Stell-Dich-Deinen-Ängsten-Tag
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Zum Stell-Dich-Deinen-Ängsten-Tag: Die besten Apps gegen Ängste und Phobien

Viele Men­sch haben Äng­ste. Du vielle­icht auch. Der Stell-Dich-Deinen-Äng­sten-Tag (Face Your Fears Day) zele­bri­ert all jene, die ihre Äng­ste bere­its über­wun­den haben oder bere­it dazu sind, sich ihnen zu stellen. Unsere dig­i­tal­isierte Welt eröffnet Dir dabei ganz neue Möglichkeit­en, Deine Äng­ste zu über­winden. Wir zeigen Dir fünf davon. 

Der Stell-Dich-Deinen-Äng­sten-Tag wurde 1999 vom Life Coach Steve Hugh­es ins Leben gerufen. Die Emo­tion „Angst“ reicht vom leicht­en Unbe­ha­gen bis hin zur hand­festen Panikat­tacke. Die in diesem Artikel vorgestell­ten Möglichkeit­en kön­nen zwar dabei helfen, Äng­ste in den Griff zu bekom­men, aber sie sind kein Ersatz für eine psy­chother­a­peutis­che Maß­nahme. Wenn gewisse Äng­ste also Deine Leben­squal­ität spür­bar und dauer­haft senken, soll­test Du auf jeden Fall pro­fes­sionelle Hil­fe in Anspruch nehmen.

Prüfungsangst mit Selbsthypnose überwinden

Prü­fungsangst nervt! Die Angst zu ver­sagen und schlecht bew­ertet zu wer­den, kann dazu führen, dass hart erar­beit­eter Lern­stoff genau in dem Moment nicht abruf­bar ist, in dem er gebraucht wird.

Um diese Angst zu über­winden, gibt es zahlre­iche Möglichkeit­en. Die meis­ten haben mit Stressver­mei­dung zu tun. Die App Get Relaxed: Exam Edi­tion wurde von der psy­chother­a­peutis­chen Heil­prak­tik­erin Kim Fleck­en­stein konzip­iert. Die 30-minüti­gen Hyp­nose-Sitzun­gen kannst Du ganz auf Deine Bedürfnisse abstim­men und sowohl Musik- als auch Stimm­laut­stärke indi­vid­u­al­isieren. Für ein opti­males Ergeb­nis wird ein 30-Tage-Pro­gramm mit je ein­er Sitzung am Tag emp­fohlen.

Get Relaxed: Exam Edi­tion gibt es für Apple iOS im iTunes-Store und bei Google Play für Android. Die App kostet jew­eils 1,79 Euro. Diese App erset­zt keine pro­fes­sionelle Ther­a­pie.

Stell-Dich-Deinen-Ängsten-Tag

Höhenangst mit Virtual Reality besiegen

Du stehst auf ein­er Aus­sicht­splat­tform. Eine wun­der­bare Sky­line liegt vor Dir. Aber Dein Herz pumpt, kalter Schweiß ste­ht Dir auf der Stirn und Du kannst den Moment gar nicht genießen. Höhenangst oder „Akro­pho­bie“ kann viele Gründe haben. In jedem Fall schränkt sie die Men­schen, die darunter lei­den, deut­lich ein.

Ein Forschung­steam der Uni­ver­sität Oxford arbeit­et ger­ade an einem VR-Coach­ing-Sys­tem gegen Höhenangst. In ein­er Studie wur­den Patien­ten, die an klin­is­ch­er Höhenangst lei­den, mit dem Vir­tu­al-Real­i­ty-Coach behan­delt. In sechs Sitzun­gen zu je 30 Minuten mussten sie ver­schiedene Maß­nah­men über sich erge­hen lassen. So simulierte die App ver­schiedene Sit­u­a­tio­nen wie zum Beispiel den Aufen­thalt in einem Hochhaus.  Gle­ichzeit­ig wurde den Patien­ten erk­lärt, warum die entsprechende Angst­si­t­u­a­tion in dem Moment eigentlich unge­fährlich ist. Die Auswer­tung der Ergeb­nisse zeigte, dass die Teil­nehmer nach der Inter­ak­tion mit dem Vir­tu­al-Real­i­ty-Coach ein gerin­geres Höhenangst­niveau hat­ten. Wann die App konkret die Mark­treife erre­icht, ist noch unklar.

Warum VR nicht nur bei Höhenangst, son­dern auch als Bewe­gungs­ther­a­pie hil­ft, erfährst Du in unserem Artikel Vir­tu­al Real­i­ty bei Rück­en­schmerzen.

Arachnophobie mit Smartphone-App überwinden?

Die Ursachen­forschung zur Angst vor Spin­nen unter­schei­det grob drei Erk­lärungsan­sätze:

  • Spinnen(tiere) weichen stark vom men­schlichen Erschei­n­ungs­bild ab
  • Spinnen(tiere) sind evo­lu­tionär gese­hen Gefahren­quellen
  • Angst vor Spin­nen erler­nen wir, unter anderem durch die Erziehung der Eltern (gilt derzeit als wahrschein­lich)

Aktuell braucht es für eine Arachno­pho­bie-Ther­a­pie eine Kon­fronta­tion, beispiel­sweise das Berühren ein­er Vogel­spinne. Die Uni­ver­sität des Saar­lan­des forscht derzeit an ein­er dig­i­tal­en Ther­a­pieform. Das Pro­jekt trägt den etwas sper­ri­gen Titel „Dig­i­tale Ther­a­pie zur häus­lichen Behand­lung von spez­i­fis­chen Pho­bi­en“. Entwick­elt wer­den soll eine App oder Daten­brille, mit der die Patien­ten ihrer Äng­ste Herr wer­den sollen. Und mit knapp 1,8 Mil­lio­nen Euro Bud­get ist das Pro­jekt tat­säch­lich mehr, als ein ambi­tion­iertes Kle­in­st­pro­jekt. Die ersten Ergeb­nisse wird es wohl nicht vor 2019 geben. Wir hal­ten Dich auf dem Laufend­en.

Keine Panik-App: Der Name ist Programm

Der Stell-Dich-Deinen-Äng­sten-Tag erin­nert Dich auch daran, dass manche Äng­ste so schlimm wer­den, dass sie Panikat­tack­en aus­lösen. Wir kön­nen gar nicht oft genug auf pro­fes­sionelle Ther­a­pi­en ver­weisen. Aber einige Apps kön­nen dur­chaus Panikat­tack­en vor­beu­gen und/oder dabei helfen, eine aufkeimende Panikat­tacke wieder unter Kon­trolle zu brin­gen. Die App Keine Panik bietet bere­its in der kosten­losen Ver­sion aller­lei Soforthil­fe-Maß­nah­men wie zum Beispiel die 4-2-8-Atemtech­nik, den Selb­sttest auf Panikstörung und zahlre­iche Infor­ma­tio­nen für Betrof­fene und Ange­hörige. Via In-App-Kauf kannst Du auf die Pre­mi­um-Vari­ante upgraden. Diese enthält dann zahlre­iche Sound­land­schaften, regelmäßige Pod­casts zum The­ma Angst und geführte Med­i­ta­tio­nen. Keine Panik gibt es für Android bei Google Play.

Fomo adé: Dank Vodafone Red XL Unlimited nichts mehr verpassen

Fomo (Fear of miss­ing out), zu Deutsch also „die Angst etwas zu ver­passen“, ist so alt wie die Men­schheit selb­st. Höh­len­mann A geht zu Höh­len­mann B, weiß aber gar nicht, ob die richtig coole Fete nicht doch bei Höh­len­mann C steigt.

Wenn Dir heutzu­tage Dein High­speed-Daten­vol­u­men aus­ge­ht und Insta­gram plöt­zlich keine Bilder mehr lädt oder der Videochat mit Deinen Bud­dys abbricht, dann herrscht aber mal richtig Fomo-Alarm. Mit dem Voda­fone Red XL Unlim­it­ed-Tarif ver­passt Du dank des unbe­gren­zten High­speed-Daten­vol­u­mens in Zukun­ft nichts mehr.

Und jet­zt Spaß bei­seite: Wer immer nur Angst hat, etwas zu ver­passen, kann den Moment nicht genießen. Da wo Du bist, bist Du immer genau richtig. #NoFo­mo

Welch­er Angst stellst Du Dich heute? Wir freuen uns auf Deine Geschichte!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren