Frau mit Smartphone nutzt eSIM-Push
Verschiedene Modelle des iPhone 11
: :

Was wird der Mobile World Congress 2016 auftischen? – Ein Ausblick

Das Sam­sung Galaxy S7 und das LG G5 sind nur zwei wichtige Beispiele für die Inno­va­tio­nen, die beim diesjähri­gen Mobile World Con­gress (MWC) in Barcelona vorgestellt wer­den sollen. Auch Nokia hat Großes angekündigt. Du bist schon ges­pan­nt? Wir haben für Dich einen kleinen Aus­blick auf die High­lights des Events gewagt.

Lange erwartet, jet­zt ist der Tag endlich da: Beim Mobile World Con­gress in Barcelona kom­men vom 22. bis 25. Feb­ru­ar 2016 Smart­phone- und Tablet-Her­steller zusam­men, um ihre aufre­gend­sten Neuheit­en zu präsen­tieren und Wege aufzuzeigen, wo es in Zukun­ft hinge­hen kön­nte. Was wohl in diesem Jahr die Messe-High­lights wer­den?

Sehnsüchtig erwartet: Das Samsung Galaxy S7

Mit beson­der­er Span­nung erwartet wird die Präsen­ta­tion des neuen Mod­ells der erfol­gre­ichen Galaxy-Rei­he aus dem Hause Sam­sung. Die Süd­ko­re­an­er haben im Vor­feld der Messe Ein­ladun­gen zu einem Presseevent ver­schickt, das am 21. Feb­ru­ar stat­tfind­et. Es gilt als sich­er, dass hier die neue Gen­er­a­tion des Android-Verkauf­ss­chlagers vorgestellt wer­den wird. Was das Sam­sung Galaxy S7 und S7 Edge wohl mit sich brin­gen? Wie wer­den sie ausse­hen? Einige Infor­ma­tio­nen sind bere­its durch­gesick­ert. So sollen die Geräte sich im Hin­blick auf das Design von ihren Vorgänger­mod­ellen kaum entschei­den. Ein im Netz kur­sieren­des Video unter­mauert diese These. Welche Gerüchte sich genau um das neue Sam­sung-Flag­gschiff ranken, erfährst Du im großen Galaxy S7-Gerüchtet­ick­er.

LG startet eine Großoffensive

Es Sam­sung bloß nicht zu leicht machen möchte es die Konkur­renz von LG. So startet der Her­steller eben­falls eine regel­rechte Großof­fen­sive im Rah­men des MWC 2016: Das neue Pre­mi­um-Smart­phone LG G5 wird, wie das Galaxy S7, wohl auf der Messe das Licht der Welt erblick­en. Spekuliert wird unter anderem darüber, ob das G5 ein zweites Dis­play besitzt. Offiziell bestätigt wurde hinge­gen bere­its, dass das Gerät als erstes sein­er Art über ein soge­nan­ntes Always-on-Dis­play ver­fü­gen wird. Dies bedeutet, dass auf dem Bild­schirm per­ma­nent Benachrich­ti­gun­gen angezeigt wer­den kön­nen. Was es damit auf sich hat, zeigt diese GIF-Ani­ma­tion sehr anschaulich. Wie Android Head­lines berichtet, soll das LG G5 nicht nur mit einem Fin­ger­ab­druck­sen­sor, son­dern auch einem Iris-Scan­ner aus­ges­tat­tet sein. Ein anderes Smart­phone von LG wurde im Übri­gen sog­ar schon vor dem MWC vorgestellt. Das Sty­lus 2 ist eben­falls alles andere als unin­ter­es­sant. So zeich­net sich das schicke Tele­fon unter anderem durch ein 5,7-Zoll-Display, eine 13-Megapix­el-Kam­era, einen wech­sel­baren 3000 mAh-Akku sowie das Betrieb­ssys­tem Android 6.0 Marsh­mal­low aus.

Neue Tablets, Smartwatches und mehr

Beim Mobile World Con­gress dreht sich jedoch nicht nur alles um Smart­phones, son­dern auch andere mobile Endgeräte bekom­men in Barcelona eine Plat­tform. So ranken sich zahlre­iche Gerüchte um die Vorstel­lung eines neuen Sony-Tablets – es soll sich um das Xpe­ria Z5 han­deln. Ver­mut­lich wird die Katze aber erst bei der Pressekon­ferenz der Japan­er am 22. Feb­ru­ar aus dem Sack gelassen.

Und auch in Sachen Smart­watch­es tut sich etwas: Nach­dem die Konkur­renten bere­its vorgelegt haben, wird damit gerech­net, dass auch HTC nun endlich seinen Hut in den Ring wirft. Zudem besagen Gerüchte, dass Sam­sung eine neue Ver­sion sein­er Vir­tu­al-Real­i­ty-Brille Gear VR vorstellen kön­nte. Für Auf­se­hen sorgte außer­dem der ein­stige Branchen­primus Nokia, der in einem auf Youtube gestell­ten Teas­er voll­mundig „das Größte, das Du jemals gese­hen hast“ ankündigt. Was sich genau hin­ter dieser neb­ulösen Botschaft ver­birgt? Am 21. Feb­ru­ar wirst Du schlauer sein.

Mobile Payment auf dem Vormarsch

Laut der Entwick­ler von Wire­card, die mit einem eige­nen Stand auf dem MWC vertreten sein wer­den, gehört die Zukun­ft des Bezahlens den neuar­ti­gen Mobile-Pay­ment-Tech­nolo­gien. Wer­den wir also zukün­ftig – statt mit Bargeld oder herkömm­lich­er EC-Karte zu bezahlen – nur noch das Smart­phone zück­en oder ele­gant Wear­ables hin­hal­ten, um die Rech­nung zu begle­ichen? Zumin­d­est wer­den die entsprechen­den Sys­teme immer aus­gereifter. Wire­card set­zt dabei vor allem auf die Fak­toren Benutzer­fre­undlichkeit und Sicher­heit. Auf diese Art und Weise sollen immer mehr Ver­brauch­er davon begeis­tert wer­den, die alter­na­tiv­en Zahlungsmeth­o­d­en zu nutzen. Auch Händler sollen davon prof­i­tieren, da Bezahlvorgänge in Zukun­ft noch zügiger von­stat­ten gehen sollen. Ein­fach den Bar­code auf dem Dis­play des Smart­phones an einen Hand­scan­ner hal­ten und der Bezahlvor­gang läuft – es bleibt span­nend abzuwarten, wie so etwas vor allem hierzu­lande angenom­men wird. Kön­ntest Du Dir vorstellen, per Smart­phone oder Smart­watch zu bezahlen?

Auf welche Tech­nolo­gien des MWC freust Du Dich am meis­ten? Schreib es uns in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren