Galaxy Watch5 in unterschiedlichen Größen
Eine Abbildung des James-Webb-Teleskops im All

Smarte Stifte und Bluetooth-Blöcke: Diese Gadgets digitalisieren Deine Ideen

Du bist Dir sich­er: Die Klausurter­mine hat­test Du notiert, das Ideen­blatt für die Pro­jek­tar­beit muss hier irgend­wo sein und auch die Skizze kann sich nicht in Luft aufgelöst haben… Wer seine Gedanken und Kunst­werke gerne ana­log fes­thält, muss das Papier­chaos beherrschen – oder prak­tis­che Gad­gets mit­denken lassen. Diese smarten Schreibgeräte und Zeichen-Tools füllen Deine analoge Hand­schrift mit dig­i­talem Leben und Ord­nung.

Trotz Notiz-Funk­tion auf dem Smart­phone, clev­er­er Memo-Gad­gets sowie unzäh­liger Mal- und Zeichen-Apps schwören viele kreative Köpfe noch immer auf Papi­er und Bleis­tift. Einziges Manko der analo­gen Aufze­ich­nun­gen: Sie gehen eben auch mal ver­loren, lassen sich nicht so ein­fach teilen und syn­chro­nisieren, geschweige denn mit Links, Videos oder Audio­dateien auss­chmück­en. Genau deshalb lohnt es sich, Dein­er Hand­schrift mit den passenden Gad­gets den dig­i­tal­en Fein­schliff zu geben.

iskn Slate: Ein Ring für analoge Künstler im digitalen Zeitalter

Mit iskn Slate wird jed­er Stift zum Smart­pen und han­del­süblich­es Papi­er zum dig­i­tal­en Skizzen­blatt. Während Du auf einem Notizblock, Kar­ton oder gewöhn­lichem Papi­er herumkritzelst, erstellt Slate eine dig­i­tale Kopie der Aufze­ich­nun­gen. Dafür stülpst Du ein­fach einen kleinen Mag­netring auf den Zeichen­s­tift Dein­er Wahl und legst ein DIN-A5-Blatt auf die Slate-Unter­lage. 32 Sen­soren im Ring erfassen die genaue Posi­tion des Stiftes, so dass jed­er Strich direkt auf dem Bild­schirm Deines gekop­pel­ten Endgerätes sicht­bar wird. Via Blue­tooth überträgt Slate die Infor­ma­tio­nen auf Dein iPhone oder iPad, während sie mit­tels USB-Kabel auf Deinem Mac oder Win­dows-PC lan­den. Ist der Bild­schirm aus­geschal­tet, wer­den die Zeich­nun­gen automa­tisch auf dem inte­gri­erten 4GB-Spe­ich­er der Slate-Unter­lage gesichert. Über die Imag­ink-Zeichen-App kannst Du Deine Werke dann in For­mat­en wie JPEG, PNG, PSD oder sog­ar MP4 exportieren und sie in beliebi­gen Pro­gram­men wie Pho­to­shop weit­er­bear­beit­en. Eine Android-App ist eben­falls bere­its in Arbeit.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

 

Wacom Bamboo Slate: Smartes Klemmbrett gegen das Papierchaos

Die prak­tis­chen Gad­gets von Wacom kön­nten schon fast eine eigene Ausstel­lung füllen. Mit dem Bam­boo Slate bekommst Du zum Beispiel einen Skizzen-Kon­vert­er im prak­tis­chen Klemm­bret­tfor­mat in die Hand, wobei ein Kugelschreiber-Sty­lus das Schreib-Equip­ment kom­plet­tiert. Das smarte Brett erfasst Deine hand­schriftlichen Noti­zen, Skizzen und Zeich­nun­gen eben­falls mit­tels elek­tro­mag­netis­ch­er Erken­nung. Wenn Du die Aufze­ich­nun­gen nicht ger­ade in Echtzeit via Blue­tooth an die Ink­Space-App überträgst, wer­den sie automa­tisch im inter­nen Spe­ich­er abgelegt und lan­den auf Knopf­druck auf Deinem Android- oder iOS-Gerät. In der Ink­Space-App kannst Du die dig­i­tal­isierten Werke unter anderem als JPEG-, PNG- oder PDF-Datei exportieren und bear­beit­en. Um sie prob­lem­los auf anderen Geräten zu syn­chro­nisieren, bietet Wacon zudem eine eigene Cloud, bei der Dir in der kosten­losen Basis-Ver­sion bis zu 5 Giga­byte Spe­icher­platz zur Ver­fü­gung ste­hen. Mit ein­er kostenpflichti­gen Plus-Mit­glied­schaft kannst Du weit­ere Fea­tures nutzen, beispiel­sweise Vek­tor­dateien erstellen und mit „Ink to Text“ Deine Hand­schrift in dig­i­tale Skripte umwan­deln.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Bamboo Spark: Intelligenter Kugelschreiber für vernetzte Notizen

Wenn Dir das Klemm­brett trotz smarter Fea­tures nicht stylisch genug ist, wären die Smart­pads Bam­boo Spark oder Bam­boo Folio eben­so prak­tis­che Alter­na­tiv­en. Mit dem Hard­ware-Duo aus Sty­lus und Notizbuch kannst Du analoge Geis­tes­blitze eben­falls über die Ink­Space-App dig­i­tal­isieren und in der Cloud spe­ich­ern. Aus dem „Wacom Ink Lay­er Lan­guage-For­mat“ (kurz WILL) wird Deine Hand­schrift ruck­zuck in Text kon­vertiert, kann per E-Mail versendet und über Plat­tfor­men wie Drop­box, OneNote oder Ever­note geteilt wer­den. Auch der Spark-Notizblock spe­ichert intern bis zu 100 Ideen­blät­ter und syn­chro­nisiert alle Aufze­ich­nun­gen automa­tisch, sobald Du eine Blue­tooth- bzw. Inter­netverbindung her­stellst. Die Bam­boo Paper-App aus dem Apple- und Google Play Store macht es Dir außer­dem beson­ders ein­fach, Deine Skizzen mit Fre­un­den oder Kol­le­gen zu teilen, um gemein­sam an Ideen zu arbeit­en und sie weit­erzuen­twick­eln.

 

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Livescribe-Smartpen: Hightech-Kuli konvertiert Deine Kritzeleien

Ein Schreibgerät, das Dir im Büro, in der Uni oder beim kreativ­en Work­flow die Arbeit eben­falls enorm erle­ichtern kön­nte, ist der Live­scribe 3 Smart­pen. Das Gad­get ver­ste­ht sich eher als mobil­er Scan­ner und bringt dafür eine Infrarot-Kam­era, einen ARM-Prozes­sor, Spe­ich­er und Akku im schlanken For­mat unter. So ausstaffiert kannst Du mit dem intel­li­gen­ten Kugelschreiber auf dem mit­geliefer­ten Punk­tepa­pi­er schreiben, während via Blue­tooth alles auf Deinem iPhone oder Android-Gerät sicht­bar wird. Bemerkenswert ist die Präzi­sion, mit der Live­scribe die analo­gen Skizzen kopiert und selb­st schnörke­lige Hand­schrift in les­baren Text kon­vertiert. Über die Live­scribe-App lassen sich nicht nur mehrere Noti­zord­ner anle­gen, son­dern Dateien auch in andere Apps wie Ever­note über­tra­gen. Bear­beit­en und kor­rigieren kannst Du die Aufze­ich­nun­gen direkt über die Live­scripe-App und Deine Noti­zen dabei auch mit Audioauf­nah­men, Links oder Bildern verknüpfen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Ob in der Schule, im Büro oder Dein­er Kreativ-Werk­statt: Das dig­i­tale Zeital­ter ist smart, aber eben nicht zwangsläu­fig papier­los. Cle­vere Schreibgeräte und Zeichen-Tools sind auch mit analo­gen Geis­tes­blitzen kom­pat­i­bel, so dass Du die Vorzüge der dig­i­tal­en und analo­gen Welt bei Deinem kreativ­en Work­flow voll auss­chöpfen kannst.

Wie hältst Du Deine Ideen, Noti­zen und Kunst­werke am lieb­sten fest? Schreib uns, was Du von smarten Schreibgeräten und Zeichen-Tools hältst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren