Warframe: Der schnelle Einstieg in den Free-to-Play-Titel
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab
: :

Warframe: Der schnelle Einstieg in den Free-to-Play-Titel

War­frame hat seit seinem Release im Jahr 2013 so viele Updates erhal­ten, dass die schiere Menge an Con­tent den Ein­stieg erschw­eren kann. Dieser Rat­ge­ber liefert Dir Anfänger­tipps in aller Kürze, damit Du Dich mit Deinem Space-Nin­ja möglichst schnell im Spiel zurechtfind­est.

Die Qual der Wahl: Welcher Warframe passt zu mir?

Nach dem Tuto­r­i­al stellt Dich das Spiel vor die Wahl und Du musst Dich für ein War­frame entschei­den. Klassen beziehungsweise Berufe im klas­sis­chen MMO-Sinne existieren in War­frame nicht – die Art des Kamp­fanzugs bes­timmt Deine Fähigkeit­en.

  • Excal­ibur: der All­rounder. Mit Diesem War­frame aus­gerüstet bist Du sowohl schnell als auch schlagkräftig. Der Name ist Pro­gramm, beste­ht sein Ulti-Super­move doch aus einem mächti­gen Schw­ert­stre­ich, dessen Energiewelle Feine auf Ent­fer­nung ver­nichtet. Weit­ere Spezialfer­tigkeit­en beste­hen darin, Geg­n­er zu blenden oder mit Speeren an die Wand zu nageln.
  • Mag: Auch der Mag trägt seinen Namen nicht von unge­fähr und deutet mag­netis­che Fer­tigkeit­en an. Per Super­move lähmst Du Geg­n­er und ziehst sie an Dich her­an, sodass Du und/oder Deine Mit­spiel­er ihnen den Rest geben kön­nen. Alter­na­tiv legst Du mit einem weit­eren Spe­cial nach und ver­nicht­est Kon­tra­hen­ten mit einem Mag­netschlag.
  • Volt: Dieser War­frame ist nicht so sehr auf den Nahkampf spezial­isiert wie Excal­ibur, ist dafür aber etwa in der Lage, Blitze zu ver­schießen. Als defen­sive Fähigkeit kann ein Volt einen Schild her­beirufen. Das hil­ft nicht nur Dir, son­dern auch Deinen Teamkam­er­aden.

Bei War­frame gilt: Das ist nur der Anfang. Im Laufe des Spiels erhältst Du Zugriff auf mas­sig Vari­anten, die sich zudem an eigene Vor­lieben anpassen lassen – etwa mit Mods. Diese sind auch ein The­ma für sich.

Video: YouTube / Play Warframe

Module: Diese Mods sind einen Blick wert

Mit Mod­ulen – kurz: Mods – wertest Du Deinen War­frame auf. Das Spiel bietet so viele Vari­anten, dass Anfänger von der Vielfalt wom­öglich über­fordert sind, zumal sich sowohl War­frames als auch Waf­fen damit ausstat­ten lassen. Zu Beginn soll­test Du einen Blick auf fol­gende Mods wer­fen, bis Du mit dem Sys­tem ver­traut bist und weit­er Deine eige­nen Vor­lieben ver­fol­gen kannst.

Für Deinen Kamp­fanzug empfehlen wir zunächst einige Basis-Mods für mehr Energie und Co.:

  • Steel Fiber: Erhöht die Panzerung Deines War­frame, sodass Du mehr ein­steck­en kannst.
  • Vital­i­ty: Steigert Deine Lebensen­ergie.
  • Inten­si­fy: Stärkt die Fähigkeit­en.
  • Con­ti­nu­ity: Ver­längert die Dauer ein­er Fähigkeit.
  • Flow: Steigert die Energie.
  • Redi­rec­tion: Ver­lei­ht dem War­frame mehr Schilden­ergie.

Nur ein tot­er Feind ist ein guter Feind. Fol­gende Mods empfehlen wir Dir für Deine Waf­fen, um zunächst Deinen Dam­age-Out­put zu steigern:

  • Ser­ra­tion: Steigert den Basiss­chaden von Primär­waf­fen.
  • Hor­net Strike: Steigert den Basiss­chaden für Sekundär­waf­fen.
  • Pres­sire Point: Steigert den Basiss­chaden für Nahkampfwaf­fen.
  • Point Blank: Steiger den Basiss­chaden für Schrot­flinten.
Video: YouTube / GameNewsOfficial

Nutze die App für Ressourcen

Ein Tipp zum Schluss: Instal­liere die offizielle War­frame-App, um Dir zusät­zliche Ressourcen zu ver­schaf­fen. Rohstoffe benötigst Du, um Deine Aus­rüs­tung zu verbessern. Die App ist sowohl für Android als auch für iOS erhältlich und ist wie War­frame selb­st gratis. Bist Du offline, kannst Du darüber Dro­nen ein­set­zen, die Ressourcen sam­meln. Das dauert zwar einige Stun­den, dafür musst Du Dich aber nicht aktiv darum küm­mern. Übri­gens ist War­frame inzwis­chen auch für Nin­ten­dos Switch erschienen.

Zusammenfassung

  • Die „Klasse“ Deines Charak­ters hängt von der Wahl des War­frames ab.
  • Ein­steigern ist der viel­seit­ige Excal­ibur ans Herz gelegt.
  • Mods rüsten War­frame und Waf­fen auf.
  • Über die App zum Spiel ver­schaffst Du Dir zusät­zliche Rohstoffe ohne viel Aufwand.

Spielst Du War­frame bere­its und hast selb­st einige Tipps auf Lager? Teile Dein Wis­sen doch mit anderen Spiel­ern in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren