Der Gaming-Beuteltier Crash Bandicoot springt auf einen Fluss mit Alligatoren zu.
© 2021 Activision Publishing, Inc.
Ein gut ausgebauter Zoo mit einigen Besuchern und Besucherinnen in Planet Zoo
Fußballspieler jubelt

25 Jahre Crash Bandicoot: Fünf Fun-Facts zum Geburtstag des heroischen Beuteltiers

Hun­derte Stun­den Jump-n-Run-Spaß haben wir in 25 Jahren „Crash Bandi­coot“ erlebt. Zig Male hat das Beutelti­er seine Welt vor Dok­tor Neo Cor­tex und anderen Fies­lin­gen beschützt. Wir haben fünf span­nende Fak­ten zur Rei­he gesam­melt. Hap­py Birth­day, Crash Bandi­coot!

„Crash Bandi­coot“ ist eine Rei­he abge­drehter Jump-n-Run-Games um das titel­gebende hyper­ak­tive Beutelti­er und dessen ewigen Kampf gegen seinen Schöpfer Dok­tor Neo Cor­tex. Hin und wieder als Antwort auf Nin­ten­dos Maskottchen Super Mario und Segas blauen Igel Son­ic inter­pretiert, hat der Beutel­dachs eine bewegte Spielekar­riere hin­ter sich. Ger­ade wird der Titel für aktuelle Kon­solen neu ent­deckt. Deswe­gen starten wir mit einem knack­i­gen Rück­blick der bish­eri­gen Rei­he. Anschließend liefern wir Dir fünf span­nende Fak­ten zum cool­sten Beutel­dachs der Gam­ing-Welt.

Cortex Vortex: Eine kleine Crash Bandicoot-Chronik

Die Geschichte von Crash Bandi­coot begin­nt 1995 auf der Con­sumer Elec­tron­ic Show (CES) in Las Vegas. Das Team des Inde­pen­dent-Spielestu­dios Naughty Dogs betra­chtet die erste PlaySta­tion und ist begeis­tert. Mit den neuen Möglichkeit­en der Kon­sole über­denken sie die Idee für eines ihrer Spielkonzepte. Aus einem Sidescroller-Jump-n-Run wird ein 3D-Spiel: Die Kam­era wird hin­ter der Fig­ur platziert statt, wie bish­er üblich, seitlich im 2D-Look.

Das virtuelle Beuteltier Crash Bandicoot läuft durch einen Gang, in dem sich Kisten und Fallen finden lassen.

3D statt Sidescrolling: Die Kam­era ist typ­is­cher­weise hin­ter Crash Bandi­coot platziert. — Bild: 2021 Activi­sion Pub­lish­ing, Inc.

1996 erscheint dann „Crash Bandi­coot“ für die PlaySta­tion, auch hierzu­lande. Generell fährt das Spiel pos­i­tive Rezen­sio­nen ein. Infolge erscheinen 1997 und 1998 zwei Fort­set­zun­gen, die inhaltlich eine Trilo­gie bilden.

Crash Bandi­coot fol­gt dem Trend der Querver­w­er­tung, ähn­lich wie Mario und Son­ic, und gener­iert zahlre­iche Spin-offs in anderen Gen­res. So ist „Crash Team Rac­ing“ natür­lich ein Mario-Kart-Klon, „Crash Bash“ mit seinen Mul­ti­play­er-Min­ispie­len ein Mario-Par­ty-Klon und „Crash: Mind Over Mutant“ ein orig­inelles Action-Spiel (auch: Brawler), in dem Du Dich durch abwech­slungsre­iche Lev­el prügelst, drehst oder brennst.

Nach langer Pause erfährt die Rei­he 2017 eine Re-Ani­ma­tion: Das Remake der Orig­i­nal-Trilo­gie als „Crash Bandi­coot: N. Sane Tril­o­gy“. Mit dem Crash Bandi­coot Release „It’s About Time“ öffnet die Rei­he anno 2020 ihr eigenes Mul­ti­ver­sum und baut eine Brücke zu allen Spiele davor. Damit schafft sie den Sprung auf die näch­ste Kon­solen­gener­a­tion, ohne ihre Wurzeln aus den Augen zu ver­lieren.

Fünf Fun-Facts zu Crash Bandicoot

Natür­lich gibt es viel Wis­senswertes zur Rei­he Crash Bandi­coot. Einiges davon bet­rifft die Entste­hungs­geschichte. Es gibt allerd­ings Zusam­men­hänge, die sich nicht sofort erschließen oder schlichtweg im Laufe der Zeit unter den Tisch gefall­en sind. Wir haben fünf Fak­ten für Dich zusam­menge­tra­gen.

Fakt #1: Stormy Ascent – das (beinahe) nie veröffentlichte Level

Eine häu­fige Suchan­frage auf Google ist „Crash Bandi­coot zu schw­er“. Tat­säch­lich ist die Spiel­rei­he dafür bekan­nt, an manchen Stellen die Frus­tra­tionstol­er­anz der Spieler:innen her­auszu­fordern. Und trotz­dem gab es ein Lev­el, das vor Veröf­fentlichung des ersten Titels aus dem Spiel flog, weil Naughty Dog es für zu schw­er hielt: Stormy Ascent (dt. stür­mis­ch­er Auf­stieg). Denn das Lev­el fordert Dich her­aus: Mit schein­bar willkür­lich platzierten Fall­en, Aas­geiern und Stufen, die plöt­zlich ver­schwinden. Per Game­shark-Cheat kann Stormy Ascent ‚freigeschal­tet‘ wer­den ist. Allerd­ings neigt das Spiel anschließend dazu, abzustürzen. In der Remake-Trilo­gie N. Sane Tril­o­gy kannst Du das Lev­el aber reg­ulär per Down­load spie­len.

Fakt #2: Tawna Bandicoot – zu attraktiv für Crash Bandicoot

Im Spiel erschafft der fiese Dok­tor Neo Cor­tex mit seinem Evol­vo-Strahl aus herkömm­lichen Beutel­dachsen zahlre­iche Bandicoot-Held:innen, darunter Crash und dessen Schwest­er Coco. Er erschafft auch die Fre­undin von Crash Bandi­coot, Taw­na Bandi­coot. Ihr Fig­uren-Design basierte sein­erzeit auf zwei weib­lichen Celebri­ties: Pamela Ander­son (Bay­watch) und der geze­ich­neten Femme Fatale Jes­si­ca Rab­bit (Falsches Spiel mit Roger Rab­bit). Dementsprechend besticht Taw­na mit engen Shorts und blonder Dauer­welle. Das bemerk­ten auch die Ver­ant­wortlichen beim Pub­lish­er Uni­ver­sal Inter­ac­tive und Sony. Sie ließen Taw­na für die fol­gen­den Spiele stre­ichen, weil das Design nicht mit ihrer Auf­fas­sung von ‚jugend­frei‘ ein­herg­ing.

Die Beuteltier-Dame Tawna Bandicoot im Spiel "Crash Bandicoot 4: It's About Time".

Selb­st­be­wusst und stark: Taw­na Bandi­coot in neuer Optik in „Crash Bandi­coot 4: It’s About Time”. — Bild: 2021 Activi­sion Pub­lish­ing, Inc.

Dies­bezüglich hat sich die Rei­he weit­er­en­twick­elt. Im aktuellen Teil der Haup­trei­he, It’s About Time, hat Taw­na ein mod­ernes Re-Design erfahren, inklu­sive funk­tioneller Klam­ot­ten, vielfälti­gen Fähigkeit­en und selb­st­be­wusstem Auftreten.

Fakt #3: Das Geheimnis hinter den Boxen

Hast Du Dich schon mal gefragt, warum in den Lev­eln der Bandi­coot-Spiele so viele Kisten herum­ste­hen? Ein­fache Antwort: Weil sie so sim­pel zu ani­mieren waren. In seinem Entwick­lertage­buch schreibt Crash-Bandi­coot-Entwick­ler Andi Gavin, dass das Team etwas brauchte, denn manche Stellen im Spiel waren ein­fach leer. Es gab nichts weit­er zu tun. Man suchte nach einem Ele­ment, einem Item, mit der sich unkom­pliziert eine weit­ere Moti­va­tion imple­men­tieren ließ. Aber es durfte nicht zu aufwendig sein. Abgeschaut von Puz­zle-Games kam dem Team dann die Idee: Kisten. De fac­to sind die ein­fache Quad­er-Struk­turen, die sich unkom­pliziert mit Poly­go­nen umset­zen lassen.

Fakt #4: Crash Twinsanity 2 – die verworfene Fortsetzung

2004 erschien mit Crash Twin­san­i­ty eine Fort­set­zung zur ersten Trilo­gie. Das Auf­tauchen der Evil Twins zwingt Crash und Neo Cor­tex zur Zusam­me­nar­beit. Twin­san­i­ty bietet eine Rei­he inter­es­san­ter Neuerun­gen. Das erste Mal kannst Du Crashs Schöpfer Dr. Cor­tex spie­len. Außer­dem beste­ht der Score kom­plett aus A-cap­pel­la-Stück­en, sprich, ohne Instru­mente. Die Verkäufe überzeugten lei­der nicht und eine schon angeschobene Fort­set­zung wurde mit­ten in den Vor­pro­duk­tion abge­brochen. Crash Twin­san­i­ty 2 hätte TV-Sendun­gen par­o­diert. Jedes Lev­el wäre ein­er anderen Art von Show nachemp­fun­den wor­den.

Schade? Ist es! Aber vergessen wir nie, dass Twin­san­i­ty ursprünglich ein Sci-Fi-Rol­len­spiel namens „Crash Bandi­coot: Evo­lu­tion“ wer­den sollte, in dem Du Crash auf mehrere Plan­eten begleit­et hättest.

Fakt #5: Nitros Oxide – der geheime Charakter

Die Erde bekommt Besuch von einem Außerirdis­chen namens Nitros Oxide. Er gilt als schnell­ster Fahrer in der Galax­ie und fordert Crash, Cor­tex und andere Fahrer:innen der Erde her­aus. Gewin­nt er, ver­sklavt er die Men­schheit und ver­wan­delt die Erde in einen inter­galak­tis­chen Park­platz. Obwohl er im eigentlichen Game nicht spiel­bar sein sollte, lässt er sich doch als Charak­ter mith­il­fe eines Cheat­codes freis­chal­ten. Allerd­ings kannst Du Dir den Aufwand mit­tler­weile sparen, denn mit dem Remake/Remaster Crash Team Rac­ing: Nitro-Fueled kannst Du Charak­tere aus allen bish­eri­gen Crash-Renn­spie­len freispie­len, inklu­sive Nitros Oxide.

Hier find­est Du eine Liste mit allen Crash-Bandi­coot-Spie­len:

  • Crash Bandi­coot (1996)
  • Crash Bandi­coot 2: Cor­tex Strikes Back (1997)
  • Crash Bandi­coot 3: Warped (1998)
  • Crash Team Rac­ing (1999)
  • Crash Bash (2000)
  • Crash Bandi­coot: The Wrath of Cor­tex (2001)
  • Crash Bandi­coot: The Huge Adven­ture (2002)
  • Crash Bandi­coot: N-Tranced (2003)
  • Crash Nitro Kart (2003)
  • Crash Bandi­coot Pur­ple: Ripto’s Ram­page (2004)
  • Crash Bandi­coot: Twin­san­i­ty (2004)
  • Crash Tag Team Rac­ing (2005)
  • Crash Boom Bang! (2006)
  • Crash of the Titans (2007)
  • Crash: Mind over Mutant (2008)
  • Crash Bandi­coot: Nitro Kart 3D (2008)
  • Crash Bandi­coot: Nitro Kart 2 (2010)
  • Crash Bandi­coot: N. Sane Tril­o­gy (2017)
  • Crash Team Rac­ing Nitro-Fueled (2019)
  • Crash Bandi­coot: It’s About Time (2020)
  • Crash Bandi­coot: On the Run! (2021)

Welche span­nen­den Fak­ten über Crash Bandi­coot fall­en Dir zum 25. Geburt­stag noch ein? Ideen bitte in die Kom­mentare!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren