Fortnite auf einem Smartphone
© picture alliance/ZUMA Press
Videospiel Kind Words: Junge sitzt im Zimmer und schreibt Briefe.
FIFA 21 Karrieremodus
: :

Apple: Streit mit Epic Games eskaliert

Es wird ernst im Stre­it zwis­chen Epic Games und Apple: Nach­dem „Fort­nite” bere­its aus dem App Store flog, will der US-Tech-Riese die dazuge­hörige Unre­al Engine von Epic Games kom­plett aus seinen Betrieb­ssys­te­men ver­ban­nen. Was das für Kon­se­quen­zen hätte, erfährst Du hier.

Apple set­zt Epic Games eine Gal­gen­frist bis zum 28. August 2020. Danach darf der Soft­ware­hersteller die Entwick­lung­sumge­bun­gen von Apple nicht mehr nutzen. Im Klar­text: Der hau­seigene Grafik­mo­tor Unre­al Engine bekommt auf  iOS und macOS keine Aktu­al­isierun­gen mehr. Es sieht zwar so aus, als wür­den die betrof­fe­nen Spiele noch weit­er­hin funk­tion­ieren, aber sollte ein Update der Apple-Betrieb­ssys­teme auch umfan­gre­iche Anpas­sun­gen an der Engine erfordern, kön­nte Schluss sein.

Das hätte Auswirkun­gen auf einige Mobile-Games: Titel wie „Mor­tal Kom­bat Mobile”, „Injus­tice 2”, „Fort­nite” und viele weit­ere Titel basieren auf dem Grafik­mo­tor von Epic Games – und kön­nten auf Apple-Geräten im schlimm­sten Fall irgend­wann nicht mehr gespielt wer­den. Wir gehen davon aus, dass Gle­ich­es auch für zahlre­iche Spiele gilt, die auf macOS (Mac­Books und iMacs) laufen und die Unre­al Engine nutzen. Um das zu ver­hin­dern, hat Epic Klage ein­gere­icht. Die Begrün­dung: Man habe nie gegen die Geschäfts­be­din­gun­gen von Apple beziehungsweise dessen App Store ver­stoßen. Dies geht aus einem Gerichts­doku­ment her­vor.

Der Zugang zur Entwick­lung­sumge­bung ist für die „Fortnite”-Macher offen­bar auch eine wichtige Sache: Immer­hin gehört die Unre­al Engine zum Kerngeschäft von Epic. Der Auss­chluss der Spiele-Engine bei Apple sei daher schw­er und dauer­haft geschäftss­chädi­gend für das Unternehmen.

Video: Youtube / Phon­eAre­na

Streit um Fortnite

Ursache des Stre­its zwis­chen Apple und Epic Games ist ein In-Game-Shop bei „Fort­nite”. Zock­er kön­nen sich dort mit Items ein­deck­en, wobei der Gewinn direkt in die Kassen von Epic fließt. Apples App Store und Googles Play Store wer­den dadurch umgan­gen, die bei­den Tech­nolo­gie-Riesen erhal­ten dadurch keine Pro­vi­sion – was diesen wohl gar nicht gefällt.

Was hältst Du von dem Stre­it? Bist Du eher auf Seit­en von Epic oder Apple? Schreib uns gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren