My PlayStation ist gestartet
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
:

My PlayStation: Sony bringt soziale Plattform auf PC & Smartphones

Sony hat den Start sein­er Social-Plat­tform My PlaySta­tion angekündigt. Mit Deinem Smart­phone, Tablet oder Com­put­er kannst Du darüber zum Beispiel mit Fre­un­den in Kon­takt treten, Deine Trophäen ver­wal­ten und diverse PlaySta­tion Net­work-Fea­tures nutzen.

Als Mit­glied des Playsta­tion Net­work (PSN) kannst Du My PlaySta­tion zum Beispiel auf dem Gros der gängi­gen Brows­er oder via App ans­teuern. Du find­est auf My PlaySta­tion einen run­derneuerten Zugriff auf Fre­un­deslis­ten, Trophäen und das Nachricht­en­sys­tem. Schickt Dir beispiel­sweise jemand eine Kon­tak­tan­frage, kannst Du sie dank der neuen Brows­er-Möglichkeit­en nun auch in der U-Bahn, im Bus oder auf der Arbeit via Smart­phone annehmen.

PlayStation 4 zurücksetzen mit dem Controller.

Das Spie­len auf der PS4 macht noch mehr Spaß, wenn Du Dich mit anderen Spiel­ern ver­net­zt.

Zugang auf verschiedenen Wegen

Zwar ste­hen viele der My PlaySta­tion-Fea­tures der PS-Gemeinde schon länger zur Ver­fü­gung, allerd­ings nicht der­art über­sichtlich und an jedem Ort der Welt zugänglich. Die Inhalte der sozialen Plat­tform sollen laut Sony außer­dem stetig aktu­al­isiert und verbessert wer­den. Der Zugriff funk­tion­iert auf ver­schiede­nen Wegen: Du kannst Dich beispiel­sweise auf playstation.com anmelden, auf Dein Pro­fil­bild in der Nav­i­ga­tion­sleiste und schließlich auf Deinen Namen im Drop­down-Menü klick­en. Über my.playstation.com steuerst Du die Plat­tform alter­na­tiv auch direkt an.

Bist Du PlaySta­tion-Besitzer mit einem PlaySta­tion Plus-Abo? Dann soll­test Du Dir auch die regelmäßig von uns vorgestell­ten Inklu­sivti­tel nicht ent­ge­hen lassen. Im Feb­ru­ar 2018 gehörte der Open-World-Kracher Far Cry 4 zum Beispiel dazu.

Nutzt Du die Social-Fea­tures, die Sony seinen Spiel­ern bietet? Schreibe uns Deine Antwort gerne in die Kom­mentare.

picture alliance / AP Images / Kamil Zihnioglu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren