Junges Paar spielt Xbox One
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt
: :

Gears 5: Escape-Modus, Map Editor & Co. – die wichtigsten Infos

Mit Gears 5 scheinen die Mach­er neue Wege zu gehen. Das fängt schon beim Namen an, müsste es kor­rek­ter­weise doch „Gears of War 5” heißen. Mit dem Escape-Modus hält überdies ein neuer Mul­ti­play­er-Modus Einzug, in dem es nicht mehr nur um die Vertei­di­gung ein­er Stel­lung geht. Was Du son­st noch zum poten­ziellen Hit wis­sen musst, erfährst Du hier.

Der Escape-Modus: Flucht oder Tod

Im Escape-Modus infil­tri­erst Du mit bis zu zwei weit­eren Spiel­ern einen Locust-Unter­schlupf, um Bomben zu platzieren. Der Clou: Das Spiel begin­nt, nach­dem der Sprengsatz detoniert ist. Ihr müsst Euch den Weg durch zahlre­iche Feinde bah­nen, während Euch eine Gift­wolke auf den Fersen ist. Alle Charak­tere besitzen jew­eils unter­schiedliche Eigen­schaften; drei sind bere­its bekan­nt:

  • Lah­ni ist eine agile Kämpferin mit einem Elek­tromess­er, das getrof­fene Geg­n­er ver­langsamt.
  • Kee­gan wiederum markiert auf Knopf­druck eine Fläche, die Muni­tion gener­iert.
  • Mac aktiviert kurzfristig ein Schutzschild.

Die Schwierigkeit jedes Lev­els lässt sich mit Mod­i­fika­toren steigern. Drei ste­hen zu Beginn zur Wahl, weit­ere wer­den nach und nach freigeschal­tet. So steck­en Feinde beispiel­sweise mehr ein und teilen mehr aus, während Dein Team mit knap­per Muni­tion haushal­ten muss. Kein Wun­der, denn so manch neue Waffe wartet mit hoher Schlagkraft auf. Dazu zählt unter anderem die Cryo-Gun, die einen Geg­n­er ein­fach ein­friert – ein Schlag, und der Eis­block zer­bricht in seine Einzel­teile.

In den USA ist mit „Gears of War: Hive­busters” übri­gens auch ein Com­ic erschienen, der den drei Pro­tag­o­nis­ten des Escape-Modus etwas mehr Hin­ter­grund ver­lei­ht. Als DLC-Charak­ter ist darüber hin­aus ein wohl eher uner­warteter Gast angekündigt: der T-800 als Teil des „Ter­mi­na­tor: Dark Fate”-Charak­ter-Packs.

Video: Youtube / Xbox Live Fr

Map-Editor für den Escape-Modus

In Gears 5 kannst Du auch Deine kreative Seite ausleben: Erst­mals ste­ht ein Kartened­i­tor bere­it, der Dir alle Werkzeuge an die Hand gibt, um eigene Labyrinthe für den Escape-Modus zu basteln. Die Möglichkeit­en gestal­ten sich zwar nicht so umfan­gre­ich wie etwa in Far Cry 5, dürften dafür aber um einiges intu­itiv­er aus­fall­en: Du platzierst vorge­fer­tigte Räume, Kor­ri­dore und Türen auf einem Raster, um so Dein eigenes Werk zu schaf­fen. Damit keine unmöglichen Lev­el dabei her­auskom­men, achtet die Soft­ware darauf, dass Anfang und Ende kor­rekt miteinan­der ver­bun­den sind. Schließlich platzierst Du noch Geg­n­er, Waf­fen und Muni­tion und fer­tig. Wie es sich gehört, kannst Du Deinen Lev­el hochladen und mit anderen Spiel­ern teilen.

Video: Youtube / IGN

Horde-Modus: Debüt auf der Gamescom im August

Neben dem Escape-Modus wird es in Gears 5 auch weit­er­hin den aus den Vorgängern bekan­nten Horde-Modus geben. Welche Neuerun­gen enthal­ten sein wer­den, ist bis­lang unbekan­nt. Die Entwick­ler kündigten an, näheres zur Gamescom 2019 bekan­nt zu geben. Die Spielemesse find­et vom 21. bis zum 24. August in Köln statt.

Kom­pet­i­tive Mul­ti­play­er-Modi sind wiederum mit Arcade sowie Esca­la­tion 2.0 angekündigt. Let­zter­er ist beson­ders auf eSport aus­gelegt.

Video: Youtube / Xbox

Gears 5 erscheint im September 2019

Im Spät­som­mer fällt der Startschuss für Gears 5: Die Veröf­fentlichung ist für den 10. Sep­tem­ber vorge­se­hen. Abon­nen­ten des Xbox Game Pass dür­fen sog­ar schon einige Tage früher losspie­len, und zwar ab dem 6. Sep­tem­ber. Übri­gens soll auch Gears 5 Maus und Key­board an der Xbox One unter­stützen.

Mikrotransaktionen, dafür Gratis-DLC und Verzicht auf Lootboxen

Neue Maps und son­stige rel­e­vante Spielin­halte sollen für alle Besitzer von Gears 5 gratis sein – einen Sea­son Pass soll es nicht geben. Es wird allerd­ings kos­metis­che Inhalte geben, etwa das erwäh­nte Ter­mi­na­tor-Skin-Pack. Immer­hin sollen alle der­ar­ti­gen Mikro­transak­tio­nen direkt erwerb­bar sein und nicht etwa in Loot­box­en mit zufäl­ligem Inhalt.

Zockst Du gerne auch unter­wegs? Dann ist vielle­icht der Voda­fone Gam­ing Pass etwas für Dich.

Was hältst Du von den bish­eri­gen Infos zu Gears 5? Schreibe gern Deine Mei­n­ung in die Kom­mentare und stoße eine Diskus­sion an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren