Screenshot aus dem Spiel Watch Dogs 3: Legion.
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
:

Watch Dogs 3: Legion: So viel ist bislang zu dem Spiel bekannt

Am 6. März 2020 erscheint mit Watch Dogs 3: Legion der dritte Teil des Hack­er-Open-World-Spek­takels. Seit der offiziellen Enthül­lung auf der E3 2019 ist bekan­nt: Das Spiel macht einiges anders als seine Vorgänger. Wir haben für Dich zusam­menge­tra­gen, was wir bere­its über das Top-Spiel wis­sen.

Die Story: Kampf gegen die Unterdrückung

Das Lon­don der nahen Zukun­ft ste­ht vor dem Unter­gang – und Du musst die Stadt ret­ten. So in etwa die Aus­gangssi­t­u­a­tion, die Dich in Watch Dogs 3: Legion erwartet. Als Geg­n­er ste­ht Dir ein Überwachungsstaat gegenüber, der die Bevölkerung unter­drückt. Das ist allerd­ings nicht die einzige Frak­tion, die für Prob­leme sorgt. Auf den Straßen ist pri­vatisiertes Mil­itär unter­wegs, das nicht immer zim­per­lich mit den Men­schen umge­ht. Und dann gibt es noch Ver­brecheror­gan­i­sa­tio­nen, die sich eben­so an Unschuldigen ver­greifen.

Du gehörst jedoch zum Wider­stand „Ded­sec”. Gemein­sam mit vie­len anderen tal­en­tierten Hack­ern und Kämpfern ver­sucht Du also, etwas gegen die Sit­u­a­tion in Lon­don zu unternehmen. Ob die Bevölkerung die ersehnte Frei­heit und Sicher­heit erwartet, hängt von Deinen Tat­en ab. Bei der Wahl dein­er „Waf­fen” spielt auch das Hack­en von Geräten und sog­ar Fahrzeu­gen eine große Rolle.

Du entscheidest: Wer ist der Held in Watch Dogs 3?

Allerd­ings schlüpf­st Du in Watch Dogs 3: Legion nicht etwa in die Rolle ein­er Per­son, die als Neuzu­gang bei Ded­sec begin­nt und im Ver­lauf der Sto­ry zu ein­er Schlüs­selfig­ur wird.Du bist qua­si der Wider­stand selb­st. Anstatt eines Hauptcharak­ters kannst du qua­si die Rolle von jedem Bürg­er Lon­dons übernehmen. Ubisoft zufolge kannst Du nahezu jeden NPC für die gerechte Sache rekru­tieren und als diesen spie­len. Das Fea­ture nen­nt sich „Play as any­one”.

Jed­er Charak­ter ver­fügt dabei über eine eigene Hin­ter­grundgeschichte und ganz eigene Fähigkeit­en. Ein NPC kann sich als Experte im Nahkampf oder Schuss­wech­sel erweisen, während eine andere Fig­ur ein beson­ders tal­en­tiert­er Hack­er oder Aut­o­fahrer ist. Je nach Dein­er Wahl passen sich die Zwis­chense­quen­zen der Sto­ry Deinem Charak­ter an.

Eine einzelne Fig­ur kann dabei sehr kost­bar wer­den: Du hast die Möglichkeit, sie in eine von drei Klassen einzuteilen. Anschließend hil­ft Dir ein Lev­el-Sys­tem, den Charak­ter weit­erzuen­twick­eln. Mit jed­er neuen Stufe kannst Du dessen Fähigkeit­en weit­er verbessern.

Video: Youtube / PlayStation DACH

Taten haben Konsequenzen

Wir gehen davon aus, dass der Open-World-Titel einen hohen Wieder­spiel­w­ert haben wird. Denn nicht nur durch die große Auswahl an Spielfig­uren hat Ein­fluss auf das Geschehen. Im Ver­lauf des Spiels wirst Du mehrere Entschei­dun­gen tre­f­fen müssen. Allerd­ings ist noch unklar, ob sich diese auf die Hand­lung auswirken wer­den.

Es ist bis­lang nur bekan­nt, dass Du auch als Paz­i­fist durch die Sto­ry kommst. Wenn Du nicht-tödliche Gewalt anwen­d­est, kön­nte deine Fig­ur zwar ver­haftet wer­den, doch schlimme Ver­let­zun­gen bleiben dir erspart. Pflasterst Du den Weg hinge­gen mit Leichen, eröff­nen auch die Wider­sach­er das Feuer.

Endgültiges Ende von NPCs

Ob Du ein Feuerge­fecht führst, soll­test Du Dir gut über­legen: In Watch Dogs 3: Legion gibt es einen soge­nan­nten „Per­madeath”. Wenn eine Spielfig­ur ihren Ver­let­zun­gen erliegt, bleibt eine wun­der­same Aufer­ste­hung aus. Sollte es Dir ein Charak­ter beson­ders ange­tan haben, musst Du auch entsprechend auf ihn auf­passen und für sein Über­leben sor­gen. Bedeutet: Es ist klüger, wenn du Kon­flik­te mit Bedacht angehst, anstatt mit dem Stur­mgewehr in der Hand die Stel­lung der Geg­n­er zu stür­men.

Lan­det eine Fig­ur stattdessen im Gefäng­nis, ist noch nicht alles ver­loren. Mit anderen Charak­teren kannst Du Dich daran ver­suchen, den einges­per­rten Wider­stand­skämpfer wieder in die Frei­heit zu führen. Watch Dogs 3 bietet Dir hier­für entsprechende Neben­mis­sio­nen an.

Bewohner mit Tagesabläufen

Wie in einem voll­w­er­ti­gen Rol­len­spiel sollen alle Fig­uren in Lon­don ihren eige­nen Tagesablauf haben – und sog­ar einen Fre­un­deskreis und Ange­hörige. Einem Gerücht zufolge wer­den Morde von Watch Dogs 3: Legion beson­ders emo­tion­al behan­delt. Wen­d­est Du tödliche Gewalt bei einem Wider­sach­er an, soll zum Beispiel dessen Ehe­frau den Ver­stor­be­nen auf dem Fried­hof betrauern. Nach ein­er Weile sei diese dann sog­ar eventuell in der Stadt zu sehen, wie sie sich wieder auf Dates ein­lässt.

Nahkampf oder lieber Fernkampf?

Dein Charak­ter kann in Watch Dogs 3: Legion zwei Waf­fen gle­ichzeit­ig tra­gen. Wie bere­its erwäh­nt, ist es allerd­ings nicht immer die beste Wahl, das Leben dein­er Feinde zu been­den. Lässt Du die Schießeisen im Hol­ster steck­en, wählen auch Deine Geg­n­er zum Angriff eher Faust statt Blei.

Und das kön­nte sich auch hin­sichtlich des Spielspaßes lohnen: Ubisoft ver­spricht ein kom­plex­es Nahkampf­sys­tem. Du kannst treten, schla­gen auswe­ichen und sog­ar kon­tern. Auseinan­der­set­zun­gen dürften dadurch deut­lich stylis­ch­er und ele­gan­ter wirken.

Mit Deinen Freunden für den Widerstand kämpfen

Der Charak­ter dein­er Wahl ist in Watch Dogs 3: Legion allerd­ings nicht auf sich allein gestellt. Mis­sio­nen kannst Du auch gemein­sam mit deinen Fre­un­den ange­hen. Es gibt einen Koop-Modus, der es Dir über Inter­net ermöglicht mit bis zu ins­ge­samt vier Per­so­n­en durch Lon­don zu ziehen.

Welche Editionen gibt es?

Watch Dogs 3: Legion erscheint am 6. März 2020 in vier ver­schiede­nen Edi­tio­nen für PC, PlaySta­tion 4 und Xbox One. Auch für Google Sta­dia kommt der Titel. Die ver­schiede­nen Aus­führun­gen bieten Dir unter­schiedliche Vorteile im Spiel und zum Teil sog­ar physis­che Extras.

Du hast die Auswahl zwis­chen:

  • Stan­dard Edi­tion: Diese Aus­gabe enthält nur das Spiel selb­st.
  • Gold-Edtion: Neben dem Spiel ist der Sea­son Pass enthal­ten.
  • Ulti­mate-Edi­tion: Zusät­zlich zu den Vorteilen der Gold-Edi­tion gibt es ein „Ulti­mate Pack” mit noch unbekan­nten Extras sowie vier Wochen VIP-Sta­tus.
  • Collector’s-Edition: Enthält die Ulti­mate-Edi­tion. Zusät­zlich gibt es ein Steel­book, Aufk­le­ber, ein Poster und eine Ded-Kro­ne mit LED-Lichtern. Allerd­ings gibt es diese Ver­sion nur exk­lu­siv im Ubisoft Store

Freust Du Dich auf Watch Dogs 3: Legion? Wie ist Dein erster Ein­druck vom Spiel? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Titelbild: Ubisoft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren