Borderlands 3: Neue Infos zum Gameplay

: :

Borderlands 3: Neue Infos zum Gameplay

Der „Gameplay Reveal Livestream“ hat einiges über Borderlands 3 verraten. Zum Beispiel wissen wir nun ungefähr, wie umfangreich die Kampagne ausfallen wird. Alle weiteren wichtigen Infos, erfährst Du hier.

Nachdem Borderlands 3 nun erstmals angespielt werden konnte, steht fest, dass das kommende Game eingefleischte Fans der Serie nicht verprellt: Der Titel orientiert sich sehr stark an den Vorgängern und konnte die ersten Tester in Los Angeles überzeugen. Entwickler Gearbox zeigte auf der Präsentation zunächst den Anfang des Spiels und ließ die Anwesenden im Rahmen einer mehrstündigen Anspiel-Session dann selbst an die Gamepads.

Video: Youtube / Borderlands

Ein Wiedersehen mit Rhys

Es gibt in Borderlands 3 mehrere neue Klassen und die Handlung findet zunächst nicht auf Pandora, sondern zumindest im ersten Abschnitt auf dem Cyberpunk-Planeten Promethea statt, auf dem sich die Menschen erstmals der Alien-Technologie bedienten. Als Spieler arbeitest Du für die Atlas Corporation und ihren Leiter Rhys, den Du vielleicht sogar bereits als spielbaren Protagonisten aus dem Telltale-Abenteuer Tales from the Borderlands kennst.

Video: Youtube / Borderlands

In Borderlands 3 geht es nicht eben zimperlich zu und jeder will Dir an den Kragen. Als Vorbereitung haben die Entwickler noch vor der Veröffentlichung ein offizielles Guide-Video auf Deutsch veröffentlicht, das Dir in rund sechs Minuten die Grundlagen des Loot-Shooters erklärt. Unter anderem erfährst Du die Vorzüge der einzelnen Charaktere, welche Waffenvarianten es gibt, welche Orte Du bereist und welche Feinde dort auf Dich lauern. Eine Warnung allerdings vorweg: Auch Claptrap, der wohl nervigste Roboter des Universums, taucht im Video auf:

Video: Youtube / 2K Germany

Langzeitspaß ahoy: So soll das Endgame aussehen

Inzwischen ist auch bekannt, wie die Entwickler für Langzeitmotivation sorgen wollen. Für das Endgame sind gleich zwei unterschiedliche Modi geplant: Beim „Ring des Gemetzels“ handelt es sich um einen Horde-Modus, in dem Du in fünf Runden gegen Feindeswellen antrittst, um Dir entsprechend lukratives Loot zu erballern. Erledigst Du optionale Ziele, winken zusätzliche Belohnungen. So gilt es etwa, Gegner mit Kopfschüssen auszuschalten. Turnier-Ausrichter Mr. Torgue feuert Dich derweil mit Kraftausdrücken und Co. an.

Der zweite Spielmodus nennt sich „Prüfungsgelände“ und verlangt ein besonders flottes Vorgehen: Du hast 30 Minuten, um drei Arenen von Feinden zu säubern und anschließend einen Boss zu erledigen. Je schneller Du bist, desto besser das Loot. Auch hier verheißen Bonusziele zusätzliche Belohnungen. Dazu zählt unter anderem, die Aufgaben ohne Lebensverlust zu absolvieren oder einen optionalen Boss zu besiegen.

Video: Youtube / 2K Germany

Bis die Hauptkampagne abgeschlossen ist und Spieler das Endgame erreichen, soll aber schon einige Zeit vergehen: Creative Director Paul Sage sagte im Gespräch mit den Kollegen von PC Gamer, dass ein Spieler, der sich sehr beeilt, etwa 30 Stunden benötigt. Nebenquests dürften die Spielzeit jedoch maßgeblich verlängern. Borderlands 3 kommt am 13. September 2019 für PC, PS4 und Xbox One auf den Markt.

Wirst Du Dir Borderlands 3 zulegen? Wie haben Dir die Vorgänger gefallen? Berichte uns von Deinen Erfahrungen in den Kommentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren