Mann trägt Galaxy Watch 4 am Arm.
Mann trägt einen blauen Fitnesstracker am Handgelenk.

Technik bewegt: Gadgets und Wearables für Dein Fitness-Programm

Wer seinen Kör­p­er das ganze Jahr über in Form hal­ten möchte, muss mehr als nur den inneren Schweine­hund bewe­gen. Ob Laufen, Rad­fahren oder Ball­sport: Die richtige Tech­nik hast Du mit Hil­fe von clev­eren Train­ings-Gad­gets und Wear­ables schnell drauf – oder an.

Smarte Coach­es für das pro­fes­sionelle Fit­ness-Train­ing gibt es mit­tler­weile reich­lich und in vielfälti­gen Vari­anten. Während Dich intel­li­gente Ping­pong-Plat­ten und ver­net­zte Bälle spielerisch zum Sporteln ani­mieren, helfen andere Gad­gets und Wear­ables bei der tech­nis­chen Umset­zung. Ein neuer Fit­ness-Track­er kön­nte Dich kün­ftig zu mehr Bewe­gung motivieren, indem er Dich für Deine Bemühun­gen belohnt.

Aura Band: Fitness-Tracker liefert Echtzeit-Körperanalyse

Hast Du nach dem Joggen auch schon mal frus­tri­ert fest­gestellt, dass Dein Gewicht gestiegen ist? Das Aura Band kön­nte Deine Laune kün­ftig bessern, denn der Fit­ness-Track­er misst nicht nur Schritte und Herzfre­quenz beim Sporteln, son­dern erfasst auch Werte zum Kör­per­fett- und Wasser­an­teil sowie zur Muskel­masse. In Echtzeit bes­timmt das Wear­able Deine Kör­perzusam­menset­zung, sodass Du nach jedem Train­ing oder Fas­tentag sehen kannst, was Du wirk­lich geleis­tet hast. Als wäre das nicht Ans­porn genug, erstellt die dazuge­hörige iOS- und Android-App ein Gesamt­bild zu Deinem Gesund­heit­szu­s­tand und gibt Work­out- sowie Ernährungstipps. Je mehr Ratschläge Du befol­gst, desto mehr Aura Coins gehen auf Dein Kon­to, die Dich mit Rabat­ten auf echte Pro­duk­te von Part­ner­an­bi­etern belohnen. Auf Kick­starter hat der Fit­ness-Track­er sein Finanzierungsziel beim zweit­en Anlauf erre­icht und soll ab August 2018 aus­geliefert wer­den.

Trimm Dich digital: Smarte Klimmzugstange als Trainer

Soll es beim Muske­lauf­bau ans Eingemachte gehen, kann Dich die intel­li­gente Klim­mzugstange Smart Fit­ness Bar beim Train­ing unter­stützen. Das Blue­tooth-Sport­gerät aus Mia­mi ist mit aller­hand Sen­soren aus­ges­tat­tet und soll Dich über die passende iOS- und Android-App pro­fes­sionell in ver­schiedene Übun­gen ein­weisen kön­nen, Wieder­hol­un­gen zählen und den Kalo­rien­ver­brauch sowie die Herzfre­quenz erfassen. Angekündigt wurde die smarte Fit­ness Bar schon für Anfang 2017, hat es aber noch nicht über das Warm-up hin­aus­geschafft  – Verkauf­sstart offen.

Spieglein, Spieglein an der Wand – wer hält die Hantel richtig in der Hand?

Mal schnell ein biss­chen Muskel­train­ing – und schon ärg­erst Du Dich über eine Zer­rung. Um das zu ver­mei­den, behält Dich der inter­ak­tive Spiegel Smartspot beim Hantel­train­ing sehr genau im Blick. 3D-Umge­bungssen­soren sollen erken­nen, welche Übung Du vor dem Spiegel aus­führst, die Wieder­hol­un­gen zählen und kon­trol­lieren, ob Du die Gewichte im richti­gen Winkel und syn­chron anheb­st. Dabei gibt der Spiegel auch Ruhep­hasen vor, damit Du Deine Muskeln nicht über­stra­pazierst. Gedacht ist der Spiegel für den Ein­satz im Fit­nessstu­dio ohne Coach. Infos zum Preis und der Ver­füg­barkeit ver­rät der Her­steller auf sein­er Web­site allerd­ings nicht.

Smarte Schuhe für sportliche (L)Aufsteiger

Den analo­gen Mitläufern bist Du mit den intel­li­gen­ten Turn­schuhen von Altra schnell einen Schritt voraus. Die unter­schiedlichen Mod­elle der IQ-Shoes sollen Dir zu ein­er besseren und richti­gen Lauftech­nik ver­helfen, indem Blue­tooth-Sen­soren in der Sohle Deine Schrit­tfre­quenz, Fußhal­tung sowie den Auftritt erfassen. Die Infos lan­den auf Deinem Smart­phone und wer­den von der Altra IQ-App aus dem Google- und Apple-Store aus­gew­ertet.

Auch Sam­sungs Start-up Salt­ed Ven­ture sorgt mit einem smarten Schuh für einen sportlichen Auftritt. Der  soll Dich aber nicht beim Joggen unter­stützen, son­dern beim Golfen. Auch hier sind Sen­soren in der Sohle ver­baut, die Dat­en zur Gewichtsverteilung und Kör­per­hal­tung messen. Anhand der Auswer­tung per App sollst Du Dein Train­ing dann effek­tiv­er gestal­ten kön­nen und Dein Hand­i­cap gezielt verbessern.

Vom smarten Abschlag zur perfekten Rückhand  

Auch Sony hat ein smartes Sport­gerät entwick­elt – und zwar für Ten­nis­spiel­er. Ein kleines Zusatz-Mod­ul am Schläger soll Dich bei der geziel­ten Train­ing­sop­ti­mierung unter­stützen. Bewe­gungs- und Vibra­tionssen­soren analysieren jeden Schlag und senden die Ergeb­nisse via Blue­tooth auf Dein Smart­phone.

Als eben­so prak­tis­ches Tool für ehrgeizige Ten­nis-Fans erweist sich der Zepp Swing Ana­lyz­er. Der neon­gelbe Bewe­gungssen­sor am Schläger erken­nt Vor- und Rück­hand­schläge, Auf­schläge sowie Schmetter­bälle und misst dabei die Schlagtech­nik, Kör­per­hal­tung und Kraft. So lässt sich über die passende iOS- und Android-App die Spiel­tech­nik über­prüfen und verbessern. Neben der Schlag-Analyse erstellt die App auch eine 3D-Darstel­lung, mit der Du Deine Schläge aus unter­schiedlichen Blick­winkeln betra­cht­en kannst. Der kleine Sen­sor ist auch für Hob­by-Spiel­er ein pfif­figes Gad­get, um Profi-Geg­n­er beim näch­sten Ten­nis-Match zu verblüf­fen.

Faz­it: Fit­ness-Wear­ables und Sport-Gad­gets gibt es mit­tler­weile fast so viele wie Schoko­laden-Sorten im Super­markt. Smarte Tech­nik kann Dich motivieren, Dich auch mal bei schlechtem Wet­ter aufzu­raf­fen, und vor allem dabei helfen, Dein Work­out gezielt zu verbessern. Wer sich fit hal­ten möchte, muss also nicht mehr unbe­d­ingt ins Fit­nessstu­dio oder in einen Per­son­al-Train­er investieren.

Welche Gad­gets und Wear­ables unter­stützen Dich bei Deinem Fit­ness-Pro­gramm? Hast Du noch einen Insid­er-Tipp für ein smartes Work­out? Wir sind ges­pan­nt auf Deine Vorschläge!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren