© Nintendo
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
:

Happy Birthday, Metroid: 35 Jahre mit Samus Aran

Vor 35 Jahren hat die Kopfgeld­jägerin Samus Aran das erste Mal ihren High-Tech-Anzug aufge­laden und die Antag­o­nistin Moth­er Brain besiegt. Wir lassen die besten Momente aus „Metroid“ Revue passieren und wer­fen einen Blick in die Zukun­ft der Heldin.

Metroid erzählt nicht nur seit über drei Dekaden eine zusam­men­hän­gende Geschichte, son­dern hat auch ein ganzes Genre (mit)geschöpft. Wir blick­en zurück auf mehrere Dekaden Wel­traum-Spielspaß. Start drück­en und los!

Die Metroid-Spielreihe: Handlung und Spielprinzip

Im Mit­telpunkt der Metroid-Rei­he ste­ht die inter­galak­tis­che Kopfgeld­jägerin Samus Aran. Mit ihrem High-Tech-Anzug bereist sie Plan­eten, um Aufträge zu erledi­gen. Als treiben­des Ele­ment dient eine außerirdis­che par­a­sitäre Spezies, genan­nt Metroid. Antag­o­nis­ten sind die soge­nan­nten Space Pirates und eine Sub­stanz namens Pha­zon.

Die Ur-Spiele sind alle­samt Aben­teuer mit Jump-and-Run-Ein­flüssen. Du betra­cht­est das Spielgeschehen von der Seite, steuerst Samus Aran in der Third-Per­son-Per­spek­tive durch Areale und verbesserst durch Upgrades ihren Anzug. Ikonis­che Merk­male dessen sind die wuchtige Armkanone und die Fähigkeit, sich in einen Ball zu ver­wan­deln, um durch schmale Pas­sagen zu rollen. Am Ende des Lev­els warten abwech­sel­nd Zwis­chen- und Endgeg­n­er.

Eine Metroid-Chronik – Part I: Die Original-Trilogie

1986: Nin­ten­do veröf­fentlicht eine Schar an Jump-and-Run-Games, darunter „Castl­e­va­nia“, „Kid Icarus“ und „The Leg­end of Zel­da“. Am 6. August gesellt sich in Japan Metroid für den Vorgänger des Nin­ten­do-Enter­tain­ment-Sys­tem (NES), Fam­i­com, dazu. Im Spiel entsendet die Galak­tis­che Föder­a­tion Samus Aran auf den Plan­eten Zebes. Dort sollen die Space Pirates, deren Anführer Rid­ley sowie die Kün­stliche Intel­li­genz Moth­er Brain ver­nichtet wer­den. Denn diese pla­nen, Biowaf­fen zu zücht­en.

Erst am Ende des Spiels wird klar, dass es sich bei dem ver­meintlich männlichen Helden Samus Aran um eine Frau han­delt. Zu dem Zeit­punkt sorgt dies für Aufruhr in der Spie­len­denge­meinde. Jedoch führt die Optik der Fig­ur in dem Zusam­men­hang auch zu Kri­tik, wie BBC darstellt.

Der Sci­ence-Fic­tion-Hor­ror­film „Alien“ (1979) und die damit ver­bun­dene Kun­st H.R. Gigers inspiri­ert das Entwick­lerteam von Metroid zum Krea­turen- und Lev­elde­sign. Obwohl unbestätigt, ver­mutet beispiel­sweise das Metroid-Wiki, dass Alien-Regis­seur Rid­ley Scott Namenspate für den Metroid-Schurken Rid­ley ist.

P.S. Auch „The Leg­end of Zel­da“ feiert den 35. Geburt­stag. Wir haben fünf span­nende Fak­ten gesam­melt, die Du vielle­icht noch nicht kan­ntest.

1991: Fünf Jahre nach ihrem ersten Videospielaben­teuer kehrt die leg­endäre Kopfgeld­jägerin zurück. „Metroid II: Return of Samus“ set­zt die Geschichte von Samus Aran auf dem Game­boy fort. Die Galak­tis­che Föder­a­tion möchte den Ursprung der Metroids aus­radieren. Und so wird Samus Aran erneut ange­heuert. Sie soll den Metroid-Heimat­plan­eten SR388 von der Lebens­form befreien. Dabei wird sie unge­wollt zur Adop­tiv­mut­ter ein­er schlüpfend­en Metroid-Larve.

Metroid II bringt einige Änderun­gen mit sich, unter anderem eine verbesserte Steuerung und Designän­derun­gen. Let­ztere resul­tieren aus dem Wech­sel auf den Game­boy. Im ersten Spiel hat­ten Samus’ Rüs­tun­gen ver­schiedene Far­ben – keine Option für den mono­chromen Game­boy-Bild­schirm. Samus’ ikonis­che Varia-Rüs­tung bekommt deshalb eine wuchtige Schul­ter­panzerung. Ein kün­ftiger Stan­dard der Fig­ur.

1994: „Super Metroid“ schließt an das Ende von Metroid II an. Samus Aran bringt die geschlüpfte Metroid-Larve zu Forschungszweck­en in ein Labor. Von dort wird sie von den Space Pirates ver­schleppt. Samus fol­gt ihnen und trifft erneut auf Rid­ley und Moth­er Brain.

Mit Super Metroid für das Super Nin­ten­do Enter­tain­ment Sys­tem (SNES) erscheint ein Meilen­stein. Auch zwanzig Jahre später überzeugt der Klas­sik­er noch die Kri­tik. Aus dem Game geht in Verbindung mit dem PlaySta­tion-Titel Castl­e­va­nia: Sym­pho­ny of Night (1997) außer­dem das Spiele­genre Metroid­va­nia her­vor. Der Begriff bezieht sich auf Jump-and-Run-Titel, die Du aus der Sei­t­e­nan­sicht spielst und die markante Ele­mente bei­der Games enthal­ten.

Eine Metroid-Chronik – Part II: Die Prime-Trilogie

2001: Zurück zur Spiele-Chronolo­gie: „Metroid Prime“ für den Game­cube ist der Start ein­er Trilo­gie, die zwis­chen Metroid und Metroid II ange­siedelt ist. Samus fängt ein Funksig­nal eines Space-Pirate-Frachters ab und eilt zur Ret­tung. Ein weit­eres par­a­sitäres Bio-Exper­i­ment der Pirat­en hat die Mannschaft aus­gelöscht. Einen Absturz später find­et sich Samus mit defek­ter Rüs­tung auf einem Plan­eten wieder. Und muss sich mit unterirdis­chen Labyrinthen, Lava und dem neuen Organ­is­mus Pha­zon herum­schla­gen, der als Mete­or ein­schlug.

2004: In „Metroid Prime 2: Echoes“ wird Samus entsandt, um den Verbleib ein­er Mil­itärein­heit der Föder­a­tion aufzuk­lären. Auch auf diesem Plan­eten hat sich Pha­zon nach einem Mete­oritenein­schlag verteilt und die Lebe­we­sen verän­dert. Schlim­mer noch: Eine dun­kle Par­al­lel-Dimen­sion existiert nun. Dort trifft Samus auf ihre böse Dop­pel­gän­gerin Dark Samus.

Die Weltraum-Jägerin Samus Aran trägt ihren Power-Suit und kämpft mit ihrer Kanone gegen einen Gegner.

Im zweit­en Teil der Prime-Trilo­gie, „Metroid Prime 2: Echoes”, trifft Samus auf eine dun­kle Exis­tenz. — Bild: Nin­ten­do

2007: Sechs Monate nach den Ereignis­sen von Prime 2 set­zt „Metroid Prime 3: Cor­rup­tion“ an. Bei einem Über­fall durch ihre Dop­pel­gän­gerin wer­den Samus Aran und andere Kopfgeld­jäger infiziert. Die Sub­stanz ergreift langsam Besitz von Samus. Ihre einzige Chance ist es, den Heimat­plan­eten Phaaze und dessen Mut­teror­gan­is­mus direkt zu attack­ieren. Eine Het­z­jagd durch die Galax­ie begin­nt.

Eine Metroid-Chronik – Part III: Other M

2010: „Metroid: Oth­er M“ erscheint für die Wii. Es ist die erste Fort­set­zung der Haupt­geschichte seit Super Metroid von 1994. Die Geschichte siedelt dort an, wo Super Metroid endet: In ein­er Recap-Sequenz wird der finale Kampf gegen Moth­er Brain aufgear­beit­et. Einige Zeit später reist Samus Aran auf eine ver­lassene Forschungssta­tion und begeg­net dort einem mil­itärischen Ein­satzteam. Zusam­men tre­f­fen sie auf Reinkar­na­tio­nen der Metroids und Moth­er Brain.

Metroid: Oth­er M wech­selt zwis­chen der Third-Per­son-Ansicht und First-Per­son-Ansicht, die unter anderem die Bewe­gungss­teuerung der Wii-Con­troller nutzt.

Die Weltraum-Jägerin Samus Aran im Nintendo-Spiel "Metroid: Other M".

Die Wel­traum-Jägerin Samus Aran in ihrem Pow­er-Suit. — Bild: Nin­ten­do

Eine Metroid-Chronik – Part IV: Remakes und Spin-offs

Die Metroid-Rei­he hat zahlre­iche Ableger und Remakes. Manche davon verknüpfen die einzel­nen Spiele und schaf­fen auf diese Weise eine kom­plexe Spielgeschichte. „Metroid: Zero Mis­sion“ (2004; GBA) ist ein Remake des Orig­i­nal­spiels und bietet ein erweit­ertes Ende, neue Funk­tio­nen und natür­lich eine verbesserte Grafik.

„Metroid: Samus Returns“ (2017, 3DS) ist eine Neuin­ter­pre­ta­tion von Metroid II und baut eine Brücke zu „Metroid Fusion“ (2002, GBA).

Die Weltraum-Jägerin Samus Aran kämpft mit ihrer Armbrustkanone gegen ein Monster.

Metroid: Samus Returns erschien 2017 als Neuin­ter­pre­ta­tion von „Metroid II” für den Nin­ten­do DS. — Bild: Nin­ten­do

Das Kom­plettpaket „Metroid Prime Tril­o­gy“ (2009, Wii) ist ein Remas­ter der Prime-Rei­he. Wer auf Mul­ti­play­er ste­ht, kann hinge­gen „Metroid Prime Hunters“ (2006, DS) aus­pro­bieren.

Ein echter Exot in der Metroid-His­to­rie ist „Metroid Prime Pin­ball“ (2012, DS), der die Hand­lung des ersten Prime-Spiels als Pin­ball-Spiel nach­baut.

Zukunft von Metroid: Prime 4 und die überfällige Live-Action-Adaption

„Metroid Prime 4“ ist seit ein paar Jahren in der Entwick­lung, ursprünglich unter Leitung von Bandai Nam­co Games. Anfang 2019 verkün­dete Nin­ten­do, mit der Entwick­lung neu zu begin­nen. Dies­mal mit dem bekan­nten Prime-Stu­dio Retro Games. Auf Neuigkeit­en wirst Du jedoch warten müssen.

Im Laufe der Jahre gab es zahlre­iche Anstöße für eine Real­film-Adap­tion des Stoffes; zulet­zt durch Schaus­pielerin Brie Lar­son (Cap­tain Mar­vel). Eine tat­säch­lich hochbud­getierte Umset­zung ist aktuell lei­der nicht in Pla­nung. Allerd­ings gibt es zwei Live-Action-Fan-Kurz­filme, die den Geist der Spiele wun­der­bar ein­fan­gen: „Metroid: The Sky Calls“ (2015) und „Metroid: A Live Action Short Film“ (2016).

Metroid (Videospielreihe / Hauptserie)

Plat­tfor­men Nin­ten­do NES / SNES / Game­boy / Col­or / Advance / DS / 3DS / Game­cube / Wii / Switch
Kosten gün­stig­stes Spiel ab ca. 3,99 Euro
Pub­lish­er Nin­ten­do
Entwick­ler Nin­ten­do, Retro Stu­dios

In welchem Szenario kannst Du Dir Samus Aran vorstellen – Kinofilm, Serie, neues Spiel? Wir freuen uns auf Deinen Fan-Talk in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren