Jugendlicher zockt ein Videospiel auf der Gamescom 2019
Eine Holzkiste voller Gemüse wie Kartoffeln, Möhren, Knollen und Ingwer.
:

The Fabric of Reality: Eine komplette Modenschau in Virtual Reality

Mit „The Fab­ric of Real­i­ty“ feiert am 29. Juli eine einzi­gar­tige VR-Mod­en­schau Pre­miere. Drei Mod­edesign­er zeigen ihre Werke in ein­er aufre­gen­den virtuellen Umge­bung und Du kannst die Ausstel­lung mit Deinem VR-Head­set ent­deck­en.

Was erwartet Dich als Besuch­er und welche Design­er steck­en eigentlich hin­ter der VR-Mod­en­schau? Das und alles Wichtige zu „The Fab­ric of Real­i­ty“ erfährst Du jet­zt.

Diese drei Modedesigner zeigen ihre Arbeiten in der VR-Modenschau

Wir sind schon echt ges­pan­nt, wie die VR-Mod­en­schau am 29. Juli ausse­hen wird. Kreative Ideen und kün­st­lerische Finesse dürfte es zur Genüge geben, denn die drei Mod­edesign­er Dama­ra, Sabin­na und Char­li Cohen haben jew­eils mit erfahre­nen VR-Kün­stlern zusam­mengear­beit­et, um ihre Arbeit­en stilecht in Szene zu set­zen. Wir stellen sie Dir kurz vor:

Dama­ra konzen­tri­ert sich darauf, die Gren­ze zwis­chen physisch und dig­i­tal zu ver­wis­chen, um Nach­haltigkeit voranzutreiben, während sie dig­i­tale Mode für sich ent­deckt. Sie hat mit dem VR-Kün­stler Sutu zusam­mengear­beit­et, der bere­its VR-Ele­mente für Filme wie „Dr. Strange“ oder „Ready Play­er One“ kreiert hat.

Sabin­na kom­biniert tra­di­tionelles Handw­erk mit Inno­va­tion, um zeit­genös­sis­che, aber gle­ichzeit­ig auch zeit­lose Mode zu entwer­fen. Damit möchte sie zeigen, dass Mode ein Mit­tel ist, damit wir uns wieder mit unserem Geist und unseren Visio­nen verbinden. Sabin­na hat sich für die VR-Mod­en­schau mit VR Human Vladimir Ilic zusam­menge­tan. Der VR-Entwick­ler zählt unter anderem Google, Sam­sung und Sony zu seinen Kun­den und erzählt mit seinen VR-Kreatio­nen gerne immer­sive Geschicht­en.

Char­li Cohen führt in Lon­don ihr eigenes Label und konzen­tri­ert sich auf ein fortschrit­tlich­es Leit­bild ein­er neuen Gen­er­a­tion für die Mode­branche, indem sie mit ihren physis­chen Pro­duk­ten bedeu­tungsvolle Geschicht­en erzählt. Char­li hat sich gle­ich Hil­fe von zwei Kün­stlern geholt: Die Illus­tra­torin, Ani­ma­tions­de­signer­in und VR-Designer­in Anand Dun­can hat unter anderem bere­its für Warn­er Broth­ers und Dis­ney gear­beit­et. John Ori­on Young (JOY) hat eben­falls mit­gewirkt und virtuelle Musen kreiert.

So kannst Du die VR-Modenschau erleben

Das Pro­jekt ist eine Zusam­me­nar­beit zwis­chen Ryot aus dem Hause Ver­i­zon Media, der Fash­ion Inno­va­tion Agency (FIA) des Lon­don Col­lege of Fash­ion und der Uni­ver­si­ty of Arts Lon­don (UAL). Dein Zugang zur VR-Mod­en­schau klappt dank der Part­ner­schaft zwis­chen Kalei­do­scope und dem Muse­um of Oth­er Real­i­ties. Das VR-Muse­um beherbergt „The Fab­ric of Real­i­ty“ bis zum Juli 2021. Um die Show zu erleben, brauchst Du also bloß die kosten­lose Muse­ums-App für Dein VR-Head­set und schon tauchst Du kom­plett in die Mod­ewelt ab.

Zum Start der VR-Mod­en­schau steigt am 29. Juli um 19:30 Uhr deutsch­er Zeit eine Eröff­nungsshow, die Du sowohl in VR als auch in 2D ver­fol­gen kannst. Du kannst also auch ohne VR-Head­set rein­schauen und einen Blick in das VR-Erleb­nis wer­fen.

Wirst Du die VR-Mod­en­schau „The Fab­ric of Real­i­ty“ besuchen? Ver­rate uns in den Kom­mentaren, wie Du Dir solch ein Erleb­nis vorstellst – oder wie Du die Show erlebt hast, wenn Du „The Fab­ric of Real­i­ty“ schon kennst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren