Sony WF-1000XM3: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling

Samsung Galaxy Buds Plus
:

Sony WF-1000XM3: In-Ear-Kopfhörer mit Noise-Cancelling

Kabel­lose In-Ear-Kopfhör­er mit Noise-Can­celling – das bieten bis­lang nur wenige Her­steller an. Ein­er davon ist Sony mit seinen WF-1000XM3. Doch die Kopfhör­er kön­nen weitaus mehr, als nur die Geräusche in der näheren Umge­bung zu unter­drück­en.

Noise-Can­celling-Kopfhör­er sind im All­t­ag ziem­lich prak­tisch, da sie Umge­bungs­geräusche reduzieren und Du so noch ungestörter Deine Musik hören kannst. Doch die meis­ten Mod­elle mit diesem Fea­ture sind Over-Ear-Kopfhör­er, die meis­tens viel Platz in Deinem Ruck­sack ein­nehmen, wenn Du sie ger­ade nicht trägst. Inzwis­chen gibt es jedoch zwei Alter­na­tiv­en im In-Ear-Bere­ich: Die Libra­tone Track Air+, die wir Dir bere­its im August vorgestellt haben – und die Sony WF-1000XM3, zu denen Du im hiesi­gen Artikel eine Pre­view erhältst.

Minimalistisch und komfortabel

Inspiri­ert von anderen Sony-Kopfhör­ern punk­ten die WF-1000XM3 mit einem schlicht­en Design: Das Mod­ell ist in Schwarz oder Sil­ber ver­füg­bar und besitzt nur an jew­eils ein­er Stelle eine kleine, gold­ene Verzierung. Zur Aufladung der bei­den Ohrstücke gibt es wie bei anderen kabel­losen In-Ears ein Lade­case, das gle­ichzeit­ig auch als Auf­be­wahrungs­box dient.

Um für Kom­fort beim Tra­gen zu sor­gen, bekommst Du beim Kauf der WF-1000XM3 einige zusät­zliche Gum­mi­auf­sätze mit­geliefert, die Du auf die Ohrstücke steck­en kannst. Die Auswahl des richti­gen Auf­satzes ist nicht nur wichtig, damit die Kopfhör­er gut sitzen: Sie bee­in­flussen auch die Effek­tiv­ität des Noise-Can­cellings.

Video: Youtube / Sony

Du kannst das Noise-Cancelling via App steuern

Die WF-1000XM3 haben für das Noise-Can­celling den HD-Prozes­sor QN1e einge­baut, der aktiv wird, sobald er in der näheren Umge­bung Geräusche reg­istri­ert. Er reduziert diese dann automa­tisch. Manuell steuer­bar ist das Noise-Can­celling über diese Sony-App (Android, iOS), mit der Du Deine Ohrhör­er ver­wal­test.

Obwohl die Geräuschun­ter­drück­ung der WF-1000XM3 dur­chaus überzeugt, sind Over-Ears aber weit­er­hin im Vorteil, da sie deut­lich mehr Sen­soren und Mikro­fone inte­gri­ert haben, die Du für das Noise-Can­celling benötigst.

Gute Klangqualität mit starken Bässen

Zum wichtig­sten Fea­ture von Kopfhör­ern gehört für Dich sicher­lich auch die Klangqual­ität: Diese ist bei den WF-1000XM3 sehr gut, überzeugt mit starken Bässen und kann so lock­er mit den Power­beats Pro mithal­ten. Bist Du mit der Stan­dard­e­in­stel­lung der Klangqual­ität nicht zufrieden, kannst Du sie eben­falls über die Sony-App anpassen.

Infos zur Akku-Laufzeit

Laut dem Her­steller bieten die WF-1000XM3 sechs bis acht Stun­den Akku-Laufzeit, die durch das Noise-Can­celling nicht sicht­bar bee­in­flusst wird. Die Laufzeit kannst Du mith­il­fe der Lade­box auf bis zu 24 Stun­den ver­längern.

Ein Nachteil: Sony bietet bei der Lade­hülle keine Möglichkeit an, diese kabel­los aufzu­laden. Stattdessen wird das Mod­ell über ein USB-C-Kabel mit neuer Energie ver­sorgt.

WF-1000XM3 mit Gestensteuerung

Wie viele andere Mod­elle kannst Du auch diese Kopfhör­er per Berührung steuern: Tippe zum Beispiel zweimal auf den recht­en Ohrhör­er, um zum näch­sten Track zu sprin­gen. Die Gesten­s­teuerung lässt sich über die Sony-App anpassen: Du kannst die Ohrhör­er also auch so ein­stellen, dass Du via Touch­s­teuerung den Google Assis­tant aufruf­st.

Nicht gegen Wasser und Staub zertifiziert

Ein wesentlich­er Nachteil: Die Sony WF-1000XM3 sind nicht gegen Wass­er und Staub zer­ti­fiziert. Ger­ade für Men­schen, die beim Sport viel Musik hören, benöti­gen Kopfhör­er, die gegen Schweiß und andere Flüs­sigkeit­en resistent sind.

Mit Android und iOS kompatibel

Die Sony WF-1000XM3 unter­stützen sowohl Android als auch iOS. Beson­ders ein­fach funk­tion­iert die Kop­plung mit einem Android-Gerät: Die WF-1000XM3 ver­fü­gen über NFC-Tech­nik, sodass Du die Lade­box eigentlich nur an Dein Smart­phone hal­ten musst. Das Gerät erken­nt die Kopfhör­er dann automa­tisch. Unter iOS führst Du die Kop­plung über die Blue­tooth-Ein­stel­lun­gen durch.

Das kosten Dich die Sony WF-1000XM3

Ein wichtiger Punkt bei der Wahl neuer Kopfhör­er ist sich­er auch der Preis: Die Sony WF-1000XM3 sind mit 249 Euro zwar nicht beson­ders gün­stig, kosten in etwa aber genau so viel wie die Power­beats Pro. Etwas weniger teuer sind im Ver­gle­ich die Libra­tone Track Air+, deren Preis bei unter 200 Euro liegt.

Die Features der Sony WF-1000XM3

  • Bei den WF-1000XM3 von Sony han­delt es sich um kabel­lose In-Ear-Kopfhör­er.
  • Ver­füg­bar sind sie in den Far­ben Schwarz und Sil­ber.
  • Als eine von weni­gen In-Ears bieten die WF-1000XM3 aktives Noise-Can­celling an.
  • Die Geräuschun­ter­drück­ung wie auch die Klangqual­ität kannst Du über die entsprechende Sony-App steuern.
  • Der Akku der WF-1000XM3 hält etwa sechs bis acht Stun­den.
  • Mit Lade­case kön­nen es bis zu 24 Stun­den wer­den.
  • Die Lade­hülle der WF-1000XM3 kannst Du nicht kabel­los, son­dern nur via USB-C-Kabel aufladen.
  • Die Ohrhör­er sind zudem nicht gegen Staub oder Wass­er zer­ti­fiziert.
  • Dafür unter­stützen sie sowohl iOS als auch Android.

Wie ist Dein erster Ein­druck von den WF-1000XM3? Wir freuen uns auf Deine Rück­mel­dung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren