Mario und Luigi, die Protagonisten der Spielereihe "Super Mario".
© Nintendo
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Super Nintendo World: Virtuelle Tour durch den Mario-Freizeitpark

Du willst durch das N64-Schloss von Prinzessin Peach laufen? Dich reizt eine echte Erfahrung mit roten Schild­kröten­panz­ern im Mario-Kart? Dann ist die neue The­men­welt Super Nin­ten­do World in den Uni­ver­sal Stu­dios Japan etwas für Dich. Der Park wurde ger­ade erst unter coro­na-bed­ingten Aufla­gen für wenige Besuch­er geöffnet. Diese haben einige Attrak­tio­nen gefilmt.

Stand 2020 ist Nin­ten­do Japans erfol­gre­ich­stes Unternehmen. Vielle­icht liegt das auch daran, dass der Videospiel­riese seit 2015 ver­sucht, seine etablierten Fig­uren über die Gren­zen der Kon­solen­land­schaft hin­aus in die Welt zu tra­gen. Mit dem Super-Nin­ten­do-World-The­men­bere­ich, ein Are­al inner­halb des The­men­parks Uni­ver­sal Stu­dios Japan, lan­den Mario, Peach und Co. vol­lends in der realen Welt. Wann sich die Tore für die bre­ite Öffentlichkeit öff­nen, ist noch nicht klar. Wir kön­nen Dir aber schon einiges von der real­is­tis­chen Mario-Welt zeigen.

Super Nintendo World: Mario und Bowser zum Anfassen

So wie bei anderen Lizenz-Attrak­tio­nen, siehe The Wiz­ard­ing World of Har­ry Pot­ter, nutzt auch die Super Nin­ten­do World bekan­nte Gesichter, Orte und Szenar­ien, die Fans aus den diversen Vor­la­gen ken­nen. Zur Eröff­nung dominieren vor allem Fig­uren aus den Mario-Games die Fläche. Der Superklemp­n­er Mario, die Dauergeisel Prinzessin Peach, das knud­del­süße Reit­ti­er Yoshi und der stache­lige Ober­schurke Bows­er samt Nach­wuchs sind in Form von Achter­bah­nen, Mer­chan­dise-Buden und Gas­tro-Gele­gen­heit­en zu find­en. Option­al kön­nen Besuch­er am Ein­gang „Power-up“-Armbänder erste­hen, mit denen sie bei den einzel­nen Attrak­tio­nen virtuelle Münzen und Items erspie­len. Die Arm­bän­der sind mit ein­er Smart­phone-App ver­bun­den, auf der Du Deinen per­sön­lichen Fortschritt ver­fol­gst und mit der Nin­ten­do World inter­agierst.

Vodafone-Router: Kabel-Glasfasernetz mit 1000 Mbit/s für Dein Zuhause

Mario Kart – Koopas Challenge: Ein Mixed-Reality-Erlebnis

Eine der Haup­tat­trak­tio­nen ist ein Achter­bahn-ähn­lich­es Mario Kart: Koopas Chal­lenge. In knapp fünf aufre­gen­den Minuten sollst Du das Flair der kulti­gen Renn­spiel­rei­he Mario Kart am eige­nen Leib erleben. Möglich wird das durch ein Aug­ment­ed-Real­i­ty-Head­set, das Du während der Fahrt trägst.

Bevor Du in dem Fahrgeschäft Platz nimmst, erhältst Du eine Mario-Kappe, an die Du ein AR-Visi­er befes­tigst. An Deinem Sitz befind­et sich ein Lenkrad mit But­tons. Damit erleb­st Du ein inter­ak­tives Ren­nen in bekan­nter Mario-Kart-Manier. Während Du in dem echt­en Wagen durch eine bunt gestal­tete Szener­ie fährst, kannst Du auf der virtuellen Ebene mit Schild­kröten­panz­ern auf Goom­bas und andere Geg­n­er feuern und so Münzen gewin­nen. Am Ende der Fahrt siehst Du auf einem Bild­schirm, wer von Deinen Fre­un­den am besten abgeschnit­ten hat.

Yoshi’s Adventure: Ein süßes Abenteuer

Wenn Du es etwas weniger ras­ant magst, kannst Du bei Yoshi’s Adven­ture eincheck­en. Auf dieser knapp fünfminüti­gen Fahrt nimmst Du auf dem Rück­en von Mar­ios Gefährten Platz. In einem ersten Video kannst Du sehen, wie Yoshis Aben­teuer in knal­li­gen Bon­bon-Far­ben designet ist. Mit dem kleinen Dino geht es auch in den Außen­bere­ich, wo Du eine Aus­sicht auf den ganzen Park hast. Die Chal­lenge während der Fahrt liegt darin, mith­il­fe ein­er Schatzkarte drei bunte Yoshi-Eier zu find­en, bevor die Bahn an der Spitze des Mount Bean­pole angekom­men ist.

Übri­gens: Wenn Du nach ein­er Ein­stiegshil­fe für Yoshis erstes Nin­ten­do-Switch-Spiel suchst, find­est Du hier Tipps für das Switch-Aben­teuer Yoshi’s Craft­ed World.

Einen aus­führlichen Rundgang durch die The­men­welt gibt Dir Mar­ios Schöpfer, Shigeru Miyamo­to, per­sön­lich:

Super Nintendo World: Virtuelle Tour vor der Eröffnung im Februar

Super Nin­ten­do World liegt im The­men­park Uni­ver­sal Stu­dios Japan. Die Tage­spreise rang­ieren zwis­chen rund 43 Euro (5400 Yen) für Kinder und 62 Euro (7800 Yen) für Erwach­sene. Wenn Du mehr über die Attrak­tio­nen erfahren willst, kannst Du die virtuelle Tour durch Super Nin­ten­do World auf der offiziellen Web­site absolvieren. Neben der Tour find­est Du dort auch Bilder und Videos der Attrak­tio­nen sowie alle Infos zum Park. Nach der Teil-Eröff­nung im Feb­ru­ar 2021 ver­sprechen die Mach­er einen neuen Ter­min für ein Grand Open­ing, wenn die Coro­na-bed­ingten Not­fallbes­tim­mungen für die Präfek­tur Osa­ka aufge­hoben wor­den sind.

Welch­es Com­put­er­spiel braucht auch drin­gend einen eige­nen Freizeit­park? Wir freuen uns auf Deine Ideen in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren