Die In-Ears Galaxy Buds2 und AirPods 3 vor rotem Hintergrund
© Samsung / Apple
Die neue Mobvoi TicWatch Pro 3 Ultra 4G LTE mit Vodafone OneNumber.
Sonos One
:

Galaxy Buds2 vs. AirPods 3: Die In-Ears von Samsung und Apple im Vergleich

Galaxy Buds2 vs. Air­Pods 3: Der Wettstre­it zwis­chen Sam­sung und Apple geht in eine neue Runde – dies­mal geht es um ihre Kopfhör­er: Wer hat die besseren In-Ears?

Die Air­Pods 3 erschienen Ende Okto­ber 2021, die Galaxy Buds2 sind schon etwas länger im Han­del. Bei­de Mod­elle ste­hen durch ihr Leis­tungsspek­trum weit oben auf der Liste der kabel­losen In-Ears. Und das vol­lkom­men zu Recht.

Wir ver­suchen mit dem Ver­gle­ich Galaxy Buds2 vs. Air­Pods 3 zu klären, welche Kopfhör­er die besseren sind. Welche In-Ears für Dich infrage kom­men, hängt allerd­ings auch davon ab, ob Du Dich eher mit Apple- oder Android-Pro­duk­ten wohler fühlst.

Galaxy Buds2 vs. AirPods 3: Design und Features

Sam­sung set­zt bei den Galaxy Buds2 auf eine etwas unkon­ven­tionelle Form: Die Buds sind bohnen­för­mig und dicht­en das Innenohr fast voll­ständig ab. Eine kleine Aus­buch­tung an den In-Ear-Stöpseln führt in den Gehör­gang. Für unter­schiedliche Ohrgrößen legt Sam­sung drei Gum­mi­auf­sätze bei. Die Galaxy Buds2 gibt es in den Farbtö­nen Weiß, Grafit, Lila und Oliv.

Die neuen Air­Pods 3 unter­schei­den sich optisch recht deut­lich von den Vorgänger­mod­ellen. Die typ­is­chen Stiele sind nun kürz­er und haben Druck­knöpfe an den Seit­en, soge­nan­nte Force-Sen­soren. Sie sehen in ihrer kom­pak­teren Form den Air­Pods Pro sehr ähn­lich, haben aber nicht deren Dicht­gum­mis, mit denen die Pro-Mod­elle im Gehör­gang steck­en. Bei den Far­ben bleibt Apple sich treu: Die Air­Pods 3 gibt es nur in Weiß.

Bei­de Mod­elle sind sehr leicht und soll­ten sich prob­lem­los auch län­gere Zeit tra­gen lassen: Die Buds2 wiegen zusam­men gut 10 Gramm, die Air­Pods 3 nur knapp 9 Gramm.

Klang, Geräuschunterdrückung und Akku

Wie geht das Duell Galaxy Buds2 vs. Air­Pods 3 beim Klang aus?

Den Klang der Galaxy Buds2 haben die Spezialist:innen der Sam­sung-Tochter AKG gut aus­getüftelt: Er gilt als warm und aus­ge­wogen. Die Bässe sollen nicht auf­dringlich sein, die Höhen sauber.

Tests der Air­Pods 3 bescheini­gen einen aus­ge­wo­ge­nen und sehr klaren Klang bei eher zurück­hal­tenden Bässen.

Nutzer:innen kön­nen den Klang bei bei­den Mod­ellen nach­s­teuern:

  • per Equal­iz­er in der App bei den Buds2
  • per Adap­tive EQ bei den Air­Pods

Stolz ist Apple auf eine Sound-Beson­der­heit: Spa­tial Audio und Dol­by Atmos.

Dadurch kön­nen die Air­Pods 3 sog­ar 3D-Klang in Deine Ohren brin­gen, allerd­ings nur im Zusam­men­spiel mit Apple TV und Apple Music. Zusät­zlich beherrschen die Apple-Stöpsel das soge­nan­nte Head­track­ing. So kommt etwa beim Fernse­hen der Dia­log immer aus der Rich­tung des Bild­schirms – ganz egal, wo Du Dich ger­ade aufhältst.

Die Galaxy Buds2 punk­ten dafür mit einem wichti­gen Fea­ture, das die Air­Pods nicht an Bord haben: mit ANC (Active Noise Can­cel­la­tion), also aktiv­er Geräuschun­ter­drück­ung.

Die Akkus der Buds2 sollen rund fünf Stun­den durch­hal­ten, Apple ver­spricht eine Akku­laufzeit von bis zu sechs Stun­den für seine Air­Pods 3.

Galaxy Buds2 vs. AirPods 3: Preis

Die unverbindliche Preisempfehlung für die Galaxy Buds2 liegt bei 150 Euro. Die Air­Pods 3 verkauft Apple für 199 Euro. Bei bei­den Mod­ellen ist die Ladesta­tion enthal­ten.

Während es die Buds2 online bere­its deut­lich gün­stiger gibt – näm­lich für knapp über 100 Euro – ist bei den Air­Pods 3 derzeit kein Preis­rück­gang in Sicht. Und das dürfte auch so bleiben, wir ken­nen das von vie­len anderen Apple-Pro­duk­ten.

Galaxy Buds2 und AirPods 3 im Vergleich: Das Fazit

In der wichtig­sten Diszi­plin scheinen bei­de Mod­elle nicht weit auseinan­derzuliegen: Sowohl die Galaxy Buds2 als auch die Air­Pods 3 überzeu­gen mit ihren Klangqual­itäten.

Wir empfehlen Dir deshalb, vorher einen gründlichen Sound­check zu machen, bevor Du Dich für eines der bei­den Mod­elle entschei­dest.

Eben­falls kommt es beim Kauf darauf an, auf welch­es Fea­ture Du mehr Wert legst: Möcht­est Du eine Geräuschun­ter­drück­ung, etwa weil Du Deine In-Ears vor allem in Bus, Bahn und auf der Straße ein­set­zt? Dann greif­st Du bess­er zu den Galaxy Buds2.

Auch der Preis spricht für die Sam­sung-In-Ears. Im All­ge­meinen ste­ht jedoch der per­sön­liche Geschmack im Vorder­grund. Fühlst Du Dich im Apple-Uni­ver­sum zu Hause, prof­i­tierst Du von zusät­zlichen Optio­nen der Air­Pods 3.

Außer­dem kannst Du dann Deine In-Ears kom­fort­a­bel und zuver­läs­sig mit anderen Geräten des iPhone-Konz­erns verbinden. Umgekehrt kön­nen iPhone-User:innen nicht alle Fea­tures genießen, die Android-Nutzer:innen mit den Galaxy Buds2 zur Ver­fü­gung ste­hen.

Galaxy Buds2 vs. Air­Pods 3: Welche In-Ears sind Dein­er Mei­n­ung nach die bessere Wahl? Schreib uns Deine Mei­n­ung gerne in einem Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren