Oculus Go vorgestellt: Das kann Facebooks drahtlose VR-Brille

VR-Brille Oculus Go
Samsung Galaxy Buds Plus
:

Oculus Go vorgestellt: Das kann Facebooks drahtlose VR-Brille

Seit Anfang Mai gibt es die Ocu­lus Go, eine VR-Brille der Face­book-Tochter Ocu­lus. Die kabel­lose VR-Unter­stützung kommt mit vie­len sin­nvollen Fea­tures daher. War der Zugang zur virtuellen Real­ität bis­lang immer recht steinig, hat sich Ocu­lus diesem Prob­lem angenom­men und ihn vere­in­facht.

Allgemeine Daten zur Oculus Go

Das Dis­play der Ocu­lus Go sticht mit sein­er WQHD-Auflö­sung von 2.560 x 1.440 Pix­eln sein Vorgänger­mod­ell, die Ocu­lus Rift, lock­er aus. Die Bild­wieder­hol­fre­quenz liegt bei 72 Hertz und für den Antrieb sorgt ein Snap­drag­on 821 SoC von Qual­comm. Rund 500 Gramm wiegt das Gerät und lässt sich mit einem beque­men Hal­te­gurt am Kopf befes­ti­gen, der es wie angegossen sitzen lässt. Bei­de Ohren wer­den mit einem Stereoton ver­sorgt, wer will, kann aber auch einen sep­a­rat­en Kopfhör­er anschließen.

Video: YouTube / Techkrams

Großer und kleiner Speicher

Zum Preis von 219 Euro gibt es das Mod­ell mit einem Spe­ich­er von 32 Giga­byte. Die größere, 64 Giga­byte starke Vari­ante kostet 269 Euro. Der Mehrspe­ich­er sorgt aber laut Her­steller für keine Ver­langsamung des Betriebs, son­dern nur für mehr Inhalte.

Für die Instal­la­tion benötigt der User lediglich ein Face­book- oder ein Ocu­lus-Pro­fil. Zudem sollte sich die Ocu­lus-App schon auf dem Smart­phone befind­en. Der mit­gelieferte Con­troller weist ein berührungsempfind­lich­es Feld zur Nav­i­ga­tion der Inhalte auf dem Dis­play auf. Zudem ist ein Taster inte­gri­ert, mit dem sich Klicks aus­lösen lassen.

Starker Akku und viele Spiele

Mit etwa zwei bis drei Stun­den wird die Akku­laufzeit bez­if­fert. Über 1.000 Spiele-Apps, darunter die besten Gear-VR-Titel, zahlre­iche Neuen­twick­lun­gen, Shoot­er-Spiele oder Klas­sik­er wie die Siedler von Catan, ste­hen bere­its im Ocu­lus Go Store bere­it und sor­gen für beste Unter­hal­tung.

Hast Du eine VR-Brille? Wenn ja, wie sind Deine bish­eri­gen Erfahrun­gen? Erzäh­le uns davon in den Kom­mentaren.

Titelbild: Picture Alliance / Marcio Jose Sanchez

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren