Fit 360 Kamera Gadgets featured Vodafone
Ein Vater bekommt ein smartes Gadget zum Vatertag geschenkt
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
:

Fitt360 Neckband: Die 360-Grad HD-Kamera für Deinen Hals

äDu willst frei­händig 360-Grad-Fotos und -Videos aufze­ich­nen? Möglich macht es das Fitt360 Hals­band. Du brauchst dieses Wear­able nur um Deinen Hals zu leg­en, alles Weit­ere läuft dann fast von alleine. Die Aufze­ich­nun­gen kannst Du sofort über Dein Smart­phone veröf­fentlichen oder später über VR-Brillen neu erleben.

Actionkam­eras gibt es zur Genüge. Aber die meis­ten Mod­elle muss man noch in der Hand tra­gen oder an der Klei­dung befes­ti­gen. Die Fitt360 hinge­gen lässt sich ein­fach um den Hals leg­en, auch wenn man eine dicke Jacke darunter trägt. Entwick­elt wurde sie im Kreativla­bor von Link­Flow, einem Spin-Off des kore­anis­chen Tech-Gigan­ten Sam­sung.

 

Ein zuverlässiger Begleiter bei Wind und Wetter

Optisch wirkt die Fitt360 wie ein Haar­reifen aus dem Blade Run­ner Uni­ver­sum. In der Öffentlichkeit dürfte sie aber nicht viel mehr auf­fall­en als ein gewöhn­lich­es Head­set. Auch im Regen soll­test Du Dir dank IPX6-Schutzk­lasse (Schutz gegen starkes Strahlwass­er) keine Sor­gen machen. Wenn Du gerne auf Aben­teuer­reise bist, ist diese Art von Kam­era beson­ders prak­tisch.

Die Ausstattung: Verpasse keinen Moment mehr

Um jeden Winkel um Dich herum aufze­ich­nen zu kön­nen, ist die Fitt360 mit drei Full-HD-Kam­eras aus­ges­tat­tet. Zwei davon sind an der Hin­ter­seite ange­bracht und eine vorne links. Die Bilder kön­nen auf Wun­sch als einzelne Fotos oder Videos exportiert oder per Auto-Stich als 360-Grad-Mate­r­i­al für eine authen­tis­che First Per­son-Erfahrung zusam­menge­set­zt wer­den. Mit der Quick Cap­ture-Taste an der Vorder­seite kannst Du Auf­nah­men starten und stop­pen, ohne Dein Smart­phone aus der Tasche holen zu müssen. Ein (Mono)-Mikrofon ist eben­falls inte­gri­ert.

Ein kleines Manko bei den bish­er veröf­fentlicht­en Dat­en zu dem Wear­able ist die Laufzeit: Nur 90 Minuten soll der 2400 mAh-Akku nach Her­stellerangaben hal­ten. Für eine ganze Tageswan­derung ist das noch zu kurz. Aufze­ich­nun­gen spe­ichert das Gerät auf bis zu 128 GB großen microSD-Karten.

Fit 360 Kamera Gadgets featured Vodafone 2

Sharen, Streamen, Erleben – Alles möglich

Über Blue­tooth lässt sich das Wear­able mit Deinem Smart­phone oder anderen Geräten verbinden. Dank Wi-Fi-Kon­nek­tiv­ität kannst Du Deine Erleb­nisse nicht nur auf Face­book und anderen Social Media-Kanälen teilen, son­dern auch live auf Dien­sten wie Snapchat strea­men. Das Ganze geht auf Wun­sch mit Ort­markierung, GPS ist eben­falls inte­gri­ert. Natür­lich wer­den mit der 360-Grad-Funk­tion auch Vir­tu­al Real­i­ty-Head­sets unter­stützt. Daneben kann das Hals­band als nor­males Head­set zum Tele­fonieren oder Musikhören genutzt wer­den.

Im Okto­ber 2018 soll das Neck­band aus­geliefert wer­den. Du hast die Wahl zwis­chen Weiß, Sil­ber und Rot. Drei Größen für die Hal­terung sollen dafür sor­gen, dass das smarte Wear­able jedem passt.

Die Kick­starter-Kam­pagne hat bere­its mehr als genug einge­bracht. Preis­lich kön­nte das Gerät hierzu­lande bei hap­pi­gen 600 Euro liegen.

Wo würdest Du ein smartes Wear­able wie das Fitt360 Neck­band ein­set­zen wollen? Schreib uns Deine Ideen und Mei­n­un­gen in die Kom­mentare!

Fotos: FITT360 / Linkflow, inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren