Dinosaurier vor Sonnenuntergang
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt

ARK: So kannst Du einen PS4-Server erstellen

Entspan­nt mit Fre­un­den spie­len: In ARK: Sur­vival Evolved musst Du nicht zwangsläu­fig die Serv­er der Entwick­ler nutzen. Auch auf der PS4 kannst Du einen eige­nen Serv­er erstellen, etwa um eigene Regeln festzule­gen oder vor Crash­es der offiziellen Serv­er ver­schont zu bleiben. Das Dino-Game bietet zwei unter­schiedliche Möglichkeit­en, die wir Dir im Fol­gen­den vorstellen.

So erstellst Du einen nicht-dedizierten Server in ARK

Ein nicht dedi­ziert­er Serv­er ist die ein­fach­ste und gün­stig­ste Meth­ode, um ARK nach eige­nen Regeln zu spie­len. Das Set­up ist schnell erledigt: Öffne das Menü und wäh­le den Punkt „Lokales Spiel” und Du gelangst in die Serv­er-Optio­nen. Lege hier zunächst die gewün­scht­en Regeln fest, etwa wie lange ein Tageszyk­lus dauert oder wie schnell Eier aus­ge­brütet sind. Das HUD lässt sich hier auf Wun­sch eben­so deak­tivieren wie der Ingame-Chat.

Lies Dir am besten alles in Ruhe durch und triff Deine Entschei­dung. Am wichtig­sten dürften die Ein­stel­lun­gen für Schwierigkeits­grad sowie PvP oder PvE sein. Die Liste an übri­gen Optio­nen ist zu umfan­gre­ich, um sie hier gebührend zu besprechen. Hast Du Deine Wahl getrof­fen, wäh­le unten den Punkt „Nicht-Dedi­zierte Mehrspiel­er-Par­tie”. Nun gilt es, Namen und Pass­wort für den nicht-dedi­zierten ARK-Serv­er festzule­gen. Wenn Du nicht möcht­est, dass der Serv­er in der Über­sicht auf­taucht, dann set­ze den Hak­en bei „Pri­vates Spiel”. Klicke zum Abschluss auf „Annehmen” und die Ein­rich­tung ist been­det. Mit­spiel­er kannst Du jed­erzeit mit ein­er Nachricht ein­laden.

Nachteil eines nicht-dedi­zierten Servers: Mit­spiel­er kön­nen sich nicht frei auf der Karte bewe­gen, son­dern sind auf einen Radius von 200 Metern um den Host beschränkt. Das ist nötig, um den Rechenaufwand für die Hard­ware im Rah­men zu hal­ten. Andern­falls benötigst Du einen dedi­zierten Serv­er.

Video: Youtube / Bobbyboy

Dedicated Server für ARK erstellen: Das benötigst Du

Ein dedi­ziert­er Serv­er kommt ohne Ein­schränkun­gen für die Spiel­er daher, erfordert aber auch Extra-Hard­ware: So ist eine zusät­zliche PS4 nötig, die auss­chließlich als Serv­er dient. Ist der dedi­zierte Serv­er ein­mal ein­gerichtet, lässt sich ARK nicht gle­ichzeit­ig über das Gerät spie­len.

Die Ein­rich­tung erfol­gt auf ähn­liche Weise wie beim nicht-dedi­zierten Serv­er. Wäh­le im Start­menü zunächst „Lokales Spiel” (die deutsche Fas­sung ist leicht irreführend, auf Englisch lautet der Punk­te „Host/Local”) und wäh­le dann den But­ton „Host Ded­i­cat­ed Serv­er” (heißt auch auf Deutsch so) oben rechts. Auch hier legst Du im näch­sten Schritt Pass­wort und Server­na­men fest, und ob es ein pri­vates Spiel sein soll.

Hier find­est Du eine Rei­he von ARK-Cheats in Form von Con­sole-Com­mands.

Zusammenfassung

  • Um einen nicht-dedi­zierten Serv­er in ARK zu erstellen, wäh­le im Menü den Punkt „Lokales Spiel”.
  • Entschei­de Dich für die gewün­scht­en Ein­stel­lun­gen fahre fort mit dem Punkt „Nicht-Dedi­zierte Mehrspiel­er-Par­tie”.
  • Ein dedi­ziert­er Serv­er ist nur mit ein­er sep­a­rat­en PS4 möglich. Wäh­le im Menü eben­falls den Punkt „Lokales Spiel” und starte den Serv­er mit „Host Ded­i­cat­ed Serv­er”.

Hast Du ARK schon mal auf einem dedi­zierten Serv­er gespielt? Teile Deine Erfahrung doch in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren