Red Dead Redemption 2: Die besten Mods für PC

Red Dead Redemption 2: Die besten Mods für PC
MInecraft Earth Start
PS5-Release-Zeitraum steht fest
:

Red Dead Redemption 2: Die besten Mods für PC

Schon kurz nach der Veröffentlichung von Red Dead Redemption 2 für den PC Anfang November standen die ersten Mods zum Download bereit. Inzwischen gibt es zahlreiche Modifikationen auf unterschiedlichen Seiten. Wir stellen Dir einige der interessantesten Vertreter vor.

Mods ausdrücklich von Rockstar erlaubt

Falls Du Dich fragst, ob Mods nicht zu einem Ban führen könnten, sei beruhigt: Rockstar hat eine ausdrückliche Erlaubnis für Änderungen eingeräumt – allerdings mit Einschränkungen. Voraussetzung ist unter anderem, dass sich „Fan-Kreativität in einem vernünftigen Rahmen” abspiele. Zudem sind Mods nur im Singleplayer-Modus zugelassen. Cheats oder sonstige Änderungen für Red Dead Online sind tabu.

Vodafone GigaCube

Überspringe das Tutorial

Kein Mod im eigentlichen Sinne, aber dennoch sehr praktisch und nur auf dem PC möglich: Auf Nexusmods findest Du einen Spielstand, der Dich direkt an das Ende des Tutorials versetzt. Zwar ist der verschneite Einstieg in Read Dead Redemption 2 atmosphärisch, stellt aber ein Hindernis dar, wenn Du direkt die offene Spielwelt genießen möchtest. Umso mehr, falls Du das Spiel bereits auf Konsole besitzt und es auf dem PC erneut in besserer Qualität genießen möchtest. Kopiere den Spielstand nach „C:\Benutzer\<name>\Dokumente\Rockstar Games\Red Dead Redemption 2\Profiles”. Wir empfehlen, Cloud-Spielstände zuvor zu deaktivieren, damit kein Konflikt entsteht.

Freie Kamera im Foto-Modus

Der Foto-Modus gehört zweifelsohne zu den besten Neuerungen der PC-Version gegenüber den Konsolenfassungen. Standardmäßig lässt sich die Kamera aber nur in einem begrenzten Radius um die Spielfigur bewegen. Mit der Red Dead Freecam auf Nexusmods sind Dir keine Grenzen mehr bei der Aufnahme gesetzt. Die Modifikation kam unter anderem bei der Erstellung dieses Videos zum Einsatz:

Video: Youtube / RISE

RDR2 Trainer: Die Multifunktions-Mod

Zolika1351’s Red Dead Redemption 2 Trainer bietet einen massiven Funktionsumfang. Einmal installiert, kannst Du Vehikel, NPCs oder Waffen spawnen, das Modell der Spielfigur durch ein anderes tauschen (egal ob Kaninchen, Adler oder Skelett), das Wetter oder die Zeit verändern, Dich durch die Gegend teleportieren oder unverwundbar werden. Wahlweise steht auch unendlich Munition zur Wahl, um nur einige Möglichkeiten aufzuzählen, die diese Mod bietet. Ein Video vom Macher zeigt, was für verrückte Dinge sich damit anstellen lassen.

Video: Youtube / zolika1351

Längere Tage

Die Sonnenauf- und -untergänge von Red Dead Redemption 2 gehören zu den schönsten, die Videospiele zu bieten haben. Die Aussicht ist aber so schnell wieder vorbei wie sie gekommen ist, da so ein Ingame-Tag nicht gerade lang ist. Die „Longer Days”-Mod schafft hier Abhilfe und bietet Dir die Möglichkeit, die Geschwindigkeit zu ändern, mit der die Zeit im Spiel verläuft. Theoretisch sind auch kürzere Tage und Nächte machbar.

Video: Youtube / 8-BIT-BASTARD

Rosige Modding-Zukunft

Die Zukunft verspricht noch viele weitere Mods für Red Dead Redemption 2 bereit zu halten. Neue Texturen beispielsweise sind bislang nicht möglich, könnten aber schon bald Realität werden: Die Entwickler des Modding-Tools OpenIV geben bekannt, dass das Programm offenbar auch mit dem Western-Game zusammenarbeitet, bislang zwar nur eingeschränkt, aber der Anfang ist gemacht. Gut möglich, dass sich die Mod-Vielfalt bald im Rahmen von GTA 5 bewegen wird.

Gerade erst angefangen und auf der Suche nach einem stolzen Ross? Wir erklären Dir, wie Du in Red Dead Redemption 2 Pferde zähmst.

Hast Du schon Mods für RDR2 ausprobiert? Welches sind Deine Favoriten?

Titelbild: Rockstar Games

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren