Erstes VR-Museum öffnet seine virtuellen Türen

VR-Museum: Digitale Kunst im Museum of other Realities
The New Pope, Jude Law, John Malkovich, Sky

Erstes VR-Museum öffnet seine virtuellen Türen

Picas­so, Dalí, Magritte und Co. haben Konkur­renz bekom­men. Die Kun­st­form der Mod­erne heißt ab jet­zt Vir­tu­al Real­i­ty. Im ersten VR-Muse­um der Welt kannst Du neben den Ausstel­lungsräu­men auch die Kunst­werke selb­st betreten. Und das völ­lig orts- und zeitun­ab­hängig.

Du kannst Dir weitaus Span­nen­deres vorstellen, als stun­den­lang durch end­lose Gale­rien zu schlen­dern und Dich über Kom­po­si­tion und Lin­ien­führung zu unter­hal­ten? Das dacht­en sich wohl auch ein paar Entwick­ler aus dem kanadis­chen Van­cou­ver und eröffneten das Muse­um of oth­er Real­i­ties.

Hier steigst Du ein­fach in Dein Lieblings­gemälde und wirst Teil der Szener­ie oder nimmst direkt am Schaf­fen­sprozess teil, indem Du das Kunst­werk nach Deinen Wün­schen verän­der­st. Auf Alar­man­la­gen und vor­wurfsvolle Auf­pass­er brauchst Du dabei keine Rück­sicht zu nehmen. Denn im ersten VR-Muse­um ist Anfassen aus­drück­lich erwün­scht.

Museumsbesuch im eigenen Wohnzimmer

Mit dem Muse­um of oth­er Real­i­ties soll die noch junge Kun­st­form der Vir­tu­al Real­i­ty einem größeren Pub­likum zugänglich gemacht wer­den. Gezeigt wird ein Quer­schnitt durch die neuesten Exper­i­mente inter­na­tionaler Kün­stler. Regelmäßige Ver­anstal­tun­gen und monatlich wech­sel­nde Ausstel­lun­gen sollen Dich in Zukun­ft sog­ar öfter ins VR-Muse­um lock­en. Die orts- und zeitun­ab­hängige Galerie kann näm­lich von über­all auf der Welt besichtigt wer­den.

Für rund 16,79 Euro kannst Du Dir die Steam-Ver­sion herun­ter­laden. Anschließend benötigst Du nur noch ein passendes VR-Head­set, schon tauchst Du in die virtuelle Kunst­welt ein und erkun­d­est die der Architek­tur eines herkömm­lichen Muse­ums nachemp­fun­de­nen Räum­lichkeit­en. Beg­ib Dich allein auf Ent­deck­ungsreise oder schalte den Mul­ti­play­er-Modus ein und triff Dich mit Fre­un­den und anderen Muse­ums­be­such­ern zum kul­turellen Aus­tausch.

Gehöre dank Early-Access zu den ersten Besuchern des VR-Museums

Nach zwei Jahren Entwick­lungsphase ist das dig­i­tale Muse­um seit Ende Juni als Ear­ly-Access ver­füg­bar. In den fol­gen­den Monat­en wird das Muse­um of oth­er Real­i­ties sowohl seine Ausstel­lungsräume als auch die Kun­st­samm­lung selb­st erweit­ern. Zudem sollen die Möglichkeit­en der Inter­ak­tion weit­er­en­twick­elt wer­den, bevor die Beta-Ver­sion Ende des Jahres auf den Markt kommt.

Bis dahin kannst Du das Muse­um der Zukun­ft aber bere­its als ein­er der ersten Besuch­er erkun­den und Feed­back geben. So wirst Du nicht nur Teil der virtuellen Kun­st, son­dern gle­ichzeit­ig Mit-Entwick­ler des ersten VR-Muse­ums der Welt.

Welche anderen Museen kannst Du Dir noch in der Vir­tu­al Real­i­ty vorstellen? Teile Deine Ideen mit uns!

Titel­bild: Muse­um of oth­er Real­i­ties

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren