Galaxy Watch Active 2 Blutdruck messen
© Eigenkreation / Samsung
AirPods Ladestation von Mophie
Frau trägt neue Smartwatch
:

Die Samsung Galaxy Watch Active 2 misst jetzt den Blutdruck – das musst Du wissen

Die Sam­sung Galaxy Watch Active 2 gilt aktuell als die wohl beste Smart­watch für Android-Besitzer. Einige ver­sproch­ene Fea­tures lassen aber noch auf sich warten. In Süd­ko­rea hat ein Update nun dafür gesorgt, dass die Galaxy Watch Active 2 Blut­druck messen kann. Wir ver­rat­en Dir, wie das funk­tion­iert und wie es um den Roll­out in Deutsch­land bestellt ist.

Voraus­set­zung für den Start des Fea­tures war eine Zer­ti­fizierung durch die zuständi­ge süd­ko­re­anis­che Behörde. Diese ist nun da, sodass die Galaxy Watch Active 2 in Sam­sungs Heimat­markt den Blut­druck ihrer Nutzer messen kann. Zuvor ist allerd­ings eine Kalib­rierung notwendig, die über ein tra­di­tionelles Blut­druckmess­gerät mit Arm­man­schette erfol­gen muss. Anschließend ermit­telt die Galaxy Watch Active 2 den Blut­druck mith­il­fe ihres Herzfre­quen­zsen­sors („Pulse Wave Analy­sis”). Um auch über einen län­geren Zeitraum möglichst ver­lässliche Ergeb­nisse zu erhal­ten, muss alle vier Wochen eine erneute Kalib­rierung erfol­gen.

Galaxy Watch Active 2 Samsung Health Monitor App

Die Sam­sung-Health-Mon­i­tor-App müssen Nutzer auf Uhr und Smart­phone instal­lieren. — Bild: Eigenkreation / Sam­sung

Eine weit­ere Voraus­set­zung für die Blut­druckmes­sung mit der Sam­sung Galaxy Watch Active 2 ist die Instal­la­tion der neuen Sam­sung-Health-Mon­i­tor-App auf der Uhr – und auf dem mit ihr gekop­pel­ten Smart­phone. Die ermit­tel­ten Blut­druck­w­erte wer­den außer­dem mit der Sam­sung-Health-App syn­chro­nisiert. Beim Abruf der Dat­en kön­nen Nutzer nach Tagen, Wochen oder Monat­en fil­tern. Auch eine Weit­er­leitung an Ärzte oder medi­zinis­che Ein­rich­tun­gen ist in Süd­ko­rea möglich.

Video: Sam­sung / 삼성전자 뉴스룸 [Sam­sung News­room]

Sam­sungs Smart­watch entwick­elt sich so immer mehr zu einem Gesund­heits­gad­get. Erst von Kurzem hat auch die EKG-Funk­tion in Süd­ko­rea die Freiga­be erhal­ten. Das zur Nutzung notwendi­ge Update erscheint aber erst im drit­ten Quar­tal 2020. Die Apple Watch (Series 4 und 5) bietet bere­its ein EKG-Fea­ture – auch in Deutsch­land. Allerd­ings lässt sich Apples Uhr nur in Verbindung mit einem iPhone nutzen. Sie ist für Besitzer von Android-Smart­phones daher keine Option.

Galaxy Watch Active 2: Wann ist Blutdruckmessen in Deutschland möglich?

Bedeutet der Roll­out in Süd­ko­rea, dass die Blut­druckmes­sung der Galaxy Watch Active 2 bald nach Deutsch­land kommt? Dass es irgend­wann dazu kom­men wird, ist nahezu sich­er. Laut Sam­sung sei es schließlich das Ziel, „Mil­lio­nen Men­schen auf der ganzen Welt zu helfen, die von zu hohem Blut­druck betrof­fen sind”. Wir gehen davon aus, dass dies auch auf deutsche Nutzer zutr­e­f­fen wird. Die Frage ist nur, wann Sam­sung die Funk­tion hierzu­lande aus­gerollt.

Erfahrungs­gemäß kann es eine ganze Weile dauern, bis Health-Fea­tures zu uns kom­men – selb­st wenn sie eigentlich schon ein­satzbere­it wären. Denn auch für Deutsch­land ist wohl eine Zer­ti­fizierung durch eine Behörde notwendig – und das kann dauern: Die Apple Watch 4 etwa hat ihr EKG-Fea­ture aus diesem Grund bei uns vier Monate später erhal­ten als in den USA.

Freust Du Dich schon darauf, Deinen Blut­druck mit der Galaxy Watch Active 2 zu messen – oder bist Du gen­ervt, dass das Fea­ture so lange auf sich warten lässt? Schreib uns Deine Mei­n­ung im Kom­men­tar­bere­ich!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren