Beats Solo Pro: Apples Kopfhörer mit aktivem Noise-Cancelling

aktivem Noise-Cancelling
Samsung Galaxy Buds Plus
:

Beats Solo Pro: Apples Kopfhörer mit aktivem Noise-Cancelling

Die Apple-Tochter Beats hat ein Kopfhör­ermod­ell mit aktivem Noise-Can­celling vorgestellt: die Beats Solo Pro. Diese Geräuschun­ter­drück­ung ist aber nur eines von vie­len inter­es­san­ten Fea­tures. An dieser Stelle erhältst Du die wichtig­sten Infos zu dem neuen Mod­ell.

Funktionsweise der Geräuschunterdrückung

Das Noise-Can­celling-Fea­ture trägt bei den Beats Solo Pro den etwas sper­ri­gen Namen Pure Adap­tive Noise Can­celling – oder kurz Pure ANC. Die Geräuschun­ter­drück­ung soll hier möglichst intel­li­gent und adap­tiv aus­fall­en: Die Kopfhör­er analysieren mit­tels fortschrit­tlich­er Algo­rith­men die jew­eilige Hörumge­bung, erken­nen Störg­eräusche und blenden diese für den Träger der Beats Solo Pro aus. Dabei sollen sie jene Geräusche, die direkt an den Kopfhör­ern entste­hen (raschel­nde Haare oder Klei­dung usw.) eben­falls berück­sichti­gen. Trotz Dämp­fungsef­fek­ten behar­rt Apple darauf, dass die Nutzer keine Abstriche beim Klang in Kauf nehmen müssen.

Das neue Transparency-Feature

Mit den Solo Pro ist es möglich, sowohl den Klang Dein­er Musik als auch die Geräusche in Dein­er Umge­bung aktiv wahrzunehmen – dafür sorgt eine Funk­tion namens Trans­paren­cy. Diese steuert die inte­gri­erten exter­nen Mikro­fone an, damit zum Beispiel eine Ansage im Bus oder am Bahn­steig nicht an Dir vor­beige­ht. Musik­liebende Pendler, die bei Ansagen immer etwas zu spät die Kopfhör­er abset­zen, dürften das auf jeden Fall zu schätzen wis­sen. Sowohl Trans­paren­cy als auch Pure ANC beanspruchen den Akku merk­lich. Gut, dass die Beats Solo Pro generell ziem­lich lange durch­hal­ten.

Video: Youtube / Beats by Dre

So lange halten die Solo Pro im Alltag durch

Nutzt Du die Kopfhör­er durchge­hend mit aktivem Noise-Can­celling, hal­ten sie bei durch­schnit­tlichem Gebrauch laut Her­steller rund 22 Stun­den am Stück durch. Verzicht­est Du jedoch sowohl auf die Geräuschun­ter­drück­ung als auch auf das Trans­paren­cy-Fea­ture, kannst Du sie sog­ar knapp 40 Stun­den ohne zwis­chen­zeitliche Ladung nutzen. Apple nen­nt das den „Stromspar­modus“. Der Lade­vor­gang fällt zudem ver­gle­ich­sweise kurz aus: Hast Du ein­mal wenig Zeit und kannst die Solo Pro vor der Arbeit oder ein­er Bah­n­fahrt nur für zehn Minuten an den Strom hän­gen, sollen sie immer­hin für etwa drei Stun­den ihren Dienst ver­richt­en. In dieser Hin­sicht ist es übri­gens sehr ökonomisch, dass sie sich selb­st­ständig an- und auss­chal­ten, wenn Du sie auf- und zuk­lappst.

Weitere Features der Beats Solo Pro

Apple hat laut den Angaben auf der offiziellen Pro­duk­t­seite den Fokus außer­dem auf zwei weit­ere Aspek­te gelegt: Zum einen ist das natür­lich der Sound, der kraftvoll und aus­ge­wogen daherkommt. Zum anderen sollen die Solo Pro einen hohen Tragekom­fort durch ein ergonomis­ches Design bieten. Prak­tisch ist zudem, dass die Beats Siri ver­ste­hen und somit eine Sprach­s­teuerung ermöglichen. Als Beispiele für prak­tis­che Befehle im All­t­ag nen­nt Apple „Über­springe diesen Song“, „Erin­nere mich daran, in zwei Stun­den eine Pause zu machen“ und „Ruf Mama an“. Möglich wird die Siri-Nutzung durch den inte­gri­erten H1-Chip.

Derzeit (Stand: Okto­ber 2019) sind die Beats Solo Pro in sechs Far­ben ver­füg­bar: Hell­blau, Rot, Dunkel­blau, Elfen­bein­weiß, Grau und Schwarz. Im Liefer­um­fang sind neben den Kopfhör­ern samt Anleitung und Garantiekarte außer­dem ein Etui sowie ein Light­ning-auf-USB-A-Ladek­a­bel enthal­ten. Das Ganze kostet dann rund 300 Euro (genau 299,95).

Übri­gens: Noise-Can­celling funk­tion­iert mitunter auch via App. Folge ein­fach dem näch­sten Link für eine Auswahl von Noise Can­celling-Apps für Android.

Die Beats-Solo-Pro-Features in der Übersicht

  • Das promi­nen­teste Fea­ture ist das aktive Noise-Can­celling, das Deine Hörumge­bung analysiert.
  • Außer­dem sorgt das Trans­paren­cy-Fea­ture mit­tels extern­er Mikro­fone dafür, dass Du keine Ansagen in Dein­er Umge­bung ver­passt.
  • Apple ver­spricht zudem „kraftvollen, aus­ge­wo­ge­nen“ Sound auch mit Geräuschun­ter­drück­ung.
  • Dank eines H1-Chips kannst Du via Siri Sprach­be­fehle während der Nutzung ver­wen­den.
  • Der Akku hält reg­ulär etwa 22 Stun­den durch – im Stromspar­modus sog­ar sat­te 40 Stun­den.
  • Die Beats-Solo-Pro sind in sechs unter­schiedlichen Far­ben für derzeit rund 300 Euro ver­füg­bar.
  • Ein Etui und ein Light­ning-auf-USB-A-Ladek­a­bel sind im Liefer­um­fang enthal­ten.

Wie ist Dein erster Ein­druck von den Beats Solo Pro von Apple? Wün­scht Du Dir schon länger einen Beats-Kopfhör­er mit einem solch aus­ge­feil­ten Noise-Can­celling-Fea­ture? Teile uns Deine Mei­n­ung zu diesem The­ma doch gerne in den unten ste­hen­den Kom­mentaren mit.

Titel­bild: pic­ture alliance / 360-berlin/ Jens Knappe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren