PS4-Speicher ist voll und muss erweitert werden
© Pixabay / Klugiewicz
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
:

PS4-Speicher erweitern & Titel auf externe Festplatte verschieben

Du willst Deine Spiele­samm­lung kon­tinuier­lich weit­er aus­bauen, aber die Fest­plat­te Dein­er PlaySta­tion 4 platzt aus allen Näht­en? Wir zeigen Dir, wie Du Deinen PS4-Spe­ich­er erweit­ern kannst.

Du hast im Prinzip zwei Möglichkeit­en, den Spe­ich­er Dein­er PS4 zu erweit­ern: Mit ein­er exter­nen Fest­plat­te oder indem Du die ver­baute Fest­plat­te Dein­er Kon­sole durch ein neues Mod­ell mit größer­er Kapaz­ität tauschst. Vorher soll­test Du prüfen, ob es sich lohnt, Games und weit­ere Dat­en von der inter­nen Fest­plat­te zu löschen.

PS4-Speicher erweitern: Schließe eine externe Festplatte an

Wenn Du Deine Spiele nicht löschen willst, empfehlen wir Dir, eine externe Fest­plat­te an die Kon­sole anzu­dock­en – das Firmware-Update 4.5 macht einen Anschluss eines Spe­ich­ers zwis­chen 2.350 Giga­byte und 8 Ter­abyte möglich.

  • Verbinde dafür die Fest­plat­te und die PS4 mit einem USB-Kabel miteinan­der und starte bei­de Geräte.
  • Unter „Ein­stel­lun­gen“ gehst Du auf „Geräte“ und wählst dann „USB-Spe­icherg­eräte“ aus.
  • Für die ver­bun­dene Fest­plat­te wählst Du den But­ton „Als erweit­erten Spe­ich­er for­matieren“ aus. Obacht: Damit löschst Du alle vorhan­de­nen Dat­en auf der Plat­te. Danach ist sie als Spe­ich­er ver­füg­bar.

Um Spiele auf das externe Medi­um zu ver­schieben, gehe über „Ein­stel­lun­gen“ und „Spe­ich­er“ zu den Spie­len. Entschei­de Dich, welche Spiele Du vor­erst nicht mehr auf der Kon­sole haben willst und gehe dann auf „In erweit­erten Spe­ich­er ver­schieben“. Soll­test Du dann zwis­chen­durch mal Lust auf einen Klas­sik­er haben, musst Du nur Deine Fest­plat­te anschließen und kannst schon auf das Game zugreifen.

So wechselst Du die eingebaute Festplatte Deiner PS4

Statt Deine Spiele auf ein externes Medi­um zu ver­schieben, kannst Du auch eine Fest­plat­te mit ein­er größeren Kapaz­ität in Dein Gerät ein­bauen. Dazu eignet sich eine herkömm­liche HDD-Fest­plat­te oder eine schnellere SSD. Die PS4 unter­stützt alle 2,5-Zoll-Laufwerke bis max­i­mal 8 Ter­abyte Spe­icher­platz.

Sichere dazu zuerst all Deine Spiel­stände. Das geht mit einem Stick – alter­na­tiv und wenn Du PS Plus-Mit­glied, kannst Du alles in der Cloud spe­ich­ern.

Ganz wichtig: Du musst den neuen Spe­ich­er nach dem Ein­bau ini­tial­isieren. Dazu benötigst Du die PS4-Sys­tem­soft­ware. Lade also die aktuelle PS4-Firmware herunter und kopiere sie auf einen USB-Stick. Spe­ichere die Dat­en in einem Ord­ner mit dem Namen PS4\UPDATE\.

  • Schalte nun Deine PlaySta­tion 4 aus und ent­ferne alle Kabel – ins­beson­dere das Stromk­a­bel.
  • Ent­ferne dann die Fest­plat­ten­ab­deck­ung, indem Du sie leicht herun­ter­drückst und anschließend zur Seite schieb­st.
  • Ent­ferne jet­zt die Schraube mit den vier PlaySta­tion-Con­troller-Sym­bol­en, die den Fest­plat­tenkas­ten fix­iert.
  • Ziehe dann den Kas­ten her­aus und ent­ferne die vier Schrauben an der Seite.
  • Lege anschließend die neue Fest­plat­te in die Hal­terung und drehe die Schrauben wieder rein.
  • Danach schieb­st Du den Fest­plat­tenkas­ten wieder zurück, drehst die let­zte Schraube rein und set­zt die Abdeck­ung wieder drauf. Achte in jedem Falle darauf, dass Du alle Verbindun­gen sich­er her­stellst, keine Schrauben übrig sind und Du Dich vor dem Berühren jeglich­er elek­tro­n­is­ch­er Bauteile etwa an einem blanken Teil Dein­er Heizung erdest.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

So richtest Du die neue Festplatte ein

Der erste Schritt ist getan, um den Spe­ich­er Dein­er PS4 zu erweit­ern. Jet­zt musst Du das neue interne Spe­icher­medi­um ini­tial­isieren.

  • Nach­dem Du die neue Fest­plat­te einge­set­zt hast, schließt Du die Kon­sole an und schal­test sie wieder ein.
  • Schalte die Kon­sole in den Sicher­heitsmodus, indem Du den Con­troller per USB-Kabel mit der Kon­sole verbind­est.
  • Drücke und halte den On-But­ton für min­destens sieben Sekun­den, bis ein zweit­er Piep­ton ertönt.
  • Anschließend wirst Du aufge­fordert, den PS-Knopf auf dem Con­troller zu drück­en. Stecke danach den USB-Stick an der Kon­sole ein.
  • Wäh­le auf der Kon­sole die Option „PS4 ini­tial­isieren (Sys­tem­soft­ware neu instal­lieren)” und bestätige die Auswahl.
  • Das Sys­tem sucht nun automa­tisch nach der Update-Datei auf dem Stick. Warte, bis der Vor­gang kom­plett abgeschlossen ist. Danach kannst Du die Kon­sole wie gewohnt ein­richt­en, weit­er­spie­len oder neue Games herun­ter­laden.

Hin­weis: Der unsachgemäße Ein­bau ein­er Ersatzfest­plat­te kann im schlimm­sten Fall dazu führen, dass Deine Kon­sole anschließend nicht mehr funk­tion­iert – und Du oben­drein Deine Gewährleis­tungs- und Garantieansprüche ver­lierst.

PlayStation Now

Eine Alter­na­tive zum Erweit­ern Deines PS4-Spe­ich­ers ist PlaySta­tion Now. Über Sonys Stream­ing-Dienst hast Du gegen eine gewisse Gebühr online Zugriff auf eine riesige Auswahl an Spie­len, die jeden Monat erweit­ert wird.

PS-Plus-Games im März 2022: Diese Spiele sind dabei

Games von der Festplatte löschen

Sollte Deine PS4 trotz der mit 500 Giga­byte beziehungsweise einem Ter­abyte ab Werk ordentlichen Fest­plat­te an ihre Gren­zen stoßen, soll­test Du einen Früh­jahrsputz in Betra­cht ziehen und Platz schaf­fen. Dafür gibt es einige Möglichkeit­en, die wir Dir im Fol­gen­den zeigen.

Es gibt immer ein paar Spiele, die seit Ewigkeit­en im Spe­ich­er herumveg­etieren und die Du vielle­icht sowieso nie mehr spie­len wirst. Von daher emp­fiehlt es sich, mit der Löschung dieser mit­tler­weile über­flüs­si­gen Spiele anz­u­fan­gen.

Drücke dafür die PS-Taste auf dem Con­troller, mit der Du die „Ein­stel­lun­gen“ öffnest. Gehe nach unten auf „Spe­ich­er“ und danach auf den Ord­ner „Anwen­dun­gen“. Nun siehst Du die Liste Dein­er instal­lierten Spiele und Pro­gramme vor Dir. Wäh­le jet­zt ein­fach beliebig viele Games aus, indem Du sie markierst und klicke dann auf den But­ton „Löschen“. Je nach­dem, wie viel Platz Du für neue Spiele benötigst und welche alten Du ent­behren kannst, schaffst Du entsprechend viel Platz.

Mit dieser Funk­tion löschst Du zwar die instal­lierte Anwen­dung, aber nicht alle Spiel­stände. Dafür musst Du wieder zum Punkt „Ein­stel­lun­gen“ und dann auf „Ver­wal­tung der von der Anwen­dung gespe­icherten Dat­en“. Dort befreist Du Deine Kon­sole von über­flüs­si­gen Spiel­stän­den. Wie Du Deine Spiele bess­er ver­wal­test, erfährst Du im ver­link­ten Rat­ge­ber.

Fotos und Videos vom Speicher entfernen

Nicht nur Spiele brauchen die Kapaz­ität Deines Spe­ich­ers auf: Auch Fotos und Videos kön­nen mehr Platz ver­brauchen, als Du dacht­est. Hinzu kom­men noch Screen­shots, die Du eventuell über die „Share“-Funktion aufgenom­men hast. Sie zu ent­fer­nen klappt ähn­lich wie bei den Spie­len.

Zuerst gehst Du wieder auf „Ein­stel­lun­gen“ und dort auf „Spe­ich­er“. Nun wählst Du allerd­ings die „Auf­nah­mega­lerie“ aus. Der Ord­ner „Alle“ gibt Dir einen Überblick über sämtliche gespe­icherte Fotos und Videos. Wäh­le die nicht mehr benötigten aus und lösche sie entwed­er direkt oder über­trage sie vorher noch auf einen exter­nen USB-Daten­träger.

Fun Fact: Auch wenn Du selb­st keine Screen­shots machst, kann es passieren, dass sich einige auf Dein­er PS4 find­en. Die Kon­sole schießt näm­lich automa­tisch Fotos, wenn Du in Deinen Spie­len Trophäen gewinnst. Um Spe­icher­platz zu sparen, emp­fiehlt es sich, diese Funk­tion auszuschal­ten.

Drücke dazu erst die „Share“- und im Anschluss die „Optionen“-Taste. Gehe auf „Share-Ein­stel­lun­gen“ und dann auf „Screen­shot-Ein­stel­lun­gen“. Dort löschst Du den Hak­en bei dem Feld „Automa­tisch aufnehmen, wenn Du eine Trophäe erhältst“.

Zusammenfassung

  • Du kannst den Spe­ich­er Dein­er PlaySta­tion 4 auf ver­schiedene Arten erweit­ern.
  • Eine Möglichkeit ist, dass Du ein paar Games von der Fest­plat­te löschst.
  • Ent­ferne außer­dem mögliche und nicht mehr benötigte Fotos, Videos und Screen­shots von der Fest­plat­te.
  • Verbinde Deine PS4 dann mit ein­er exter­nen Fest­plat­te.
  • Set­ze alter­na­tiv eine andere Fest­plat­te in das Gerät ein.
  • Du kannst auch Spiele strea­men, ohne sie herun­terzu­laden. Hole Dir hier­für das kostenpflichtige PlaySta­tion-Now-Abon­nement.

Kon­ntest Du mith­il­fe unseres Rat­ge­bers den Spe­ich­er Dein­er PS4 erweit­ern? Teile Deine Erfahrung mit uns und der Fea­tured-Com­mu­ni­ty in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren