Perfektes Timing: So schießt Du bei FIFA 19 aus allen Lagen

: : :

Perfektes Timing: So schießt Du bei FIFA 19 aus allen Lagen

EA hat FIFA 19 ein neues Schuss-System spendiert, das nicht nur, aber vor allem für Fernschüsse nützlich ist: Mit dem „Abschlusstiming” (auch bekannt als „Timed Finishing”) kannst Du Schüsse noch genauer platzieren, als es in früheren Teilen der Serie möglich war. Wir verraten Dir, wie das neue Feature funktioniert und was es zu beachten gilt.

„Abschlusstiming”: Schusstaste zweimal drücken

Für das „Abschlusstiming” musst Du die Schusstaste ein zweites Mal drücken. In früheren FIFA-Teilen löst das einen flachen Schuss mit dem Vollspann aus. In FIFA 19 ist das anders: Der erste Druck legt wie gewohnt die Schussstärke fest. Je später Du loslässt, desto härter schießt Du. Der zweite Knopfdruck entscheidet, wie gut das Timing eines Schusses ist. Dabei musst Du die Taste nicht wie beim ersten Mal gedrückt halten. Stattdessen geht es darum, sie genau im richtigen Moment zu betätigen – kurz bevor der Fuß des Spielers den Ball berührt.

Der erste Tastendruck entspricht dabei einem normalen Schuss in FIFA 19. Das „Abschlusstiming” unterscheidet sich in der Ausführung also nur durch den zusätzlichen zweiten Tastendruck. Beachte, dass das Feature für sämtliche Abschlussarten in FIFA 19 zur Auswahl steht. Du kannst das „Timed Finishing” also für Schüsse aus Nah- oder Ferndistanz, Kopfbälle, Volleyabnahmen oder sogar Fallrückzieher verwenden.

Visuelle Hilfe für Anfänger

Ein Dreieck über dem Kopf des Spielers zeigt Dir nach dem Schuss an, wie gut Dir das „Abschlusstiming” gelungen ist. Leuchtet dessen Rand grün, hast Du im richtigen Moment gedrückt. Am Anfang solltest Du in den Trainer-Einstellungen zusätzlich den Indikator für das „Abschlusstiming” aktivieren. Dabei handelt es sich um einen farbig eingeteilten (rot, gelb und grün) Balken über dem Kopf des Spielers, der Dir dabei hilft, den richtigen Moment für den zweiten Tastendruck zu erwischen: Du solltest drücken, wenn die weiße Schussmarkierung den mittleren, grünen Bereich des Balkens erreicht.

Gelingt Dir das, belohnt Dich FIFA 19 mit einem perfekt getimten Schuss und der Einblendung „“TOLLES TIMING!“. Außerdem färbt sich der Balken daraufhin komplett grün. Drückst Du etwas zu früh, erkennst Du das an einem gelben Balken. Eine viel zu frühe Betätigung der Schusstaste signalisiert ein roter Indikator. Grau wiederum bedeutet, dass Du zu spät gedrückt hast.

Was passiert bei schlechtem Timing?

Im Idealfall sorgt das „Timed Finishing” dafür, dass der Ball äußerst platziert und für den Torwart unhaltbar im Netz einschlägt. Allerdings ist das Tor auch bei einem perfekten Abschluss nicht garantiert. Erfolgt der zweite Tastendruck etwas zu früh, ist ein Treffer ein wenig unwahrscheinlicher, als wenn Du auf normale Weise geschossen hättest. Drückst Du viel zu früh, ist ein Tor zwar nicht ausgeschlossen. In der Regel landet der Ball aber eher auf der Tribüne. Warst Du zu langsam, aktiviert sich das „Abschlusstiming” überhaupt nicht und das Resultat ist das gleiche wie bei einem normalen Schuss.

Tipps zur Ausführung

Da FIFA 19 ein verfrühtes „Abschlusstiming” deutlich stärker bestraft als ein verspätetes, solltest Du im Zweifel lieber ein wenig länger warten. Außerdem benötigt Dein Spieler für ein erfolgreiches „Timed Finishing” ausreichend Platz. Wenn Du Dich in extrem aussichtsreicher Position befindest, solltest Du aber auf das „Abschlusstiming” verzichten. Denn das unnötige Risiko eines verpatzten Timings solltest Du nicht eingehen, wenn der Ball mit einem normalen Schuss nahezu sicher im Tor landet.

Andererseits solltest Du bei ohnehin riskanten Schüssen wie etwa Fallrückziehern oder Volleys womöglich ebenfalls darauf verzichten – es sei denn, Du beherrscht das „Timed Finishing” perfekt. Den Indikator solltest Du nur zu Beginn verwenden, um das Gefühl für das richtige Timing zu entwickeln. Denn ohne den Balken kannst Du Dich besser auf die Spieleranimation konzentrieren, was erfahrungsgemäß zu besseren Ergebnissen führt.

Video: Youtube / bPartGaming

„Abschlusstiming” ist optional

Die Nutzung des „Abschlusstiming” ist freiwillig. Wenn Dir das System zu kompliziert erscheint, kannst Du den zweiten Tastendruck einfach weglassen und schießen, wie Du es gewohnt bist. Willst Du eine versehentliche Aktivierung vermeiden, kannst Du das „Abschlusstiming” in den Controller-Einstellungen auch komplett abstellen. Du solltest Dir allerdings im Klaren darüber sein, dass Deine Chancen auf Fernschusstore dadurch deutlich abnehmen.

Neue Tastenkombination für flache Vollspannschüsse

Wie anfangs erwähnt, war die Tastenkombination für das „Timed Finishing” früher für flache Schüsse vorgesehen. Diese führst Du nun anders aus. Dafür drückst Du in FIFA 19 zusätzlich zur Schusstaste L1 und R1 (PlayStation 4) beziehungsweise LB und RB (Xbox One). Flache Vollspannschüsse lassen sich übrigens ebenfalls mit dem „Abschlusstiming” kombinieren, indem Du die Schusstaste wie beschrieben ein zweites Mal drückst.

Wir hatten Dir zuletzt weitere FIFA-19-Tipps gegeben: zum Beispiel, wie Du Deine Offensiv-Qualitäten verbessern kannst.

Zusammenfassung

  • Das „Abschlusstiming” ermöglicht äußerst präzise Schüsse, die für den Torwart schwer zu halten sind.
  • Zur Ausführung musst Du die Schusstaste im richtigen Moment drücken – kurz bevor der Fuß des Schützen den Ball berührt.
  • Zur Hilfe kannst Du in den Trainer-Einstellungen von FIFA 19 einen Indikator aktivieren.
  • Erfolgt der zweite Tastendruck zu früh, senkt das die Trefferwahrscheinlichkeit.
  • Drückst Du zu spät, schießt Du auf herkömmliche Weise.
  • Je nach Situation musst Du bewerten, ob das „Abschlusstiming” das zusätzliche Risiko wert ist.
  • Für einen flachen Vollspannschuss musst Du in FIFA 19 L1 und R1 (PlayStation 4) beziehungsweise LB und RB (Xbox One) zusätzlich zur Schusstaste drücken.

Welche Erfahrungen hast Du mit dem „Abschlusstiming” gemacht? Nutzt Du es regelmäßig oder beschränkst Du Dich auf die herkömmliche Schussmechanik? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren