Pokémon Meltan
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
:

Pokémon Go News: So schnappst Du das neue Pokémon Meltan

Das neu aufge­tauchte Poké­mon Meltan macht Poké­mon-Go-Spiel­er auf der ganzen Welt neugierig. Was kann es? Wie find­est Du es? Was hat es mit Dit­to zu tun? Und wichtiger: Wo bekommst Du es her? Auf Let­zteres gibt es jet­zt endlich eine Antwort!

Vor eini­gen Wochen hat es begonnen. Zahlre­iche Exem­plare des Gestal­tenwan­dler-Poké­mons Dit­to nah­men die Gestalt eines bis dato unbekan­nten Poké­mons an. Der Poké­mon-Go-Pro­fes­sor Wil­low kon­sul­tierte daraufhin seinen Men­tor, Pro­fes­sor Eich. Dank Eich wis­sen wir nun, dass es sich bei dem mys­ter­iösen Poké­mon um Meltan han­delt, ein Flüs­sig­met­all-Poké­mon. Nun sind die ersten ‚echt­en’ Exem­plare aufge­taucht. Und hier kom­men einige Beobach­tun­gen zu den possier­lichen Met­al­heads.

So fängst Du das mysteriöse Pokémon Meltan

Das finale Design von Meltan hat sich im Ver­gle­ich zu den ver­wan­del­ten Dit­tos ein wenig verän­dert. Woran das liegt, erk­lären die Pro­fes­soren Wil­low und Eich in einem neuen Video.

Um Meltan zu fan­gen, benötigst Du ein neues Item: die Wun­der­box. Diese erhältst Du, wenn Du das erste Mal Poké­mon von Dein­er Poké­mon-Go-Ver­sion auf eines der Nin­ten­do-Switch-Spiele Let’s Go, Pikachu! und/oder Let’s Go, Evoli überträgst.

Hast Du die Wun­der­box in Poké­mon Go geöffnet, tum­meln sich plöt­zlich einige Meltan in Dein­er Umge­bung die Du dann mit­tels Geschick und Glück ein­fängst. Die Wun­der­box ver­riegelt sich näm­lich nach dem Öff­nen sofort wieder. Danach musst Du eine (noch unbekan­nte) Zeit lang warten, bis Du sie erneut öff­nen kannst.

Hin­weis: Hast Du keine eigene Nin­ten­do Switch, kannst Du natür­lich auch die Let’s-Go-Version eines Fre­unds nutzen. Die einzige Möglichkeit, das brand­neue Poké­mon Meltan auch in den Nin­ten­do-Switch-Spie­len zu nutzen, ist übri­gens die Über­tra­gung von Deinem Smart­phone auf die Kon­sole.

Im fol­gen­den Video erk­lärt Pro­fes­sor Eich, was es mit der Wun­der­box auf sich hat. Viel Spaß:

Neue Feldforschung zu Meltan

Ein, zwei Sachen sind mit­tler­weile über Meltan bekan­nt. Das Flüs­sig­met­all-Poké­mon inter­essiert sich offen­sichtlich für met­allis­che Gegen­stände jed­wed­er Art, um diese zu absorbieren und sich Energie für Attack­en zu ziehen. Dem sel­te­nen Video­ma­te­r­i­al (siehe oben) lässt sich außer­dem ent­nehmen, dass Meltan recht unbe­darft und neugierig auf seine Umwelt reagieren. Und – das kann man wohl so ste­hen lassen – es ist niedlich, putzig und süß.

Einem richti­gen Forsch­er reicht das natür­lich nicht aus. Und so bere­it­et Pro­fes­sor Wil­low aktuell eine neue Feld­forschung vor, die in den kom­menden Wochen anlaufen soll. Im Rah­men dieser Spezial­forschung wirst Du wohl auch ver­mehrt auf Meltan-Jagd gehen. Um einen Besuch der Welt von Let’s Go Pikachu/Evoli wirst Du, als ambi­tion­iert­er Train­er, wohl nicht herumkom­men. Außer­dem scheint das Flüs­sig­met­all-Poké­mon ein Geheim­nis zu haben. Ob es sich dabei vielle­icht sog­ar um eine Weit­er­en­twick­lung han­delt? Das Video deutet so etwas an. Auch andere Poké­mon ver­schmelzen zu ein­er Weit­er­en­twick­lung – siehe Mag­ne­ton.

Wun­der­box und Spezial­forschung: Wie sehr freust Du Dich auf das neue Poké­mon Meltan? Wir freuen uns auf Deinen Enthu­si­as­mus – in den Kom­mentaren.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren