League of Legends: Wild Rift kommt 2020 für iOS, Android & Konsole

: :

League of Legends: Wild Rift kommt 2020 für iOS, Android & Konsole

Der Spieleklassiker LoL von Riot Games ist mittlerweile schon zehn Jahre alt. Eigentlich höchste Zeit, dass der Multiplayer auch einen mobilen Ableger bekommt. Immerhin gibt es eine feste Fangemeinde, vor allem in Asien ist das Free-to-Play-Online-Abenteuer sehr beliebt. Nun ist die logische Weiterentwicklung in Sicht: Riot Games hat League of Legends: Wild Rift für 2020 angekündigt. Wir sagen Dir, was bisher bekannt ist. 

Wild Rift soll für iOS, Android und Konsole in 2020 kommen. Über den genauen Zeitpunkt schweigt sich Riot Games zwar noch aus, doch es gibt bereits eine offizielle, deutschsprachige Webseite zu League of Legends: Wild Rift. Hier kannst Du Dich für einen Newsletter registrieren, um die nächsten Infos aus erster Hand zu erfahren. Für Android-Smartphones kannst Du Dich im Google Playstore sogar schon vorregistrieren (Stand: Oktober 2019).

VF_Gaming_Pass_V02

Schnell und performant: Neue Plattform und neue Karte

Die Entwickler von Riot Games haben das Original offenbar nicht einfach portiert, sondern für mobile Betriebssysteme ganz neu aufgesetzt. Damit soll das Spiel auch mit der Smartphone-Technik im Hintergrund schnell und performant spielbar sein. Das Gameplay in Wild Rift soll auf einer neuen, „jedoch vertrauten“ Karte basieren, die von der Kluft der Beschwörer inspiriert ist – gibt Riot Games in der Spielbeschreibung im Google Play Store an. Ein Match soll danach zwischen 15 und 20 Minuten dauern, passend für Spieler, die unterwegs nicht auf League of Legends verzichten wollen. Zum Start werden 40 Champions wählbar sein, wie es ebenfalls dort angekündigt wird.

Die Möglichkeit, endlich auch mobil dabei zu sein, dürfte die Spieler-Community sehr freuen. Wie Riot Games schon zum 10-jährigen Jubiläum von League of Legends schrieb, spielen täglich rund 8 Millionen Spieler gleichzeitig eines der erfolgreichsten PC-Games überhaupt. Die Anforderungen an die Smartphone-Hardware sollen recht moderat sein, sodass eine breite Spielerbasis angesprochen wird.

Spielst Du League of Legends? Wirst Du Dich für die mobile Version vorregistrieren? Und mit welchem Champion bist Du am Liebsten unterwegs? Wir freuen uns auf Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren