Resident Evil HD Remaster für Nintendo Switch: Tipps und Tricks

Resident Evil HD Remaster für Nintendo Switch: Tipps und Tricks

Mittlerweile hat Resident Evil HD Remaster auch die Nintendo Switch erreicht und sorgt dort für ordentlich Zombie-Furore. Mit ein paar Tipps und Tricks ist die Jagd auf die Untoten noch erfolgreicher.

Diese Kräuter solltest Du kennen

Kräuterkunde spielt in Resident Evil HD Remaster eine zentrale Rolle. Ganz klassisch findest Du in dem Survival-Horror grüne, rote und blaue Kräuter, die unterschiedliche Aufgaben erfüllen. Unser Tipp: Nutze sie nicht nur einzeln, sondern vermische sie.

Die Farbe Rot dient in der Resident-Evil-Kräuterkunde immer als Booster. Es verstärkt also Deine bereits angefertigten Kombinationen aus Kräutern. Grün heilt 25 Prozent der Gesundheit, während Blau nur in Kombination verwendet wird.

Dazu musst Du wissen, dass Du nur ein rotes oder blaues Kraut pro Mix verwenden darfst. Zudem kannst Du Rot und Blau nicht einem bereits fertigen Mix aus zwei grünen Kräutern hinzufügen. Gibst Du blaue Kräuter einer grünen Mixtur hinzu, erhält diese beispielsweise eine Anti-Giftwirkung. Kombinierst Du stattdessen Rot und Grün, erhältst Du ein stärkeres Heilmittel. Der Joker ist das farbliche Dreigestirn: Grün+Rot+Blau – so heilst Du 100 Prozent der Gesundheit und entfernst das Gift aus dem Körper.

Video: Youtube / IGN

Mixe die V-Jolt-Lösung

Im Laufe des Spiels kommt es zwangsläufig dazu, dass Du die V-Jolt-Lösung benötigst, weil diese als Gegengift gegen Pflanze 42 fungiert. Dazu braucht es drei Schritte, die recht komplex sind. Schnappe Dir also ein paar leere Behälter und los geht das fröhliche Tränkemischen. Dein Ziel ist V-Jolt mit dem Wert 20. Dabei besitzt Wasser den Wert 1, das rote UMB Nr. 3 den passenden Wert 3 und Gelb-6 den Wert 6. In Klammern der unterstehenden Gleichung findest Du jeweils den derzeitigen Gesamtwert.

Schritt 1

  • Wasser (1) + UMB Nr. 3 (3) = NP-004 (4)
  • NP-004 (4) + Gelb-6 (6) = UMB Nr. 10 (10)

Schritt 2

  • Wasser (1) + Gelb-6 (6) = UMB Nr. 7 (7)
  • UMB Nr. 10 (10) + UMB Nr. 7 (7) = VP-017 (7)

Schritt 3

  • VP-017 (17) + UMB Nr. 3 (3) = V-Jolt (20)
Video: Youtube / Dante Nintendo Switch World

Löse das komplexe Röntgen-Puzzle

Das Röntgen-Puzzle im Laborbereich gehört mit zu den härtesten im gesamten Spiel. Begib Dich zunächst zum Laborbereich K3 und dort in den Röntgen-Raum. Du findest ihn links unterhalb der Treppe. Die dort befindlichen Bilder ordnest Du nach den Namen der Patienten an. Hebe zudem die Bilder von Clark David und Gail Holland auf, die die Initialen CD beziehungsweise GH haben. Setze sie dann so ein, dass Du die Reihenfolge AB-CD-EF-GH erhältst. Betätige im Anschluss den Lichtschalter, der sich an der Wand befindet. So siehst Du die hervorgehobenen Organe – Colon (Dickdarm), Esophagus (Speiseröhre), Liver (Leber) und Lung (Lunge). Durch die Anfangsbuchstaben erhältst Du den Code: CELL.

Gehst Du nun zum Computer, erhältst Du den Brief eines Forschers. Dieser gibt Dir die Namen JOHN und ADA aus. Erstgenannter ist der Login-Name, ADA hingegen das Passwort. Gehe dann in Raum rechts neben der Treppe der Ebene Labor K3, dort an den Computer und gib die Daten ein. Jetzt kannst Du schon die Türschlösser öffnen, benötigst für das erste Schloss allerdings noch das vorherige Passwort CELL. Klingt kompliziert? Wenn Du Schritt für Schritt vorgehst, sollte das Unterfangen gelingen.

Du stehst total auf Zombiespiele? Dann versuche vielleicht mal unsere Empfehlungen auf der PS4.

Die Tipps für Resident Evil HD auf der Switch

  • Resident Evil HD für die Switch ist ein sehr komplexes Spiel, bei dem Dich die eine oder andere Hilfestellung schnell voranbringt.
  • Du solltest Dich in jedem Fall gut mit den Kräutern und ihren Kombinationsmöglichkeiten auskennen, da sie ein zentrales Element des Spiels sind.
  • Mit der V-Jolt-Lösung verteidigst Du Dich gegen das Gift der Pflanze 42.
  • Das Röntgen-Puzzle ist selbst für erfahrene Spieler sehr anspruchsvoll.

Hast Du noch weitere Tipps für Resident Evil HD für die Switch parat? Teile sie doch mit den anderen Lesern in der Community.

Titelbild: Eigenkreation: Pixabay (Pezibear)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren