WWDC 2017 Featured
Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
Eine Drohne lässt Baumsamen fallen um den Wald aufzuforsten

WWDC 2017: Apple präsentiert iOS 11, HomePod und mehr

Die Apple-Keynote zum Start der WWDC (World Wide Devel­op­er Con­fer­ence) besitzt regelmäßig Inno­va­tionspoten­zial. So auch dies­mal: iOS 11 und ein neuer Laut­sprech­er namens Home­Pod wer­fen ihre Schat­ten voraus.

Wir haben die Keynote ver­fol­gt und ver­rat­en Dir jet­zt kurz und bündig alles zu den wichtig­sten Updates im Apple-Kos­mos.

iOS 11: Diese Features erwarten Dich ab Herbst

Eines der span­nend­sten The­men der WWDC-Keynote ist auch in diesem Jahr die neue Ver­sion des mobilen Betrieb­ssys­tems iOS. Denn auf der Entwick­lerkon­ferenz zeigt Apple schon die neuen Fea­tures der kom­menden Ver­sion. Dieses Jahr ste­ht iOS 11 an und wird ab Herb­st für iPhones und iPads ver­füg­bar sein. Es gibt eine Rei­he von kleineren Verän­derun­gen. So bekommt etwa das Kon­trol­lzen­trum in iOS 11 eine eigene Seite – und damit auch deut­lich mehr Platz. Die Ele­mente wirst Du auch per 3D-Touch bedi­enen kön­nen, sodass sich damit immer mehr Funk­tio­nen steuern lassen. Dank Machine Learn­ing wird Siri noch schlauer und erken­nt den Kon­text Dein­er Unter­hal­tun­gen im Mes­sen­ger. Apple Maps führt Dich nicht mehr nur durch den Straßen­verkehr, son­dern hat auch inner­halb von Einkauf­szen­tren und Flughäfen vollen Durch­blick. Apro­pos Straßen­verkehr: iOS hat einen Modus, damit Du ablenkungs­frei Auto fahren kannst. So kannst Du Dich voll auf die Straße konzen­tri­eren. Der Modus kann automa­tisch starten, sobald Dein iPhone merkt, dass Du fährst. Natür­lich kannst Du ihn auch abschal­ten, falls Du zum Beispiel nicht selb­st fährst.

Apple VR Featured

Foto: Apple / Newsroom

Der App Store hat ein kom­plett neues Design bekom­men. Auf der neuen Start­seite erscheint ein Today-Bere­ich, der Dir jeden Tag eine andere App vorstellt. Außer­dem gibt es jet­zt getren­nte Tabs für Spiele und (alle übri­gen) Apps.

Hochin­ter­es­sant: Das soge­nan­nte ARK­it. Damit kön­nen Entwick­ler Aug­ment­ed Real­i­tiy Apps pro­gram­mieren. In der Demo auf der WWDC-Keynote hat das ein­drucksvoll aus­ge­se­hen. Und wie wirkt sich das auf die wahrschein­lich bekan­nteste AR-App Poké­mon Go aus? Ganz ein­fach: Die Viech­er sitzen damit tat­säch­lich auf ebe­nen Flächen, als wären sie ein per­fek­ter Bestandteil der echt­en Welt. Das wirst Du mit iOS 11 selb­st erleben kön­nen.

HomePod: Der Siri-Lautsprecher kommt Ende 2017

Das, was der iPod für unter­wegs ist, soll laut Apple der Home­Pod bei Dir zuhause wer­den: Ein völ­lig neuer Weg, um Musik zu genießen. Was ver­birgt sich dahin­ter? Apple präsen­tiert den Home­Pod als Kom­bi­na­tion aus Net­zw­erk-Laut­sprech­er und smartem Laut­sprech­er. Konkret: Ein Mix aus Sonos und Ama­zon Echo. Darin wohnt selb­stver­ständlich Siri und führt Deine Befehle aus. Und zwar nicht nur für Musik, son­dern zum Beispiel auch, um Home­K­it-Geräte zu steuern. Oder Dich an Ter­mine zu erin­nern, einen Timer einzustellen und Dich über Nachricht­en und Wet­ter zu informieren.

Apple HomePod Featured

Foto: Apple / Newsroom

Was gab es sonst noch auf der WWDC-Keynote?

Auf der WWDC-Keynote hat Apple Neuigkeit­en für fast alle Geräte vorgestellt. Die Apple Watch bekommt watchOS 4 spendiert – mit eini­gen frischen Updates, neuen Zif­fern­blät­tern und ein­fachere Bedi­enung während Deines Work­outs.

Das kleine iPad Pro wächst um 20%: Die näch­ste Ver­sion hat ein 10.5 Zoll großes Dis­play und bekommt mit der iOS 11-App Files einen waschecht­en Dateiman­ag­er. Außer­dem kannst Du Dir Apps nebeneinan­der anzeigen lassen und Ele­mente per Drag & Drop hin- und her­schieben.

Apple iPad Feaured

Foto: Apple / Newsroom

Aus dem Betrieb­ssys­tem macOS Sier­ra wird macOS High Sier­ra. Die Neuau­flage bringt ein kom­plett über­holtes Dateisys­tem mit, das das Arbeit­en noch schneller und effizien­ter gestal­ten soll. Das läuft natür­lich auch auf den frisch vorgestell­ten iMac- und Mac­Book Pro-Mod­ellen. Und die bieten dank stärk­er­er Hard­ware nun auch Vir­tu­al Real­i­ty-Sup­port. In den näch­sten Monat­en soll zusät­zlich ein echt­es Per­for­mance-Mon­ster erscheinen: Der iMac Pro. Max­i­mal 18 Prozes­sor-Kerne, bis zu 128 GB Arbeitsspe­ich­er und bis zu 4 TB SSD-Spe­ich­er find­en in dem angekündigten Teil Platz. Puh.

Apple iMac Featured

Foto: Apple / Newsroom 

Was ist Dein Favorit von Apples WWDC-Keynote? Hin­ter­lasse uns Deinen Kom­men­tar.

Titelbild: Apple / Newsroom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren