Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt

Pokémon Go Earth Day 2019: Aufräumen für den guten Zweck und für seltene Pokémon

Der Spieleen­twick­ler Niantic beteiligt sich zum zweit­en Mal am Earth Day. Das Prinzip dahin­ter ist ein­fach: Du hältst die echte Welt sauber und wirst dafür in der virtuellen belohnt. Wom­it, das liest Du jet­zt.

Für den jährlichen Earth Day arbeit­et Niantic mit zahlre­ichen Inter­essensver­bän­den (NGO; Non-Govern­men­tal Organ­i­sa­tion) zusam­men. Darunter Pure Earth, Plas­tic Ocean Project und viele andere Organ­i­sa­tio­nen, die sich die Ret­tung der Umwelt auf die Fahne geschrieben haben. Unter dem Schirm der Organ­i­sa­tion Play­mob laufen alle Fäden zusam­men, getreu dem Mot­to: „Games for good“ - Spiele für den guten Zweck.

22. April: Der Tag der Erde

Kurz­fas­sung: Seit 1970 wird am 22. April der Earth Day zele­bri­ert. Je nach Land ste­ht der unter einem anderen Mot­to und wird mit Kam­pag­nen begleit­et. In Deutsch­land lautet das Mot­to 2019 SOS - Save Our Species und rückt die Arten­vielfalt in den Fokus.

Earth Day: Gamer räumen die Welt auf

Gam­i­fi­ca­tion bedeutet, spiel­typ­is­che Ele­mente auf spiel­fremde Vorgänge zu über­tra­gen. Niantic ver­fährt dazu bei Poke­mon Go fol­gen­der­maßen: Wenn Du bei einem Aufräum-Event mit­machst, gibt es im Spiel nette Beloh­nun­gen, mehr Items und sel­tene Poké­mon.

Preise: Mehr Sternenstaub, schillernde Pokémon und Groudon

Um Beloh­nun­gen zu erspie­len, müssen sich jew­eils genug Teil­nehmer für die Aufräum-Events anmelden:

  • Ab weltweit 2000 reg­istri­erten Teil­nehmern erscheinen kurze Zeit später ver­mehrt Poké­mon des Typs Boden.
  • Ab 5000 reg­istri­erten Teil­nehmern gibt nicht nur mehr Boden-Poké­mon, son­dern Du hast auch die Chance, ein schillern­des Dig­da und/oder ein schillern­des Dig­dri zu erhal­ten.
  • Und wenn weltweit min­destens 7000 reg­istri­erte Teil­nehmer aktiv wer­den, gibt es zusät­zlich zu den oben genan­nten Boni die dop­pelte Menge Ster­nen­staub und Bon­bons zum Fan­gen von Poké­mon. Außer­dem kannst Du in Raids das leg­endäre Poké­mon Groudon schnap­pen. Alle Beloh­nun­gen wer­den im Zeitraum vom 29. April bis 2. Mai freigeschal­tet

Wie und wo kann ich mitmachen?

Auf der offiziellen Web­site zum Niantic Earth Day Cleanup Event kannst Du prüfen, welche Events weltweit stat­tfind­en. Für Deutsch­land ste­hen derzeit noch drei Events an. Die find­en alle am Sam­stag, den 27. April, statt.

Für ein Event anmelden kannst Du Dich ein­fach online. Du kannst aber auch selb­st eines ini­ti­ieren. Dazu brauchst Du eine Liste der bestätigten Teil­nehmer, ein Vorher-Nach­her-Foto, ein Beweis­grup­pen­fo­to und eine all­ge­meine Eventbeschrei­bung mit Ort und Zeit.

Zocken ohne Datenverbrauch mit dem Vodafone Gaming-Pass

Pokémon Go = Ingress Prime

Ingress, in punc­to Spielmechanik der Vor­läufer zu Poké­mon Go, ist bei diesem Event übri­gens auch am Start. Sprich: Auch aktive Ingress-Spiel­er wer­den bei entsprechen­den Teil­nehmerzahlen mit attrak­tiv­en Boni ent­lohnt. Also über­lege am besten nicht lange, denn die Anmelde­phase für die Events läuft nur noch bis Son­ntag, den 28. April.

Und wenn Du wis­sen willst, wie Dir mod­erne Tech­nik son­st noch beim Umweltschutz hil­ft, dann wirf doch mal einen Blick in diesen Artikel.

Wie hältst Du Deine Umwelt sauber? Wir freuen uns über Dein Engage­ment in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren