darstel­lun­gen von Ökosys­te­men, Per­for­mance-Verbesserun­gen und vieles mehr. Der Veröf­fentlichung­ster­min von Star Cit­i­zen ste­ht hinge­gen noch in den Ster­nen (no pun intend­ed). Falls Du Dich fragst, welche Games aktuell erscheinen, dann schau Dir unsere Liste der April-High­lights an.

Spielst Du Star Cit­i­zen? Was sagst Du zum Alpha-Update 2.5? Lass uns Deine Mei­n­ung mit einem Kom­men­tar wis­sen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren