Nintendo Switch: Das Labo-VR-Kit kommt

Nintendo Logo
Nintendo-Artwork zu Animal Crossing: New Horizons.
:

Nintendo Switch: Das Labo-VR-Kit kommt

Dank Labo erhält die Nin­ten­do Switch kün­ftig die Fähigkeit, VR-Inhalte abzus­pie­len. Der neueste Bausatz wird das Nin­ten­do Labo: VR-Set für die Kon­sole sein, mit dem Du in die virtuelle Real­ität ein­tauchen kannst. Aber das ist nicht alles, was mit diesem Bausatz möglich wird – fünf weit­ere Toy Cons sind eben­falls Teil des Sets.

Ein vierter Labo-Bausatz

Mit dem mit­tler­weile vierten Labo-Set bringt Nin­ten­do den Toy-Con in Form ein­er VR-Brille her­aus. Soft­ware und Papp-Bausatz sind enthal­ten, damit Du eine VR-Expe­ri­ence selb­st basteln kannst. Die anderen Toy-Cons aus dem Set wer­den dann zu Spiel­ge­gen­stän­den in VR-Aben­teuern: Mit dem Blaster wehrst Du Aliens ab, mit der Kam­era kannst Du Unter­wass­er-Bilder schießen.

Die VR-Brille funk­tion­iert dabei wie ähn­liche Bausätze für Smart­phones: Die Switch wird hin­ter zwei Lin­sen gesteckt und dient so als Dis­play und Bewe­gungssen­sor. Die Joy-Cons steck­en dann in den anderen Toy-Cons, um diesen eben­falls Leben einzuhauchen.

Mit der Toy-Con-Werkstatt kompatibel

Nin­ten­do Switch: Labo VR wird mit der Toy-Con-Werk­statt kom­pat­i­bel sein. Du kannst also eigene Abläufe mit­tels ein­fach­er Pro­gram­mier­be­fehle entwick­eln und die VR somit zu Deinem ganz per­sön­lichen Erleb­nis umgestal­ten. Das neue Labo-Set wird es in zwei unter­schiedlichen Vari­anten geben: Im „Nin­ten­do Labo: VR-Set – Basis­paket + Blaster” gibt es nur den VR-Brillen-Toy-Con und den Blaster, im „Nin­ten­do Labo: VR-Set” kom­men noch die Toy-Con-Kam­era, der Toy-Con-Vogel, das Toy-Con-Windpedal und der Toy-Con-Ele­fant hinzu. Bei­de Sets erscheinen am 12. April.

Willst Du VR für die Switch erst ein­mal aus­pro­bieren, kannst Du aber ruhi­gen Gewis­sens nur das Basis­paket erwer­ben: Die anderen vier Toy-Cons gibt es in zwei Erweiterungspaketen auch extra nachzukaufen, sodass Du sie im Nach­hinein noch für Deine Labo-Samm­lung besor­gen kannst, ohne etwas dop­pelt zu kaufen.

Titelbild: Picture Alliance / AP Photo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren