Das Spiel Pikmin Bloom
© Niantic
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
:

Pikmin Bloom: Das kann das neue AR-Mobile-Game der Pokémon-GO-Macher

 „Poké­mon GO“, „Har­ry Pot­ter: Wiz­ards Unite“ und Co. bekom­men Konkur­renz: Mit „Pik­min Bloom“ ent­führen Dich Niantic und Nin­ten­do via Aug­ment­ed Real­i­ty (AR) in die Welt von kleinen Pflanzen­we­sen. Was der Smart­phone-Titel ver­spricht, erfährst Du hier bei fea­tured.

Seit dem 27. Okto­ber 2021 erobern die ikonis­chen Pflanzen­we­sen namens Pik­min die erweit­ere Real­ität. Die kleinen Wesen vom Plan­eten PNF-404 kön­ntest Du bere­its aus der Nin­ten­do-Rei­he, beste­hend aus drei Haupt­spie­len sowie zahlre­ichen Ablegern, ken­nen. Das neue AR-Spiel Pik­min Bloom wird nun schrit­tweise für Smartphone-Besitzer:innen auf der ganzen Welt aus­gerollt, begin­nend mit Aus­tralien und Sin­ga­pur. Inwiefern sich das Spiel als Alter­na­tive zu Nin­ten­dos AR-Hit Poké­mon GO erweist und wann hierzu­lande der Startschuss für den AR-Spazier­gang fällt, liest Du hier.

Pikmin: Ein gewaltiger Unterschied zu Pokémon GO

Während Du bei Poké­mon GO dazu verpflichtet bist, die titel­geben­den Krea­turen zu schnap­pen, liegt der Fokus beim Mobile-Game Pik­min Bloom auf dem gemein­samen Spazier­gang mit den pflanzenähn­lichen Wesen. Je mehr Schritte Du tätigst, desto höher wird auch die Anzahl der kleinen Pik­min, die sich um Dich ver­sam­meln. Daher ent­pup­pt sich Pik­min Bloom als eine Art Fit­nesstrack­er mit net­ten AR-Spiel­ereien. In dem Trail­er erk­lärt John Hawke, CEO und Grün­der des Entwick­ler­stu­dios Niantic, welche Absicht sie mit dem Titel ver­fol­gen:

Welche Idee steckt hin­ter Pik­min Bloom und wie geht es mit Poké­mon GO weit­er? Darüber haben wir mit Philip Marz (Prod­uct Mar­ket­ing Man­ag­er EMEA) von Niantic im fea­tured-Inter­view gesprochen:

Inter­view mit Niantic: So ste­ht es um Poké­mon GO, Pik­min Bloom und die Zukun­ft von AR

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

 

Gehen, Füttern und Erinnerungen festhalten: Das sind Deine Aufgaben in Pikmin Bloom

Auf Deinem Spazier­gang kannst Du dabei ver­schiedene Auf­gaben absolvieren. Unter­wegs find­est Du beispiel­sweise Pik­min-Samen, die es einzusam­meln gilt. Nach einiger Zeit erwach­sen aus diesen Samen neue Pik­min, die Du dann pflück­en kannst. So wird Deine Horde an Wegge­fährten immer größer. Aus Frücht­en erhältst Du Nek­tar, um damit Deine Pik­min zu füt­tern. Dadurch erblühen schicke Blüten auf ihren Köpfen, sodass Dein Gefolge aus wan­dern­den Pflanzen optisch auf­blüht.

Eine Szene aus dem Spiel Pikmin Bloom

In blu­miger Gesellschaft: Pik­min Bloom motiviert zum Spazier­gang. — Bild: Niantic

Das beson­dere Fea­ture an Pik­min Bloom ist, dass Du mit den Pik­min die Umge­bung erblühen lassen kannst. Je größer die Pik­min-Schar, desto größer das umliegende Gebi­et, das von Dein­er Flower-Pow­er erfasst wird. Zusam­men mit anderen Spieler:innen kannst Du so die gesamte Spiel­welt in eine strahlende Blu­men­wiese ver­wan­deln. Eine Art Tage­buch­funk­tion doku­men­tiert dabei die Schritte und Wege, die Du am entsprechen­den Tag zurück­gelegt hast und oben­drauf find­est Du hier auch die Bilder, die Du in der App geschossen hast.

Die Tagebuchfunktion im Spiel Pikmin Bloom

Fotos, Schritte, Wege: Mit der Tage­buch-Funk­tion hältst Du alles fest. — Bild: Niantic

Release: Wann erscheint Pikmin Bloom in Deutschland?  

Während Spieler:innen in manch einem Land schon mit der Bepflanzungs­tour begin­nen kön­nen, müssen sich Pik­min-Fans hierzu­lande lei­der noch ein wenig gedulden. Ein genaues Veröf­fentlichungs­da­tum zu Pik­min Bloom ist zwar noch nicht für Deutsch­land bekan­nt, im Google Play Store heißt es jedoch, dass der Titel bald ver­füg­bar sein wird. Erhältlich ist der AR-Titel dabei sowohl für iOS wie auch Android.

Pik­min Bloom
Plat­tfor­men: iOS, Android
Release-Datum: wird ab dem 27. Okto­ber weltweit aus­gerollt
Kosten: Kosten­los mit In-App-Käufen
Pub­lish­er: Nin­ten­do
Entwick­ler­stu­dio: Niantic Labs

Du möcht­est jet­zt schon in das Pik­min-Uni­ver­sum ein­tauchen? Das kannst Du im Han­dum­drehen tun, denn die bish­erige Rei­he umfasst drei Haupt­spiele sowie einige Ableger.

Alles zu Nin­ten­dos let­zten Pik­min-Teil namens „Pik­min 3 Deluxe“ liest Du hier: Pik­min 3 Deluxe: Das bietet die neue Ver­sion

Nintendo und Niantic planen weitere AR-Games

Niantic und Nin­ten­do haben sog­ar über das Pik­min AR-Spiel hin­aus eine länger­fristig angelegte Zusam­me­nar­beit vere­in­bart. Als AR-Gamer:in kannst Du Dich deshalb in den kom­menden Monat­en und Jahren auf noch mehr AR-Spiele von Nin­ten­do und Niantic freuen. Welche Nin­ten­do-Games im Rah­men der Part­ner­schaft einen AR-Ableger bekom­men sollen, ist aber noch nicht offiziell. Schließlich freuen wir uns jet­zt erst­mal auf die kleinen Pflanzen­we­sen und ihre AR-Aben­teuer auf unserem Plan­eten.

Wirst Du den blu­mi­gen Spaziergän­gen von Pik­min Bloom einen Ver­such geben oder reizt Dich das AR-Spiel eher weniger? Wir freuen uns über Deine Mei­n­ung in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren