Assassin’s Creed: Odyssey: Die besten Tipps zum Einstieg

Junge spielt Assassin's Creed: Odyssey auf TV
Final Fantasy 7 Remake
Szene aus Assassin's Creed auf einem Fernseher
: :

Assassin’s Creed: Odyssey: Die besten Tipps zum Einstieg

Das antike Griechenland in Assassin’s Creed: Odyssey ist zwar wunderschön, doch auch voller Gefahren. Für einen leichten Einstieg haben wir Dir einige Tipps zusammengestellt – detaillierte Erklärungen sind im Spiel nämlich kaum enthalten.

Es ist egal, ob Du Dich für Alexios oder Kassandra entscheidest

Assassin’s Creed: Odyssey stellt Dich vor die Wahl, ob Du mit einem männlichen oder weiblichen Charakter spielen möchtest. Wofür Du Dich entscheidest, hat keinen Einfluss auf die Handlung: Beide Figuren erleben identische Ereignisse und haben gleiche Sprüche auf den Lippen. Auch auch auf potenzielle Liebhaber/innen hat das Geschlecht der Hauptfigur keine Auswirkung.

Fähigkeiten lassen sich zurücksetzen

Keine Angst bei der Wahl der Fähigkeiten: Sollte Dir ein Skill doch nicht liegen, drücke einfach den linken Analogstick, um die Punkte zurückzuerhalten. Das kostet zwar Drachmen, der Betrag hält sich aber in Grenzen. Unten rechts im Fähigkeiten-Reiter des Menüs findest Du die jeweiligen Kosten.

Video: YouTube / Gamersyde Official

Stürze sind nie tödlich

In den Vorgängern bedeutete ein misslungener Sprung den sicheren Tod. Nicht so in Assassin’s Creed: Odyssey: So unsanft die Landung auch sein mag, Du verlierst nie sämtliche Energie. Je nach Sprunghöhe bleibt Dir im schlimmsten Fall aber nur ein winziger Teil Deines Lebensbalkens, sodass Dich der nächste Treffer tötet. Das gilt übrigens nicht für Gegner, was uns zum nächsten Tipp führt.

Nutze den „Spartaner Tritt“, um starke Feinde den Abhang hinunterzutreten

THIS IS SPARTA! „Spartaner Tritt“ heißt eine der ersten Fähigkeiten, die Du freischalten kannst. Wie im Film „300“ kannst Du Gegner damit gezielt Abgründe hinuntertreten. Das bietet sich beispielsweise besonders bei den starken Kopfgeldjägern an: Klettere auf ein hohes Gebäude oder eine Klippe und warte, bis Dein Häscher Dir folgt. Stoße den Feind mit dem Tritt herunter. Ist die Fallhöhe groß genug, sterben auch überlegene Widersacher sofort.

Video: YouTube / furynick

Du kannst auch Fernangriffe parieren

Obgleich es einfacher ist, Pfeilen einfach auszuweichen, kannst Du sie alternativ auch wie normale Angriffe parieren. Drücke dazu L1+R1 auf einem PS4-Pad oder RB und LB auf einem Xbox-Controller gleichzeitig. Das erfordert ein korrektes Timing, aber wenn es klappt, fühlt es sich cool an.

Video: YouTube / Rino the Bouncer

Schnellreisen klappt auch unter Wasser

Die Schnellreise-Funktion steht Dir auch während ausladender Tauchgänge zur Verfügung. Das ist besonders praktisch, wenn Du von Deinem Schiff aus gestartet bist. Nutze das Feature, um so lange unter Wasser zu bleiben, bis Du kurz vorm Ertrinken bist. So hast Du mehr Zeit, um nach Schätzen am Meeresboden zu suchen, da Du keinen Sauerstoffvorrat mehr zum Auftauchen benötigst. Zusatztipp: Da Schnellreisen jederzeit zu Deinem Schiff funktioniert, dient es auch vorzüglich als mobiler Schnellreisepunkt.

Spielst Du auch Assassin’s Creed: Odyssey und hast noch einige Tipps auf Lager, die hier nicht zur Sprache kommen? Teile Deine Erfahrung doch mit unseren Lesern in einem Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren