ARK: Survival Evolved
Soldaten und Soldatinnen in Battlefield 2042
Szene aus Read Dead Redemption 2
: :

ARK-Cheats: Diese Console-Commands machen Dich zum Dino-Gott

In ARK: Sur­vival Evolved geht es um das nack­te Über­leben. Dabei kön­nen einige Cheat-Codes nicht schaden. Dieser Rat­ge­ber soll Dich möglichst lange davor bewahren, auf Xbox One, PS4 oder PC zu Dino-Fut­ter zu wer­den.

Stell Dir vor, Du erwachst auf ein­er Insel und um Dich herum wim­melt es vor Dinosauri­ern. Es gibt nur ein Ziel: Über­leben. Ver­bünde Dich dazu mit den anderen Mit­stre­it­ern, samm­le Nahrung, fer­tige Gegen­stände an, baue einen sicheren Unter­schlupf, der vor Wind und Wet­ter schützt und erlerne den Anbau unter­schiedlich­er Nahrungsmit­tel. Wichtig: In dem Game kannst Du nach Belieben Cheats ver­wen­den.

So gibst Du die Cheats in ARK: Survival Evolved ein

Vor­ab: Die Cheats für ARK:Survival Evolved funk­tion­ieren auf allen Plat­tfor­men gle­ich, nur die Eingabe unter­schei­det sich auf­grund der unter­schiedlichen Steuerung. Um die Cheats auf Deinem PC einzugeben, drücke die Tab­u­la­tor­taste, Du find­est sie links mit­tig auf Deinem Key­board. Bei Bedarf hast Du natür­lich die Möglichkeit, die Tas­ten­bele­gung nach Deinen Vor­lieben zu verän­dern. Um die Eingabe zu bestäti­gen, drücke „Enter“.

Auf den Kon­solen ver­hält es sich etwas anders: Gehe auf der Xbox One ins Pausen-Menü. Wäh­le dann mit dem D-Pad die Zeile „Admin Com­mand“ aus, wodurch sich das Eingabefeld öffnet. Dort trägst Du den gewün­scht­en Befehl ein und bestätigst diesen mit „Fer­tig“ oder „RT“.

Auf der Playsta­tion 4 musst Du eben­so das Spiel mit der Start-Taste pausieren. Dann erscheint am oberen Bild­schirm­rand die Zeile „Admin Com­mand“, die Du auswählst. Es öffnet sich nun das Eingabefeld. Gib auch hier Deinen Befehl ein und bestätige mit „Fer­tig“ oder „R2“.

Um Deinen Mit­spiel­ern gegenüber Fair­ness wal­ten zu lassen, soll­test Du die Cheats allerd­ings nicht im Mul­ti­play­er, son­dern lediglich im Einzel­spiel­er­modus ein­set­zen. Zudem kannst Du, wenn Du sie auf einem frem­den Serv­er ein­set­zt, geban­nt wer­den. Allerd­ings gilt: Im Mehrspiel­er-Modus kön­nen ohne­hin nur Admin­is­tra­toren Cheats anwen­den.

Tyrannosaurus Rex

Cheats brin­gen Dich in ARK: Sur­vival Evolved schneller voran und ver­schaf­fen Dir einen Vorteil

Diese Cheats für ARK: Survival Evolved gibt es

Die Liste der Ark-Cheats beziehungsweise Kon­solen­be­fehle oder Admin Com­mands für das Spiel ist lang, deshalb haben wir uns dafür entsch­ieden, nur eine Auswahl samt Wirkung vorzustellen. Wichtig: Als Admin musst Du den Befehl „admincheat“ mit anschließen­dem Leerze­ichen vor jeden Cheat schreiben. Als Nicht-Admin brauchst Du lediglich „cheat“ voranzustellen.

  • god – Startet den God-Mode und macht Dich unver­wund­bar. Deak­tiviere ihn, indem Du Dich ertränkst oder „god“ ein­tippst.
  • leave­mealone – Du wirst unver­wund­bar, Deine Charak­ter­w­erte wer­den auf das Max­i­mum geset­zt und Krea­turen greifen dich nicht mehr an.
  • gmbuff – Wie „leave­mealone”, nur dass Du zusät­zlich auch noch viele Erfahrungspunk­te erhältst.
  • fly – Schal­tet den Flug-Modus ein. Indem Du „walk“ ein­tippst, deak­tivierst Du ihn.
  • sui­cide – Dein Charak­ter bege­ht Selb­st­mord und spawnt neu.
  • kill – Tötet Dein anvisiertes Ziel. Die Über­reste bleiben zurück. Muss bei Boss-Geg­n­ern gegebe­nen­falls mehrfach angewen­det wer­den.
  • play­er­son­ly – Nur noch Spiel­er kön­nen sich bewe­gen. Krea­turen und Vorgänge wie die Her­stel­lung von Gegen­stän­den wer­den einge­froren.
  • gfi – Gib den Ark-Cheat-Befehl „gfi X A B C” ein, um ein Item dein­er Wahl zu erhal­ten. Anstelle von X trage den Namen ein. A ste­ht für die Menge, B für die Qual­ität und für C kannst du eine „0” eingeben. Wählst Du stattdessen eine „1” erhältst Du auch das zuge­hörige Rezept für das Item. Eine Über­sicht aller Items samt gfi-Code find­est Du auf der Game­pe­dia-Web­seite zu Ark.
  • addex­pe­ri­ence – Gib „addex­pe­ri­ence X 0 0” ein und Du erhältst Erfahrungspunk­te in Höhe des gewählten Wertes. Die erste 0 bedeutet, dass die Erfahrungspunk­te nicht von deinem Stamm kom­men. Die zweite 0 ver­hin­dert, dass auch deine Stammeskol­le­gen Erfahrungspunk­te erhal­ten.
  • gmsum­mon – Erschafft einen gezähmten Dinosauri­er. Gib beispiel­sweise „gmsum­mon „dodo_character_c” 100 ein, um einen gezähmten Dodo auf Lev­el 100 zu erschaf­fen. Eine Liste mit allen Dino-IDs für dieses Admin-Com­mand find­est Du auf dieser Game­pe­dia-Web­seite zu Ark.
  • tog­gle­in­finiteam­mo – Du erhältst unbe­gren­zt Muni­tion.
  • destroy­al­len­e­mies – Sämtliche Krea­turen auf der Insel, die nicht Dir gehören, ster­ben unmit­tel­bar.
  • infin­ites­tats – Deine Werte in Kat­e­gorien wie Hunger oder Aus­dauer sind unendlich hoch.
  • gmc – Dieses Admin-Com­mand aktiviert für Dich den „Cre­ative Mode”. Damit kannst Du unendlich viel tra­gen, beliebige Gegen­stände her­stellen, fliegen, Du erhältst max­i­male Charak­ter­w­erte, wirst unver­wund­bar und bist sog­ar immun gegen Admin-Befehle, die Dich son­st töten wür­den. Außer­dem erhältst Du das soge­nan­nte „Admin Blink Rifle”. Dieses Gewehr besitzt drei Schuss­mo­di, mit denen Du iden­ti­fizieren, tele­portieren und töten (1 Mil­lion Schaden pro Tre­f­fer) kannst.

Video: Youtube / Sitharias - ARK PvE Builder

Und noch mehr Ark-Cheats für PS4, Xbox One und PC

  • give­in­fin­ites­tat­sto­tar­get – Der anvisierte Spiel­er erhält max­i­male Gesund­heit, Aus­dauer, Sauer­stoff und Wass­er. Reitest Du ger­ade einen Dino, erhält er die Vorteile.
  • tele­port – Schaue auf eine bes­timmte Stelle und Du wirst umge­hend dor­thin tele­portiert.
  • tele­port­to­play­er – Du wirst zu einem Spiel­er Dein­er Wahl tele­portiert. Gib dafür „tele­port­to­play­er [Spiel­er-ID]“ als Cheat ein. Ver­giss das Leerze­ichen nicht.
  • tele­port­play­er­name­tome – Bringt einen Spiel­er Dein­er Wahl zu Dir. Wieder muss ein Leerze­ichen zwis­chen dem Cheat und der Spiel­er-ID sein.
  • givere­sources – Du erhältst 50 Ein­heit­en von jedem Rohstoff.
  • forc­etame – Mit diesem Cheat zähmst Du den Dinosauri­er, den Du ger­ade im Blick hast. Er kann nun auch ohne Sat­tel berit­ten wer­den.
  • play­er­son­ly – Die Zeit wird kom­plett einge­froren, nichts und nie­mand außer Dir kann sich bewe­gen.
  • dam­age­tar­get [Wert] – Das Tier, auf das Du ger­ade schaust, wird ver­wun­det. Zudem musst Du den erwün­scht­en Wert ein­tra­gen.
  • ghost – Du kannst Dich durch Wände bewe­gen und fliegen.
  • giveen­grams – Mit diesem Cheat schal­test Du alle Rezepte frei.
  • cheat give­tome – Du erhältst das Objekt, das Du ger­ade anschaust.
  • broad­cast – Du kannst eine Nachricht an sämtliche Mit­spiel­er ver­fassen. Gib nach „broad­cast“ ein Leerze­ichen und dann den Text ein.
  • ban­play­er [Spiel­er­name] – Mit diesem Befehl kannst Du einen ungeliebten Spiel­er ver­ban­nen.
  • unban­play­er [Spiel­er­name] – Der Bann auf einen Spiel­er wird aufge­hoben.
  • killplay­er [Spiel­er-ID] – Tötet den Spiel­er mit der einge­tra­ge­nen ID.
  • destroy­all [Klassen­name] – Zer­stört alle Wesen der angegebe­nen Klasse.
  • hurtme [Wert] – Hier kannst Du Dir selb­st Schaden zufü­gen und den jew­eili­gen Wert eingeben.

Banner Vodafone

Zusammenfassung:

  • Drücke am PC die Tab­u­la­tor­taste, auf der PS4 die Start-Taste und auf der Xbox One die Menü-Taste, um Cheats einzugeben.
  • Wichtig: Spielst Du als Gast auf einem Serv­er, kannst Du die Anwen­dung von Cheats geban­nt wer­den.
  • Gib als Admin vor jedem Cheat „admincheat“ und als nor­maler Spiel­er „cheat“ ein.
  • Es gibt eine Vielzahl unter­schiedlich­er Cheats, die das Spiel für Dich vere­in­fachen.

Welch­er der Cheats ist für Dich am sin­nvoll­sten? Welchen hältst Du für unsin­nig? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Titelbild: Picture Alliance / AP Photo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren