Vier Freunde spielen No Man's Sky auf der PlayStation
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
:

No Man‘s Sky: Großes Update bringt Multiplayer-Modus & mehr

Im August 2016 ist No Man‘s Sky erschienen und hat sich seit­dem zu einem beliebten Spiel entwick­elt. Als Spiel­er erkun­d­est Du eine proze­dur­al gener­ierte Welt, die aus Myr­i­aden von Plan­eten beste­ht. Ab dem 24. Juli 2018 wird der Titel von Hel­lo Games durch das umfassende NEXT-Update noch weit­er verbessert: Was Du dann neben dem Mul­ti­play­er-Modus auf PlaySta­tion 4, Xbox One und Deinem PC noch erwarten kannst, zeigen wir Dir im Fol­gen­den.

Lerne den Multiplayer-Modus kennen

Die bedeu­tend­ste Neuerung des NEXT-Updates ist zweifel­los der Mul­ti­play­er-Modus: Während Du bish­er die schi­er unendliche Spiel­welt alleine erkun­den musstest, darf­st Du Dich jet­zt von einem oder mehreren Freund(en) unter­stützen lassen. Wie viele Spiel­er sich max­i­mal in einem Team befind­en dür­fen, ist noch nicht bekan­nt. Du soll­test aber eher mit ein­er kleinen Gruppe rech­nen. Dabei wirst Du auch die Möglichkeit haben, mit bis dato unbekan­nten Spiel­ern eine Allianz zu bilden. Zusam­men baut ihr euren anfangs kleinen Unter­schlupf zu ein­er großen Kolonie aus, helft einan­der und seid so effizien­ter. Aber Vor­sicht: Deine Fre­unde kön­nen Dich auch aus­rauben – genau­so wie Du sie. Ver­traue also nie­man­dem.

Video: YouTube / PlayStation

Die Basen kennen keine Grenzen

Während Du im nor­malen Teil von No Man‘s Sky beim Bau von Basen etwas eingeschränkt bist, kannst Du mit dem NEXT-Update auf dem kom­plet­ten Plan­eten Deine Lager erricht­en – alleine oder mit Fre­un­den. Baue sie in unendliche Höhen und sichere sie gegen andere Erober­er. Dir ste­hen dabei hun­derte neue Bauteile zur Ver­fü­gung und als kleine Beson­der­heit kannst Du in den Besitz mehrerer Basen gelan­gen. Doch damit nicht genug: Es ist tat­säch­lich auch möglich, am Boden von Seen und Ozea­nen zu bauen.

via GIPHY

Entdecke noch mehr Planeten

Auch hier haben sich die Mach­er nicht lumpen lassen: Im nor­malen Spiel bekamst Du bis­lang schon wirk­lich plan­e­tarische Abwech­slung geboten, das Update toppt es aber noch ein­mal. Zudem ist die Auf­machung eine völ­lig andere: Die Plan­eten sind divers gestal­tet und kön­nen mit noch inter­es­san­teren Kulis­sen aufwarten. Du erblickst detail­liert­ere Land­schaften, malerische Unter­wasser­wel­ten und beein­druck­ende Bergmas­sive. Darüber hin­aus haben einige der Plan­eten einen Ring, den es zu erkun­den gilt.

Video: YouTube / BadBeard - Videospiele und anderer Blödsinn

Lerne die Aliens kennen

Mache Dich auch mit neuen Arten von Aliens ver­traut – oder noch bess­er, spiele sie: Mit dem Update kannst Du näm­lich in die Rolle ander­er Wesen schlüpfen. Dazu gehören ech­senähn­liche Krea­turen, über die noch nicht mehr bekan­nt ist, als dass sie in der Statur Deinem son­st üblichen Charak­ter über­legen sind. Außer­dem gibt es noch zahlre­iche andere Rassen zu ent­deck­en. Ob Du sie eben­falls spie­len kannst, ist allerd­ings noch nicht klar.

Entdecke die neuen Features

Mit den tief­greifend­en Verän­derun­gen durch das NEXT-Update wird No Man‘s Sky ohne Frage zu einem noch besseren Spiel. Beson­ders der Mul­ti­play­er-Modus dürfte Dir und zahlre­ichen anderen Gamern viel Freude bere­it­en. Er verän­dert die Dynamik des Spiels und macht die Erkun­dun­gen des weitre­ichen­den Uni­ver­sums inter­es­san­ter.

Auf welch­es der neuen Fea­tures freust Du Dich beson­ders? Ver­rate es uns gerne in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren