Origin startet nicht
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
: : :

Origin startet nicht: Mögliche Lösungen für das Problem

Über den prak­tis­che Game-Client von Elec­tron­ic Arts (EA) hast Du Zugriff auf Top-Games wie die Bat­tle­field-Teile, FIFA 19 oder Star Wars: Bat­tle­front II. Ärg­er­lich ist es, wenn Ori­gin ein­mal nicht startet. Doch keine Sorge – wir haben bewährte Lösun­gen für das Prob­lem hier zusam­menge­tra­gen.

Einfachste Lösungen – PC-Neustart und Überprüfung der Bildschirmauflösung

Es ist bekan­nt, dass Ori­gin sich hin und wieder aufhängt oder son­stige tem­poräre Fehler aufweist, die mit einem sim­plen Neustart schnell aus der Welt geschafft sind. Außer­dem soll­test Du unbe­d­ingt die Ein­stel­lun­gen der Bild­schir­mau­flö­sung unter Win­dows über­prüfen. Nach einem Recht­sklick auf den Desk­top-Screen wählst Du unten den Reit­er „Bild­schir­mau­flö­sung“ beziehungsweise „Anzeigee­in­stel­lun­gen“ an. Es kann sin­nvoll sein, die Auflö­sung etwas niedriger einzustellen und Ori­gin anschließend neu zu öff­nen. Test­weise kannst Du auch Dein Antiviren­pro­gramm stop­pen und danach den Ori­gin-Neustart pro­bieren. Ver­giss aber nicht, den Schutz später wieder zu aktivieren. Wenn das noch nicht die gewün­schte Lösung bring, soll­test Du eine bes­timmte Datei aus dem Instal­la­tion­sor­d­ner ent­fer­nen. Und das funk­tion­iert so:

Spielerin zockt Black Ops 4

Für Gamer ein Alb­traum: Der Client der Spielebib­lio­thek fährt nicht mehr hoch.

OriginThinSetupInternal.exe löschen

Folge hier­für auf Deinem PC dem Pfad „Dieser PC | Lokaler Daten­träger (C:) | Pro­gramme (x86) | Ori­gin“. Hast Du bei der Instal­la­tion einen anderen Pfad aus­gewählt, kannst Du diesem alter­na­tiv­en Weg fol­gen: Nach einem Recht­sklick auf den Short­cut von Ori­gins wählst Du den Reit­er „Dateip­fad öff­nen“ aus. Bist Du in den Instal­la­tion­sor­d­ner gelangt, löschst Du die Datei OriginThinSetupInternal.exe aus dem Verze­ich­nis.

Vor einem Neustart des Clients gilt es noch, die Hin­ter­grun­daus­führung besagter Datei auszuschließen. Dafür öffnest Du ganz ein­fach den Taskman­ag­er, durch­suchst die Prozesse und been­d­est den Task mit dem entsprechen­den But­ton. Danach klickst Du mit der recht­en Maus­taste auf den Ori­gin-Short­cut und wählst „Als Admin­is­tra­tor aus­führen“ aus. Die Chan­cen ste­hen nicht schlecht, dass jet­zt wieder alles funk­tion­iert. Falls jedoch ein Kom­pat­i­bil­ität­sprob­lem die Ursache für den Ärg­er ist, musst Du Dich in die entsprechen­den Ein­stel­lun­gen begeben.

Das Lösen von Kompatibilitätsproblemen

Dafür klickst Du noch ein­mal mit der recht­en Maus­taste auf den Short­cut und danach mit der linken auf „Behan­deln von Kom­pat­i­bil­ität­sprob­le­men“. Nach der im Anschluss star­tenden Kom­pat­i­bil­ität­sprü­fung hast Du die Möglichkeit, auf die Option „Emp­foh­lene Ein­stel­lun­gen testen“ zu klick­en. Im näch­sten Fen­ster stößt Du den Vor­gang mit einem Klick auf „Pro­gramm testen“ an. Ließ sich Ori­gin im Anschluss wieder ganz nor­mal öff­nen? Dann soll­test Du nun noch ein­mal den Taskman­ag­er aufrufen und den Reit­er „Ja, diese Ein­stel­lun­gen für dieses Pro­gramm spe­ich­ern“ anwählen.

Ist der Grafik-Treiber auf dem neuesten Stand?

Als poten­zielle Fehlerquelle eben­falls nicht zu unter­schätzen: ver­al­tete Grafik­treiber-Soft­ware. Um die Aktu­al­ität des Treibers Dein­er Grafikkarte zu über­prüfen, drückst Du zunächst „Win­dows-Taste + R“, um das Eingabefen­ster für „Aus­führen“ zu öff­nen. Von dort ruf­st Du den Geräte­m­an­ag­er auf, indem Du ganz ein­fach den Befehl „devmgmt.msc“ in das Feld kopierst und den Vor­gang mit „Enter“ abschließt. Du find­est dort den Reit­er „Grafikkarte“ den Du mit einem Klick mit der linken Maus­taste aufk­lappst. Danach wählst Du die angezeigte Grafikkarte mit der recht­en Maus­taste an und klickst auf „Treiber aktu­al­isieren“. Es öffnet sich ein neues Fen­ster, in dem Du den oberen Punkt, also „Automa­tisch nach aktueller Treiber­soft­ware suchen“ anwählst. Es ist sehr wahrschein­lich, dass auf diese Weise die passende Soft­ware gefun­den wird und Du die Instal­la­tion der­sel­ben direkt durch­führen kannst.

Nutzt Du auch oder vor allem den Client Steam, um Deine PC-Spiele zu ver­wen­den, und sollte Valves Ver­trieb­splat­tform ein­mal nicht funk­tion­ieren, soll­test Du Dir diesen Hil­fe-Text durch­le­sen.

Zusammenfassung

  • Öffnet sich Ori­gin nicht mehr, hil­ft häu­fig schon ein Neustart beziehungsweise die Neuin­stal­la­tion der Soft­ware.
  • Test­weise kannst Du davor auch die Bild­schir­mau­flö­sung ver­ringern und Dein Antiviren­pro­gramm stop­pen.
  • Hil­ft das nicht, kannst Du noch die Datei „OriginThinSetupInternal.exe“ aus dem Instal­la­tion­sor­d­ner ent­fer­nen.
  • Die Option „Behan­deln von Kom­pat­i­bil­ität­sprob­le­men“ kann eben­falls zur Lösung des Prob­lems beitra­gen.
  • Teste zu guter Let­zt im Geräte­m­an­ag­er, ob der Treiber Dein­er Grafikkarte auf dem neuesten Stand ist.

Kon­nten wir Dein Prob­lem mit einem der hier aufge­führten Tipps beheben? Fällt Dir wom­öglich noch ein weit­er­er Lösungsansatz ein? Berichte uns von Deinen Erfahrun­gen gerne in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren