PlayStation 4-Controller auf Holz
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
:

God of War: Trailer, Gameplay, Spielzeit - was Du wissen musst

Seit Wochen fiebern Fans dem neuen God of War ent­ge­gen, das von eini­gen Kri­tik­ern schon jet­zt als bestes Spiel des Jahres gefeiert wird. Das bildge­waltige Action-Adven­ture erscheint am 20. April exk­lu­siv für die PlaySta­tion 4.

Nach über fünf Jahren feiert der griechis­che Kriegs­gott Kratos somit sein großes Come­back: Die Entwick­ler haben einen Neustart gewagt und unter anderem an Set­ting und Kampf­sys­tem geschraubt. Kratos ist nun wesentlich älter und kämpft nicht mehr in Griechen­land, son­dern Skan­di­navien. Statt Schw­ert­er ist nun eine Axt sein treuester Begleit­er. Mit seinem Sohn Atreus erhält er zudem einen wichti­gen Ver­bün­de­ten.

Die Verän­derun­gen haben dem Fran­chise anscheinend gut getan: Die Kri­tiken zum PS4-Exk­lu­sivti­tel God of War sind bis­lang durch­weg pos­i­tiv aus­ge­fall­en. Einige Por­tale wie IGN oder Poly­gon haben den Sin­gle­play­er-Titel sog­ar mit der Best­note (10/10) belohnt.

God of War: Das erwartet Dich

Schon zu Beginn von God of War muss Kratos einen Ver­lust verkraften, als seine Frau Faye ver­stirbt. Zusam­men mit dem gemein­samen Sohn Atreus will er ihre Asche auf dem Gipfel des höch­sten Berges ver­streuen, doch das erweist sich schwieriger als gedacht. Die Göt­ter Skan­di­naviens sind wenig davon begeis­tert, aus­gerech­net einen griechis­chen Kriegs­gott unter ihres­gle­ichen zu wis­sen. Über­natür­liche Wesen aus Midgard machen Kratos und Atreus zusät­zlich das Leben schw­er.

Video: YouTube / PlayStation DACH

Auf ihrer Reise warten allerd­ings nicht nur fiese Trolle oder Krieger aus dem Toten­re­ich auf die zwei Wan­der­er: Wenn Du Dich ein wenig mit der nordis­chen Mytholo­gie auskennst, weißt Du sich­er, dass Midgard nur eine von ins­ge­samt neun Wel­ten ist, über die Odin als Göt­ter­vater herrscht. Kratos und sein Sohn bekom­men im Laufe von God of War also auch mythis­che Orte wie Álfheimr oder Mus­pel­heim zu Gesicht. Der Fokus der Geschichte liegt dabei jedoch immer auf Kratos und sein­er Beziehung zu Atreus. Der alte Herr wird außer­dem fest­stellen, dass er seine blutige Ver­gan­gen­heit nicht ein­fach hin­ter sich lassen kann – schließlich ist und bleibt er der Gott des Krieges.

Infos zum Gameplay: Waffen, Belohnungen & Skills

Für Kratos‘ Kämpfe ste­hen Dir nicht nur seine Axt, son­dern auch ein prak­tis­ch­er Schild zur Ver­fü­gung. Ob schwere Hiebe, schnelle Schläge oder das Schwin­gen seines Schildes: Die Entwick­ler von God of War haben das Kampf­sys­tem im Hin­blick auf den Vorgänger weit­er verbessert. Das macht die Kämpfe jedoch nicht unbe­d­ingt ein­fach­er: Deine Gegen­spiel­er sind Dir zum Teil dur­chaus eben­bür­tig und kön­nen Dich über­raschend schnell außer Gefecht set­zen, wenn Du nicht auf­passt.

Video: Youtube / PlayStation DACH

Hast Du Deine Geg­n­er jedoch besiegt, erhältst Du Craft­ing-Mate­r­i­al und Gold, welch­es Du in neue Rüs­tun­gen steck­en kannst. Zudem bekommst Du Erfahrungspunk­te, um in Fähigkeit­en zu investieren und diese auszubauen. Daneben fordern Dich zahlre­iche Rät­sel her­aus, die gelöst wer­den wollen. All das nicht ohne Atreus, der für Deinen Fortschritt spie­lentschei­dend sein kann: So kann Kratos‘ Sohn mit ein paar Pfeilschüssen die Aufmerk­samkeit der Feinde auf sich lenken, sodass der Kriegs­gott ihnen hin­ter­rücks den tödlichen Schlag ver­set­zen kann.

Video: YouTube / Inside PlayStation

So viel Spielzeit erwartet Dich

Wie lange Dich God of War beschäftigt, hängt von zahlre­ichen Fak­toren ab: Wenn Du Dich lediglich auf die Haupt­sto­ry konzen­tri­erst und diese schnell durch­zock­en möcht­est, kannst Du laut ersten Testern mit etwa zwölf Stun­den Spielzeit rech­nen. Willst Du God of War jedoch in vollen Zügen genießen, erwarten Dich zahlre­iche Neben­mis­sio­nen, die zusät­zlich acht bis zehn Stun­den Unter­hal­tung bieten sollen. Auch das Skill-Sys­tem und die Aufw­er­tung der Rüs­tun­gen wird Zeit in Anspruch nehmen. Zusam­men­gerech­net kannst Du im Durch­schnitt also um die 20 bis 25 Stun­den Spielzeit ein­pla­nen.

Worauf freust Du Dich im neuen God of War beson­ders? Wir freuen uns über Deine Rück­mel­dung.

Titelbild: Eigenkreation: picture alliance / dpa / Sony / Unsplash / Christopher Burns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren