Eine Katze steht auf einem Floß
© BlueTwelve Studio / Annapurna Interactive
Der Protagonist in Sniper Elite 5
Pikachu wehrt einen Treffer von Liberlo in Pokémon Unite ab

Games aus der Sicht von Tieren: Fünf Tierspiele, die Dir die Wartezeit auf das Katzenabenteuer Stray verkürzen

Held:innen in Games müssen nicht immer men­schlich sein: Im Third-Per­son-Adven­ture „Stray“ schlägst Du Dich beispiel­sweise als Katze durch. Aber es gibt noch viel mehr Spiele, in denen Vier­bein­er zum Mit­telpunkt wer­den. Wir stellen Dir fünf Games aus der Sicht von Tieren vor.

Ger­ade ist ein frisch­er Game­play-Trail­er zum Katzen­aben­teuer Stray erschienen. Darin schlüpf­st Du ins Fell eines Stubentigers und erkun­d­est auf Samtp­foten eine Cyber­stadt. Damit Du bis zum Release von Stray, der für 2022 angekündigt wurde, schon ein­mal den Per­spek­tivwech­sel üben kannst, stellen wir Dir hier fünf Spiele aus der Sicht von Tieren vor.

Bis zu 1000 Mbit/s für Dein Zuhause im Vodafone Kabel-Glasfasernetz

Untitled Goose Game: Als Gans durch die Gegend watscheln

Bere­its vor zwei Jahren ist „Unti­tled Goose Game“ erschienen und wird immer noch gern gespielt. Was vor allem daran liegen kön­nte, dass Du als freche Gans durch die Gegend watschelst. In der Rolle des weißen Fed­erviechs schnat­terst Du die Bewohner:innen eines englis­chen Dor­fes an, stiehlst ihre Sachen und ver­steckst sie. So haben Du und die Ein­heimis­chen immer was zu tun. Ein nettes Spiel für Zwis­chen­durch – ger­ade wenn Dir danach ist, Leute zu ärg­ern. Mit­tler­weile gibt es sog­ar einen Koop-Modus. So kannst Du gemein­sam im Team die Dorfbewohner:innen trak­tieren.

Unti­tled Goose Game ist am 20. Sep­tem­ber 2019 für PC, PlaySta­tion 4 und Xbox One erschienen

Biomutant: Ein mutierter Nager will die Welt retten

In „Bio­mu­tant“ wirst Du zum mod­i­fizierten Ham­ster-Mutant. In der postapoka­lyp­tis­chen Welt triff­st Du auf einige ungewöhn­liche tierische Charak­tere, die Dir nicht alle wohl­gesin­nt sind. Die Umge­bung, in der der neon­far­bene Kung-Fu-Ham­ster unter­wegs ist, ist genau­so bunt wie er selb­st. Aus­ges­tat­tet mit ordentlich Feuer­pow­er und Upgrade-Möglichkeit­en ver­suchst Du in diesem Rol­len­spiel-Aben­teuer Gegner:innen plattzu­machen und die Welt zu ret­ten.

Ein mutiertes Eichhörnchen im Spiel Biomutant

Bunt, klein und mutiert: Im Action-RPG Bio­mu­tant schlüpf­st Du in das Fell eines Nagetiers. — Bild: 2021 THQ Nordic GmbH

Bio­mu­tant ist am 25. Mai für PlaySta­tion 4, Xbox One und PC erschienen. Ob sich das Game lohnt, liest Du hier:

Bio­mu­tant in der fea­tured Spielekri­tik: Als mutiert­er Kung-Fu-Ham­ster die Welt ret­ten.

Maneater – Ein kleines Hai-Light

Im Open-World-Action-Rol­len­spiel „Maneater“ schwimmst Du als gigan­tis­ch­er Hai durchs Meer und hast nur eine Mis­sion: Fressen. Dabei ver­leib­st Du Dir alles, was Dir so vors Maul schwimmt, ein – inklu­sive Men­schen. Nach und nach frisst Du Dich so an die Spitze der Nahrungs­kette und durch­streif­st sieben ver­schiedene Gebi­ete, darunter das offene Meer und einen Hafen. Ein Spiel aus der Sicht eines Hais – mal was anderes!

Ein Hai nimmt einem Angler den Fisch weg

Fressen, erkun­den, wach­sen: In Maneater spielst Du ein Haifisch-Jungti­er. — Bild: © Deep Sil­ver, a divi­sion of Koch Media GmbH, Aus­tria

Maneater ist am 22. Mai 2020 für PlaySta­tion 4, Xbox One und PC erschienen.

Lost Ember: Wenn die Natur die Welt zurückerobert

In „Lost Ember“ übern­immst Du die Rolle eines Wolfs und stre­un­st Durch die Ver­gan­gen­heit des gefal­l­enen Volkes der Yan­rana. Die längst ver­gan­gene Welt ist nur noch von Tieren bevölk­ert. Dort streif­st Du durch wun­der­schöne Land­schaften und ent­deckst dabei die Fasz­i­na­tion der Natur aus unter­schiedlichen Blick­winkeln: Als See­len­wan­der­er kann der Wolf beispiel­sweise auch in andere Tiere wie Fis­che oder Vögel schlüpfen.

Ger­ade in die faszinieren­den Land­schaften und die toll erzählte Sto­ry wirst Du Dich bin­nen kurz­er Zeit ver­lieben. Allein dafür und die wun­der­volle Tier­welt lohnt sich Lost Ember.

Ein Wolf im Spiel Lost Ember

In Lost Ember wan­der­st Du als Wolf durch faszinieren­den Land­schaften. — Bild: © 2014-2021, Moon­eye Stu­dios

Lost Ember ist am 22. Novem­ber 2019 für PlaySta­tion 4, Xbox One, Nin­ten­do Switch und PC erschienen.

Endling: Als Fuchs ums Überleben kämpfen

In „Endling“ bist Du die let­zte Füchsin auf der Welt. Deine Auf­gaben beste­hen vor allem darin, Dich und Deine Welpen mit Nahrung zu ver­sor­gen und vor Feind:innen zu schützen. Der 3D-Side-Scroller sieht dabei nicht nur beza­ubernd aus, son­dern enthält noch eine wichtige Botschaft: Der Men­sch ist schuld daran, dass die Umwelt in Spiel zer­stört wurde. Ger­ade diese gesellschaftliche Kri­tik, die die Geschichte prägt, und die gelun­gene Optik machen Endling spie­lenswert.

Eine Fuchs-Mutter geht mit ihren Welpen durch den Wald

In Endling musst Du das Über­leben des let­zten Fuch­ses sich­ern. — Bild: © 2021 HandyGames™. All Rights Reserved.

Das Indie-Game soll noch in diesem Jahr für den PC, die Nin­ten­do Switch, PlaySta­tion 4 und Xbox One kom­men.

Ob als Füchsin, Hai, mutiert­er Nag­er oder Wolf: Es gibt eine Fülle von Videospie­len aus der Sicht von Tieren, die Dir die Wartezeit bis zum Release von Stray ver­süßen.

Tiere in Videospie­len waren für Dich schon immer wichtig? Erzäh­le uns in den Kom­mentaren von Deinem Lieblingstier­spiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren