Der SNES-Controller von Nintendo.
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
:

SNES-Controller für Nintendo Switch: Ab sofort bestellbar

Wenn Du ein Fan von Retro-Gad­gets bist, dann ist der SNES-Con­troller für die Nin­ten­do Switch so etwas wie ein Pflichtkauf. Das Gamepad kannst Du ab sofort bestellen. Wo Du es kaufen kannst, was es kostet und welche Voraus­set­zun­gen Du erfüllen musst, erfährst Du an dieser Stelle.

Auf der diesjähri­gen Sep­tem­ber-Aus­gabe der Nin­ten­do Direct kündigte der Her­steller einen SNES-Con­troller für die Switch an. Dieser sieht wie das klas­sis­che Gamepad für den SNES aus, auch die Größe ist iden­tisch. Er unter­schei­det sich allerd­ings in einem wesentlichen Punkt vom Orig­i­nal aus dem Jahr 1990: Das Gamepad für die Hybrid­kon­sole ist kabel­los, aber alles andere wäre auch nicht zeit­gemäß.

Exklusiv bei Nintendo und für Abonnenten

Der SNES-Con­troller geht nur im MyN­in­ten­do­S­tore in den Verkauf und kostet 29,99 Euro. Du find­est ihn also nicht im nor­malen Han­del. Darüber hin­aus kannst Du Dir das gute Stück nur sich­ern, wenn Du auch Switch-Online-Abon­nent bist. Nin­ten­do erlaubt zudem pro Account max­i­mal den Kauf von vier Gamepads.

Während Nin­ten­do den SNES-Con­troller für die Switch zur Direct noch auf „com­ing soon“ angekündigt hat, kön­nt ihr die Pads mit­tler­weile nicht nur vorbestellen: Der Her­steller schreibt, dass er die ersten Geräte bere­its ab dem 3. Okto­ber aus­liefert.

Update nötig

Zum Liefer­um­fang zählt neben dem Con­troller auch ein USB-Kabel, mit dem Du Dein Gamepad aufladen kannst. Übri­gens: Wenn Du Dir einen SNES-Con­troller für die Kon­sole gekauft hast, dann benötigst Du zusät­zlich noch das Sys­tem-Update Ver­sion 9.0, damit sich bei­de Geräte via Blue­tooth miteinan­der verbinden kön­nen.

Erin­nerst Du Dich noch gerne an die SNES-Zeit­en zurück? Dann ist der Kauf des Con­trollers ein Pflichtkauf, oder? Schreib uns gerne Deine Mei­n­ung.

Titel­bild: pic­ture alliance / dpa The­men­di­enst / Franziska Gab­bert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren